Promis und ihre Eigenheiten - wie Stars uns hinter den Kulissen überraschen*

So überraschen uns die Stars hinter den Kulissen

Promis und ihre Eigenheiten - wie Stars uns hinter den Kulissen überraschen*

Brad Pitt, Megan Fox oder Nicolas Cage – alle drei sind als Schauspieler in den letzten Jahrzehnten bekannt geworden und haben mit ihren Filmen Millionen in die Kinos gelockt. Auch wenn Stars immer mal wieder mehr oder auch mal weniger im Rampenlicht stehen, quasi jeder kennt sie. Und deren Eigenheiten können einen teilweise zum Schmunzeln bringen.

Kaum einem Kinofan würde es einfallen, den Toilettensitz zu Hause abzubauen und zur Vorstellung mitzubringen. Oder dass beim Rascheln von Papier kalte Schauer den Rücken hoch und runter jagen. Das Interesse an den Eigenheiten und Spleens der Promis hat einen Grund. Es macht die Schauspieler ein Stück menschlicher. Welche Stars haben besonders ausgeprägte Spleens?

Brad Pitt: Mit Klositz unterwegs

Brad Pitt gehört zu den international bekannten Stars aus Hollywood. Filme wie Rendezvous mit Joe Black oder Troja sind nur einige Beispiele für die Kassenschlager, für welche der Schauspieler vor der Kamera gestanden hat. Und mit dieser Bekanntheit im Rücken darf sich Brad Pitt die eine oder andere Eigenheit durchaus leisten.

2009 machte unter anderem in Promimagazinen die Runde*, dass der Schauspieler mit seinem persönlichen Toilettensitz auf Reisen ist. Bei einem Star, der sicher Millionen Dollar auf dem Konto hat und sich 5-Sterne-Hotels leisten kann, etwas verwunderlich.

Brad Pitt ist übrigens nicht der einzige Schauspieler, dem das ausschließliche Benutzen der eigenen Toilette nachgesagt wird. Auch Jennifer Lopez (die weiter unten nochmal auftaucht) wird eine entsprechende Eigenheit nachgesagt. Für die Sängerin wurde der persönliche Klositz maßgefertigt – und gehört zum Reisegepäck dazu.

Megan Fox: Die Papier-Panik

Einfach entspannt ein Buch lesen – was für viele Filmfans kein Problem ist, dürfte Actress Megan Fox vor echte Probleme stellen. Als Schauspielerin durch die Transformers-Reihe bekannt geworden, begleitet Megan Fox eine etwas ungewöhnliche Eigenart: die Papier-Panik. Wie die Schauspielerin in einer TV-Show erklärte, ist das Gefühl trockenen Papiers zwischen den Fingern in etwa mit dem Geräusch von Fingernägeln an der Tafel vergleichbar.

Zumindest zog die Schauspielerin diesen Vergleich, als es um ihre Papier-Panik ging. Um trotzdem Seiten umblättern zu können, greift Megan Fox eigener Aussage nach zu einem recht simplen Trick. Neben ihr steht einfach eine Schale Wasser.

Justin Timberlake: Alles, was 8 Beine hat

In Deutschland leben unzählige Spinnenarten. Allerdings ist keine so gefährlich, dass Angst eine angebrachte Reaktion ist. Wie Studien Leipziger Forscher zeigen, scheint diese Angst allerdings angeboren zu sein. Als Hinweis sehen Wissenschaftler die Reaktionen von Babys* auf Spinnentiere. Allerdings flößen Spinnen auch Erwachsenen Respekt ein.

Ein Beispiel unter den Promis ist Justin Timberlake*. Der Sänger und Schauspieler ist bekannt für seine Angst gegenüber Spinnen. Und hat noch einen weiteren Spleen: Berichten in Promimagazinen zufolge wechselt der US-Amerikaner mit Hingabe seine Unterwäsche – bis zu sechs Mal täglich.

Hugh Jackman: Der Lotterie-König

Wer mit Hugh Jackman einen Film dreht, kann auf den Jackpot hoffen. Dabei geht es weniger um die Einspielergebnisse des Streifens – die in der Vergangenheit allerdings den ein oder anderen Lottojackpot haben alt aussehen lassen. Hugh Jackman ist bekannt für seine Lotto-Leidenschaft. Es zieht den Schauspieler immer wieder an den Kiosk, um ein paar Lose zu kaufen.

Mittlerweile hat Hugh Jackman mehrere hunderttausend Dollar in diese Leidenschaft investiert. Und denkt dabei nicht nur an sich. Häufig verteilt der Schauspieler ein paar Lose unter Kollegen und der Filmcrew am Set. Einen wirklich dicken Fisch hat der Schauspieler mit den Lottolosen allerdings bisher noch nicht an Land gezogen. Jackman ist mit dieser Faszination nicht allein*: Während Ben Affleck große Erfolge im Black Jack erzielen konnte, ist es bei Toby Maguire das Pokerspiel, das ihn besonders mitreißt.

Ashton Kutcher: Maniküre und Pediküre

Das Thema Kosmetik ist ein Frauending. Falsch! Mit diesem Klischee räumen einige Hollywood-Beaus auf – wie zum Beispiel Aston Kutcher. Der Schauspieler wird zwar manchmal im Wuschel-Look abgelichtet. Zeitungen berichteten in der Vergangenheit, dass Ashton Kutcher einen ausgeprägten Hang zur Körperhygiene haben soll. Tenor: Der Schauspieler wechselt nicht nur mehrmals täglich das Outfit:

Auch die Dusche wird mehrmals am Tag von Ashton Kutcher benutzt. Und mit einer Pediküre bzw. Maniküre zwei Mal in der Woche dürfte der Schauspieler sogar der einen oder anderen weiblichen Kollegin Konkurrenz machen.

Promis und ihre Eigenheiten - wie Stars uns hinter den Kulissen überraschen*

Nicolas Cage: Gesund reicht nicht

Vegetarisch, vegan oder Paläo – inzwischen gibt es viele verschiedene Ernährungsformen. Und oft kommen Trends auch aus den USA bzw. Hollywood. Schließlich achten viele Stars penibel auf ihre Figur. Ob Nicolas Cage allerdings das Zeug dazu hat, einen neuen Ernährungstrend loszutreten, bleibt fraglich.

Bei der Auswahl tierischer Lebensmittel hat der Schauspieler eine recht eigenwillige Art und Weise, die Tiere auszusuchen. Laut einem 2010 geführten Interview ist für den Darsteller entscheidend, in welcher Form die Tiere mit ihrer Fortpflanzung umgehen. Fisch und Geflügel kommen bei Nicholas Cage auf den Teller. Schweine, so der Schauspieler, sind dagegen durchgefallen. Deren Fleisch meidet der Schauspieler.

Überhaupt scheint das Thema Tier den einen oder anderen Promi zu bewegen. Bestes Beispiel ist George Clooney. Dem Schauspieler wird eine besondere Liebe zu Hausschweinen nachgesagt. Damit ist der Darsteller allerdings kein Einzelfall. Auch Sängerin Miley Cyrus taucht in Verbindung mit den grunzenden Vierbeinern immer wieder in den Schlagzeilen auf.

Sandra Bullock: Deutsche Würstchen an Weihnachten

Das klassische Menü an Heiligabend besteht in vielen Familien aus Würstchen und Kartoffelsalat. Wer aus Deutschland kommt und in den USA Erfolg hat, bekommt bei der Umsetzung allerdings Probleme. Woher die richtigen Würstchen bekommen? Sandra Bullock hat im Fernsehen verraten, dass sie ihre ganz eigenen Wege dafür hat.

Bei Familie Bullock gehören diese aber zu einem traditionellen Weihnachtsessen dazu. Schließlich hat die Schauspielerin deutsche Wurzeln – und hält an den Traditionen der Heimat ihrer Mutter fest.

Promis und ihre Eigenheiten - wie Stars uns hinter den Kulissen überraschen*

Jennifer Lopez: Immer richtig temperiert

Top Style und gertenschlank* – eigentlich könnte bei vielen Promis ein Stück Schokolade nicht schaden. Jennifer Lopez, die viele als J Lo kennen, sieht Schokolade im Hotelzimmer allerdings gar nicht gern. Und achtet auch peinlich genau darauf, dass die Zimmer in Hotels die richtige Temperatur haben. Es müssen immer exakt 25,5 Grad Celsius sein.

Die Latino-Sängerin hat noch eine andere Eigenheit. In Bezug auf die Farbwahl ihrer Garderobe darf ein Farbton niemals fehlen. Die Rede ist vom weißen Look. Für Jennifer Lopez ist Weiß einfach ein Muss – egal, ob bei der Garderobe oder wenn es um das Thema weiße Lilien geht.

Fazit: Auch Stars haben den einen oder anderen Spleen

Egozentrisch und extravagant – wer Millionen auf dem Konto hat, kann sich Eigenheiten einfach leisten. Ganz so klischeehaft muss es nicht sein. Allerdings haben einige Stars und Promis tatsächlich Eigenheiten, welche Fans und Beobachter den Kopf schütteln lassen. Den eigenen Toilettensitz auf Reisen mitnehmen – darauf käme sicher niemand. Und auch die Obsession hinsichtlich einer Farbe ist vielleicht nicht unbedingt naheliegend. Aber mal ehrlich: Hat nicht jeder die ein oder andere Leidenschaft, welche vornehmlich zu Hause ausgelebt wird? Am Ende sind auch Promis Menschen mit ihren ganz persönlichen Ecken und Kanten. Dazu gehört die Angst vor Keimen genauso wie Unbehagen, wenn Spinnen an den Wänden nach oben krabbeln. Bei Schauspielern und Sängern schauen nur einfach viel mehr Leute hin.

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit dem externen Autor Maik Faerber (34). Maik Faerber ist Freelancer im redaktionellen Bereich rund um Stars und VIPs.