Was wurde aus dem Star der Serie "King of Queens"?

Das macht Leah Remini heute!

Was wurde aus dem Star der Serie "King of Queens"?
Quelle: Getty Images

Der US-amerikanische Schauspieler Kevin James wurde als phlegmatischer Doug Heffernan in der Fernsehserie King of Queens bekannt. Am liebsten verbrachte er dort die Zeit auf dem Sofa - mit leckerem Essen. Aber sein nerviger Schwiegervater gönnte ihm das selten und auch seine Frau Carrie animierte ihn (aus seiner Sicht) zu nervigen Aktivitäten. Ohne sie wäre die Serie nur halb so lustig gewesen...Aber was passierte mit ihr?

Was wurde aus dem Star der Serie "King of Queens"?
Quelle: Getty Images

Leah Remini verkörperte die ehrgeizige Frau an der Seite des "King of Queens". Sie brachte den restlichen Humor in die Sitcom und überzeugte das Publikum durch ihre schauspielerische Leistung. Doch mit dem Ende der Serie kam auch das Ende ihrer Karriere - beziehungsweise flachte es ab. Wir verraten euch, was sie heute macht und was aus ihr geworden ist:

Was wurde aus dem Star der Serie "King of Queens"?
Quelle: Getty Images

Bevor sie die Rolle in King of Queens übernahm, wirkte sie bereits zehn Jahre in diversen Fernseh- und Filmproduktionen mit - der Durchbruch gelangte ihr aber erst als Carrie Heffernan. Die Fernsehserie funktionierte nicht nur durch Kevin James so hervorragend, sondern aufgrund der Zusammenarbeit aller Schauspieler. Im Jahr 2007 wurde die Serie dann abgedreht und mit 36 Jahren stand Leah Remini dann vor einer neuen Herausforderung:

Was wurde aus dem Star der Serie "King of Queens"?
Quelle: Getty Images

Nach dem Ende der Sitcom versuchte sie sich in zahlreichen TV-Produktionen und ließ sich auch von den Osbournes inspirieren, indem sie auf den TV-Reality-Zug aufsprang und mit ihrer Serie Leah Remini: Meine verrückte Familie und ich durchstarten wollte. Das große mediale Echo blieb jedoch aus, stattdessen sorgte folgende Angelegenheit für größeres Aufsehen:

Was wurde aus dem Star der Serie "King of Queens"?
Quelle: Getty Images

Fast 20 Jahre lang war sie Mitglied von Scientology (eine Organisation, die sich selbst als Kirche bezeichnet - andere würden es unter "Sekte" verbuchen) und warb überzeugend neue Mitglieder. Dennoch geriet ihr Weltbild 2006 ins Wanken, denn sie hatte das Gefühl, dass durch die Organisation ihre Familie zerbrach. Aus diesem Grund entschied sie sich für einen Ausstieg und veröffentlichte ein Buch mit dem Titel...:

Was wurde aus dem Star der Serie "King of Queens"?
Quelle: Getty Images

...Troublemaker: Surviving Hollywood and Scientology. Das autobiographische Buch schlug weite Wellen, denn es schildert ihre Erfahrungen während ihrer Zeit bei Scientology und gibt einen unverblümten Einblick hinter die Kulissen.

Aber auch vor der Kamera ist wieder ein Licht greifbar. Sie konnte eine Hauptrolle in der Serie What about Barb ergattern und wir hoffen nun, dass sie bald wieder öfters im Fernsehen zu sehen ist - ihr schauspielerisches Talent sollte nicht vergeudet werden.