Angela Lansbury: Was macht "Jessica Fletcher" heute!

Mit ihrer Serie "Mord ist ihr Hobby" lockte Angela Lansbury viele Zuschauer vor die Fernseher. Was wurde aus der Schauspielerin und was macht sie heute?

Externer Inhalt
Facebook

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Facebook-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Facebook übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Facebook

In "Mord ist ihr Hobby" überführte sie zahllose Mörder und schrieb nebenbei noch erfolgreiche Krimis. "Jessica Fletcher" wuchs zahllosen Serienfans im Laufe der 12 Staffeln ans Herz. Doch was wurde aus ihrer Darstellerin?

Als eine Art amerikanische "Miss Marple" ermittelte sie in über 200 Fällen - und die Popularität der Kult-Serie ist allein daran ersichtlich, dass sie bis heute immer wieder im TV ausgestrahlt wird, obwohl die letzte Folge 1996 gedreht wurde. Für die Hauptdarstellerin Angela Lansbury war es nicht die erste, aber sicherlich bis heute ihre bekannteste und erfolgreichste Rolle - sie wurde dafür zwölfmal für einen Emmy nominiert und bekam vier Golden Globes. Doch was macht Angela Lansbury, seitdem "Mord ist ihr Hobby" vorbei ist? Wie Angela Lansbury heute aussieht und in welchen Serien sie noch zu sehen war, erfährst du auf der nächsten Seite!

Angela Lansbury überführte in der Serie "Mord ist ihr Hobby" viele Verbrecher
Quelle: Getty Images

Angela Lansbury heute

Mittlerweile ist die britische Schauspielerin beeindruckende 91 Jahre alt. Vermutlich aufgrund dieses hohen Alters hat sie sich seit Ende der Neunziger ein wenig aus dem Filmgeschäft zurückgezogen und war nur noch vereinzelt im Kino (z.B. in "Eine zauberhafte Nanny" oder "Mr. Poppers Pinguine") oder im TV zu sehen. In zwei Folgen von "Law & Order" hatte sie kleinere Gastauftritte. Nebenbei war sie immer wieder im Theater zu sehen, insbesondere am New Yorker Broadway. Für ihr Lebenswerk wurde sie 2014 in den britischen Adelsstand erhoben. 2016 kündigte sie dann ihren endgültigen Ruhestand an.