"ABBA": Das wurde aus Agneta, Björn, Benny und Anni-Frid

Mamma Mia!

Es ist vielleicht nicht jedermanns Geschmack, aber fest steht: Die Musik von ABBA ist absoluter Kult. Superhits wie "Mamma Mia" und "Dancing Queen" kann einfach jeder mitsingen. Greatest-Hits-Alben, Musicals, Filme, Wachsfiguren - bis heute sind die vier Schweden nicht aus der Popkultur wegzudenken. Doch was wurde aus Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid?

Innerhalb kürzester Zeit wurden ABBA zu absoluten Weltstars. Nach dem Gewinn des Eurovision Song Contest 1974der damals einfach noch Grand Prix hieß, wurden sie insbesondere in Europa und Australien zum großen Hit. Die "Abbamania" kannte kein Halten mehr. Doch wie es nun mal so ist, wenn Paare auch im beruflichen Umfeld rund um die Uhr aufeinanderhängen, kriselte es bald zwischen Agnetha und Björn; selbst eine Paartherapie konnte nicht helfen und 1978 trennten die beiden sich. Benny und Anni-Frid hingegen heirateten erst, ließen sich schon wenige Jahre darauf aber schon wieder scheiden. Trotz der Trennungen blieben ABBA vorerst zusammen, bis 1982 "eine Pause" angekündigt wurde. Offiziell wurde die Band nie aufgelöst, wenn auch seit '82 keine Lieder mehr veröffentlicht wurden. Was seitdem aus den vier Mitgliedern wurde, liest du auf den nächsten Seiten!