15 Beautytrends aus den 90ern, die man heute gruselig findet

In den 90ern gab es viele verrückte Beautytrends, den ein oder anderen haben wir sogar mitgemacht. Heute fragen wir uns: Wie konnte man nur so herumlaufen?

In den 90ern wollte viele Mädchen so aussehen, wie Britney Spears.
Quelle: imago images / ZUMA Globe

Die Liste der Mode- und Beautysünden der 90er Jahre ist lang - seeehr lang. Auch wenn das ein oder andere Keypiece heute wieder den Weg zurück in die Kleiderschränke vieler Modeblogger kehrt, gibt es vor allem im Beautybereich den ein oder anderen Trend, den wir liebten und jetzt einfach nur die Hände vor das Gesicht schlagen. Auch Teenie-Star Britney Spears galt uns damals als Stil-Vorbild- wer wollte denn auch nicht aussehen, wie die wunderschöne Blondine? Inzwischen könnte das schon etwas anders aussehen, denn mit der Zeit, hat sich auch unser Geschmack verändert. 

Ja, so sind wir leider alle herumgelaufen und empfanden uns als angesagter denn je:

Zahnschmuck war in den 90ern besonders gefragt.
Quelle: imago images / MIS

1. Zahnschmuck war damals sehr modern!

Wer in den 90ern "modern" aussehen wollte, der hat auch schon mal seine Zähne beklebt. Egal ob kleine Glitzersteine, goldene Zähne oder auch mal eine äußerst bunte Zahnspange- es war vor allem eins: Super stylisch!

Das auffällige Nageldesign war in 1990 besonders modern, aber inzwischen ziemlich fragwürdig.
Quelle: imago images / Action Pictures

2. Übertriebenes Nageldesign 

Das auffällige Design hat in den 90er Jahren auch vor unseren Nägeln nicht halt gemacht. Je länger, bunter, glitzernder und auffallender, desto besser. Wobei, wenn man sich die Nägel so mancher Frauen heutzutage anschaut, gilt der Trend wohl noch immer.

Gekrepptes Haar haben wir früher alle geliebt, heute ist es eher eine Modesünde.
Quelle: Getty Images/ Chris Weeks / Staff

3. "Krepp"haar war besonders beliebt

Das geliebte Kreppeisen, versauert seit knapp 20 Jahren, in den Schränken von Millionen Frauen. Gut so, denn die gekreppten Strähnen der 90er erinnern mehr an einen Bastelkarton-Streifen aus dem Kindergarten, als an eine schöne Haarfrisur. Geliebt haben wir die Frisur bei den Stars aber trotzdem, kein Wunder, dass wir ihnen dann einfach nacheifern wollten. 

Der Beautytrend hat die 90er Jahre zum Glück nicht überlegt: Gezwirbelte Haare.
Quelle: imago images / Mary Evans

4. Gezwirbeltes Haar

Der Zwirbel-Look war in den 90ern absolut angesagt. Ideal für alle, die zu faul waren um die Haare zu flechten. 

Heutzutage eher peinlich: Schmal gezupfte Augenbrauen, a la Gülcan.
Quelle: imago images / POP-EYE

5. Schmal gezupfte Augenbrauen

Das Gegenteil von "mehr ist mehr" galt für die Augenbrauen, die gerne bis auf zwei halbkreisförmige, dünne Streifen reduziert wurden. Damals sahen die Augenbrauen schmal eben am coolsten aus und wer da oben zu viele Haare hatte, war eben nicht besonders hipp. Heute ist es eher peinlich.

Komische Hüte aller Art waren damals der letzte Schrei am Beauty-Himmel.
Quelle: imago images / Mary Evans

6. Seltsame Kopfbedeckungen

Egal, ob Hut oder Stirnband oder Jeans-Kopftuch mit kleinen winzigen Spiegeln darauf, Hauptsache eine Kopfbedeckung! Ohne ist man in den 90er Jahren selten aus dem Haus gegangen, schließlich wollte man besonders cool aussehen. Vielleicht nicht ganz so auffällig, wie das Haar-Accessoire von Sängerin Madonna, aber wir haben uns was getraut. 

Anastacia trägt sogar beide Beautytrends der 90er: Getönte Sonnenbrille und gekreppte Haare.
Quelle: imago images / Mary Evans

7. Getönte Sonnenbrillen

In den 90er Jahren war es der Beauty-Trend überhaupt eine getönte Sonnenbrille zu tragen. Sängerin Anastacia hat es uns schließlich auch perfekt vorgemacht. Aber ob wir mit dem Style heute immer noch so zufrieden wären?

Netzshirts waren der Beautytrend überhaupt.
Quelle: imago images / icon SMI

8. Netzshirts 

Ein absoluter Beauty-Trend der 90er waren die Netzshirts. Egal ob wir sie über den T-Shirts oder den BH´s getragen haben, ein Leben ohne die Netzshirts konnten wir uns bis dato kaum vorstellen, dass es einmal zur Modesünde werden würde, hätten wir damals nicht gedacht. Aber Zeiten ändern sich eben...

Quelle: Instagram

9. Hair-Wraps

"Hair-Wraps", oder auch "Indianerzöpfe". Die Stoffbänder, die zwischen den Strähnen hervorschauten, waren vor allem bei den Kids total angesagt. Ein Trend der wieder aktueller ist denn je.

In den 90ern waren besonders Ketten mit Kreuzen modern.
Quelle: imago images / UPI Photo

10. Ketten mit Kreuz

Auch hier galt: Desto größer, desto besser. Na, wer von euch hat seine Kette mit einem fetten Statement-Kreuz auch noch in einer Schublade rumliegen?

Quelle: Instagram

11. Schmetterlings-Spangen

Nein, nicht die kleine Schwester, sondern junge Frauen trugen diese bunten Plastikspangen im Haar...

Bauchfreie Tops, am besten noch mit einem Aufdruck waren damals ein Beautytrend.
Quelle: imago images / McPhoto/Baumann

12. Bauchfreie Tops

Egal wie kalt es war: Das Bauchfreie Top war ein absolutes Muss für jeden, der etwas auf die Modewelt gegeben hat. Aber immerhin hielt der Trend nicht lange an.

15 Beautytrends aus den 90ern, die man heute gruselig findet
Quelle: imago images / Rideaux-PicturePerfect

13. Jeans-Kleider

Egal, wo man in den 90 Jahren hingesehen hat: Jeans Teile waren überall zu sehen. Ob an den Beinen oder an der Kopfbedeckung, den Schuhen oder der Handtasche, Jeans war immer ein Teil von uns. Der Trend scheint sich zumindest gehalten zu haben. 

15 Beautytrends aus den 90ern, die man heute gruselig findet
Quelle: Getty Images

14. Kayal All-Over

Ein Trend, den jedes mehr oder weniger schminkbegabte Kid in kürzester Zeit umsetzen konnte. Viel Geschick war nämlich nicht gefragt, wenn man das komplette Auge mit schwarzem Kajal umrunden musste. 

Damals konnten wir uns die Beauty-Welt nicht ohne Plateau-Schuhe vorstellen.
Quelle: imago images / Andreas Beil

15. Schrille Plateau-Schuhe

Nicht zu vergessen sind natürlich die meterhohen Plateau-Schuhe, mit denen wir gut einen Kopf größer geworden sind. Wir haben sie geliebt, bis zu dem Zeitpunkt, an dem man gestürzt ist, weil man ein kleines Steinchen auf dem Weg übersehen hat. War eben doch ziemlich gefährlich mit den Schuhen! Aber was hat man nicht alles für den Beautytrend getan...