14 Stars, die schon in einer Entzugsklinik waren

Sie haben schon so einiges hinter sich

Man sieht Hollywood, wo viele Stars leben und schon in die Entzugsklinik eingewiesen wurden

Hollywood, ein Ort der reichen, schönen und glücklichen Stars. Meint man, denn vor allem hier ist nicht immer alles so rosig, wie es scheint. Nach außen hin sehen viele Stars immer perfekt und super glücklich aus und wirken aufgrund ihrer Fangemeinde fast schon unantastbar oder gar nicht wirklich menschlich. Dass sie aber sehr wohl aus Fleisch und Blut sind und einige von ihnen durchaus Probleme haben, zeigen Fälle, in denen der ein oder andere Hollywoodstar kurzerhand in die Entzugsklinik eingewiesen wurde.

Wer in der Vergangenheit unter anderem zu Rauschmitteln gegriffen hat und deshalb in die Klinik kam, zeigen wir dir im Folgenden!

Man sieht Daniel Radclife, alias ,,Harry Potter", der in der Entzugsklinik war, weil er Alkoholabhängig und Nikotinsüchtig war

1. Daniel Radcliffe

Ja, tatsächlich konnte ,,Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe die Entzugsklinik einige Zeit sein Zuhause nennen. Im Jahr 2010 ließ er sich wegen seines übermäßigen Alkoholkonsums professionell behandeln. So soll er sogar bei Dreharbeiten betrunken gewesen sein. Dem US-Magazin ,,Playboy" verriet er: ,,Jedes Mal, wenn ich Feiern gehen wollte, wurden die Handykameras gezückt. Das hat mich gehemmt, und was ist der einfachste Weg, Hemmungen abzubauen? Mit Alkohol geht das schnell." 2014 folgte eine Therapie gegen seine Nikotinsucht. Im Vergleich zu anderen Promis, konnte er seine Probleme aber erfolgreich bekämpfen und ist mittlerweile trocken und clean.

Die nächste Patientin dürften die meisten kennen, so machte sie schon häufiger mit negativen Schlagzeilen auf sich Aufmerksam...

Man sieht Lindsay Lohan und dass sie traurig aussieht, weil sie unter Drogen- und Alkoholeinfluss stand und eine Haftstrafe antreten musste

2. Lindsay Lohan

Die Skandalnudel Lindsay Lohan war bis heute bereits sechs Mal in einer Entzugsklinik. Als sie 2010 ihre Haftstrafe antrat, wurde sie nur zwei Wochen später vorzeitig entlassen und in die Klinik eingewiesen. Dort sollte sie drei Monate therapiert werden. Die Gefängnisstrafe hatte sich ergeben, weil sie 2007 gleich zweimal unter Drogen- und Alkoholeinfluss am Steuer gesessen hatte. 2013 wurde sie von einem Gericht erneut dazu verurteilt für 90 Tage eine Entzugsklinik aufzusuchen. Dort verbrachte sie nur wenige Minuten und flüchtete. Mehrmals versuchte sie nach ihrer Zeit als Süchtige ein Comeback als Schauspielerin und Reality-Star, sie scheitere aber eher, als dass sie erfolgreich damit war.

Den nächsten Star kennt ihr alle noch aus seinen Boyband-Zeiten!

Man sieht Robbie Williams, der selbst mal Drogen- und Medikamentenabhängig war und in eine Entzugsklinik eingewiesen wurde

3. Robbie Williams

Der Ex-,,Take That"-Sänger, der immer noch regelmäßig Frauenherzen zum Schmelzen bringt, hatte ebenso lange mit Alkohol-und Drogenproblemen zu kämpfen. Später wurde er zusätzlich medikamentenabhängig. 2007 wurde er dann in eine US-Entzugsklinik gebracht und behandelt, brach die Therapie aber vorzeitig ab. Seit 2010 ist er mit der Schauspielerin Ayda Field verheiratet, mit der er zwei Kinder hat. In seiner Biografie ,,Reveal: Robbie Williams" sprach er zum ersten Mal über seine damalige Drogensucht. Er berichtet, dass Ayda sich damals rührend um ihn gekümmert hatte und ihn schlussendlich gerettet hat.

Die nächste Schauspielerin geriet schon früh mit Drogen und Alkohol in Kontakt...

Man sieht Drew Barrymore, und man weiß, dass sie mit 13 Jahren in eine Entzugsklinik von ihrer Mutter eingewiesen wurde

4. Drew Barrymore

Die Karriere der Schauspielern begann schon früh: So stand sie bereits mit elf Monaten vor der Kamera. Mit sieben wurde sie mit ,,E.T." weltberühmt. Als sie acht Jahre alt war, ging sie mit ihrer Mutter regelmäßig auf Hollywood-Partys. Ein nachvollziehbarer Fehler, denn mit zwölf hatte sie bereits ein ernst zunehmendes Alkoholproblem. In einem Interview mit der ,,Guardian" erzählte die heute 44-Jährige, dass ihre Mutter sie gegen ihren Willen mit 13 Jahren in eine Entzugsklinik steckte. Dort blieb sie für 18 Monate eingesperrt. 

Den nächsten Hollywoodstar feiern viele eigentlich als Superheld.

Man sieht Robert Downey Jr. und weiß, dass er mal Drogenabhängig war weil seine Eltern es auch waren

5. Robert Downey Jr. 

Der ,,Iron Man"-Darsteller ist heute an der Spitze Hollywoods angekommen, doch ein Superheld war er in der Realität nicht wirklich. Er kam bereits früh mit Drogen in Kontakt. Sein Vater Robert Downey Sen. brachte nicht nur die Leidenschaft für die Filmindustrie, sondern auch gewisse bewusstseinserweiternde Substanzen in seine Erziehung mit ein. In einem Interview von 1988 berichtete der Schauspieler, dass sein Elternhaus von einer anderen Sorte Liebe geprägt war: ,,Es war immer eine Menge Gras und Kokain da. Wenn ich und mein Vater zusammen Drogen nahmen, dann war das, als ob er damit seine Liebe zu mir ausdrückte [...]." So waren etliche Entzugstherapien nötig, um dem Drogensumpf zu entkommen. 

Auch die nächste Schauspielerin hat die Entzugsklinik erfolgreich überstanden!

Man sieht Eva Mendes, die mal Drogenabhängig war und deshalb in die Entzugsklinik gebracht wurde, wo auch Linsay Lohan schon war

6. Eva Mendes

Die Schauspielerin Eva Mendes wies sich 2008 selbst in eine Entzugsklinik im US-Staat Utah ein. Dort hatte zuvor auch schon Lindsay Lohan Zuflucht gesucht. Sie versuchte lange ihre Drogensucht geheim zu halten, zog aber dann schlussendlich die Reißleine und suchte professionelle Hilfe. Ihre Pressesprecherin teilte der Öffentlichkeit damals mit, dass die Klinik ihr dabei helfe ,,einige persönliche Probleme" in den Griff zu bekommen. Mittlerweile ist die 45-Jährige aber wieder clean und glücklich mit Schauspielkollege Ryan Gosling verheiratet. 

Das Filmbusiness war für den nächsten Star ein ausschlaggebender Punkt...

Man erkennt Gerard Butler, der abhängig von Schmerzmitteln und Alkohol war und deshalb in eine Klinik eingewiesen wurde

7. Gerard Butler

Der Schauspieler war im Gegensatz zu vielen anderen Hollywoodstars hauptsächlich von Schmerzmitteln abhängig. 2012 wies er sich schlussendlich selbst in die Klinik ein. Angefangen hatte alles beim Dreh von dem Kriegsstreifen ,,300" im Jahr 2006, als Butler den körperlichen Anforderungen gerecht werden wollte und so zu den Medikamenten griff. Ein Surfunfall bei den Dreharbeiten von ,,Of Men and Mavericks" hatte seine Sucht noch verschlimmert. Bereits in der Vergangenheit gab er zu, dass er ebenso mit Alkoholproblemen zu kämpfen hatte, sie aber mittlerweile wieder in den Griff bekommen habe.

Die Sängerin auf der nächsten Seite ist auch durch etliche Schlagzeilen bekannt...

Man erkennt Britney Spears, die 2007 in eine Entzugsklinik und 2019 in eine psychatrische Einrichtung eingeliefert wurde

8. Britney Spears

Die Bilder gingen damals um die ganze Welt: 2007 rasierte Britney Spears sich eine Glatze und wies sich kurze Zeit später selbst in eine Entzugsklinik ein. In der Vergangenheit sah man sie oft in knappen Outfits auf wilden Partys. Psychologen urteilten damals, dass man es auch als ,,Hilfeschrei" interpretieren könnte. Es folgten einige Jahre, in denen sie Höhen und Tiefen durchlitt, aber schließlich auf dem richtigen Weg zu sein schien. Im Jahr 2019 kam allerdings die nächste Schlagzeile: Britney Spears befinde sich in einer psychatrischen Einrichtung, da sie mit den schweren gesundheitlichen Problemen ihres Vaters Jamie Spears nicht zurecht komme.

Den nächsten Hollywoodstar hat es sich ebenso mit seiner Karriere verscherzt.

Auf dem Bild ist Charlie Sheen, der sich aufgrund von Drogenexzessen in eine Entzugsklinik einwies

9. Charlie Sheen

Von Charlie Sheen haben wir in den vergangen Jahren schon den ein oder anderen Skandal verfolgt. Im Jahr 2010 wies er sich schlussendlich aufgrund seiner Drogensucht selbst in eine Klinik ein. Im Vorfeld wurde er bereits polizeilich auffällig, nachdem er gegenüber einer Begleiterin in New York handgreiflich wurde. Nur ein Jahr nach seinem Klinikaufenthalt wurde der Schauspieler wegen weiterer Drogen-Eskapaden aus der beliebten Serie ,,Two and A Half Men" geschmissen. Ob er es mittlerweile aus dem Drogensumpf geschafft hat, ist nicht bekannt.

Die nächste Prominente konnte man früher in einer Reality-Show begleiten.

Man sieht Kelly Osbourne und weiß, dass sie wegen Medikamentenabhängigkeit drei mal in eine Entzugsklinik musste

10. Kelly Osbourne

2004 machte die Tochter von Ozzy Osbourne ihren ersten Entzug in einer Klinik. Dort hatte sie sich wegen ihrer Abhängigkeit von Medikamenten behandeln lassen. Im Jahr 2005 folgte dann eine erneute Einweisung, weil sie sich laut ,,US-Weekly" ,,mit einigen persönlichen Fragen" beschäftigen müsse. Im Jahr 2009 lies sie sich dann zum dritten Mal einweisen. Ihre Vergangenheit ist nicht gerade von einer fröhlichen und normalen Kindheit geprägt. Mit 12 Jahren nahm sie bereits ihren ersten alkoholischen Drink zu sich, mit 14 folgten die ersten Experimente mit Drogen. Während der Reality-Show ,,The Osbournes" soll sie meistens high gewesen sein. 

Der nächste Schauspieler hat es momentan leider noch nicht bis zum Entzug geschafft.

Man sieht Ben Affleck der immer wieder mit seiner Alkoholsucht zu kämpfen hat und deswegen schon drei mal eingewiesen wurde

11. Ben Affleck

Ben Affleck hatte in seiner Vergangenheit schon des öfteren mit Suchtproblemen zu kämpfen. Auslöser dafür waren meist seine gescheiterten Beziehungen: Nachdem er zwei Jahre lang mit Gwyneth Paltrow liiert war, machte er 2001 den ersten Entzug, um seine Alkoholprobleme zu therapieren. Erst mit Jennifer Garner schien er 2005 endlich angekommen zu sein. Die Ehe hielt 10 Jahre, bevor Garner die Scheidung einreichte. Erneut stürzte der Hollywoodstar ab und wies sich in eine Entzugsklinik ein. Er schien sich zunächst wieder gefangen haben, doch 2018 brachte ihn seine Ex-Frau erneut in die Klinik. Seitdem hat er immer mal wieder mit Rückschlägen zu kämpfen.

Die nächste Schauspielerin wurde schon in jungen Jahren mit Drogen und Alkohol konfrontiert...

Man sieht Mischa Barton, die 2017 ausrastete und daraufhin in eine Klinik gebracht wurde

12. Mischa Barton

Die Serie ,,O.C. California" machte die 33-Jährige zum Star. Damals war sie gerade einmal 17 Jahre alt und schnell stieg ihr der frühe Ruhm zu Kopf. Der Druck in Hollywood führt sie schließlich zu Alkohol-, Drogen- und Gewichtsproblemen. 2017 gingen Schlagzeilen, wie ,,Mischa Barton flippt aus" oder ,,Mischa Barton in Psycho-Klinik gebracht" um die Welt. Laut Informationen des US-Portals ,,TMZ" sei die Schauspielerin nur mit einem weißen Hemd und einer Krawatte bekleidet vor ihrer Unterkunft in Hollywood ausgerastet. Daraufhin hatte sie sich freiwillig in eine Klinik bringen lassen.

Der nächste Schauspieler hat in seinem Leben bereits viel durchgemacht...

Man sieht Joaquin Phoenix, der sich aufgrund von Alkhoholproblemen in eine Klinik einweisen lassen musste

13. Joaquin Phoenix

Der Hollywoodstar, der vor kurzem mit seiner Hauptrolle im Film ,,Joker" positiv von sich Aufmerksam machte, hat schon einiges hinter sich. 1993 starb sein älterer Bruder River Phoenix an einer Überdosis Drogen. 2005 ließ er sich selbst aufgrund von Alkoholproblemen in eine Klinik einweisen und versuchte seitdem seine Krankheit zu bekämpfen. 2009 machten Schlagzeilen die Runde, dass der Oscar-nominierte Schauspieler völlig verwahrlost sei und Freunde und Kollegen sich Sorgen machen. Er zog sich eine Zeit lang völlig aus dem Filmbusiness zurück.

Man sieht Courtney Love, die zwischenzeitlich mit Kurt Cobain liiert war und Heorinsüchtig war, sodass sie in eine Entzugsklinik eingewiesen wurde

14. Courtney Love

Die ehemalige Rocksängerin und Schauspielerin Courtney Love, die viele noch aus ihrer Zeit mit Kurt Cobain kennen dürften, hatte in den 90er Jahren ihren großen Durchbruch. Doch die Branche war hart und Cobain und Love griffen immer wieder zu Heroin. Der erste Erfolg ihres Albums ,,Live Through This" und Cobains Selbstmord führten zu großem medialen Interesse. 2005 wurde sie mit Drogen erwischt und zu sechs Monaten Haft verurteilt, allerdings blieb ihr das Gefängnis erspart, sodass sie die Zeit in einer geschlossenen Entzugsklinik aussitzen musste.