Diese alltäglichen Dinge durften Frauen in den 50er und 60er Jahren nicht tun!

Unvorstellbar, oder?

Diese alltäglichen Dinge durften Frauen in den 50er und 60er Jahren nicht tun!

Die Gleichberechtigung von Mann und Frau ist inzwischen weit fortgeschritten. Und tut dies weiter, denn überall auf der Welt haben viele Generationen dafür gekämpft und tun dies noch immer. Leider gibt es, gerade im beruflichen Leben, noch immer Nachteile und Einschränkungen für das weibliche Geschlecht.  Wirft man einen Blick auf die Dinge, die Frauen noch vor 70 Jahren verboten waren, können wir heilfroh darüber sein, dass wir inzwischen da sind, wo wir heute stehen. Denn diese Dinge waren Frauen noch in den 1960er Jahren verboten:

Diese alltäglichen Dinge durften Frauen in den 50er und 60er Jahren nicht tun!

Ein Konto eröffnen

Bis ins Jahr 1974 war es Frauen in den USA nicht erlaubt ein Konto zu eröffnen. Wenn sie das tun wollten mussten sie in Begleitung eines Mannes sein oder seine schriftliche Erlaubnis vorweisen können. 

Diese alltäglichen Dinge durften Frauen in den 50er und 60er Jahren nicht tun!

Als Richterin arbeiten 

Gerichte mussten keine weiblichen Richter zulassen. Selbst nach einem erfolgreich abgeschlossenem Studium hatten Frauen keine Garantie, dass sie eine Anstellung an einem Gericht finden werden, da sie diese willkürlich ablehnen durften. 

Diese alltäglichen Dinge durften Frauen in den 50er und 60er Jahren nicht tun!

Verhüten

1960 kam erstmals die "Anti Baby-Pille" auf den Markt. Die Einnahme war den Frauen in manchen US-Staaten allerdings noch jahrelang verboten. 

Diese alltäglichen Dinge durften Frauen in den 50er und 60er Jahren nicht tun!

Schwanger werden und arbeiten

Frauen, die schwanger wurden und einen Job hatten, haben diesen verloren. Schwangerschaftsurlaub oder Elternzeit gab es damals nicht. 

Diese alltäglichen Dinge durften Frauen in den 50er und 60er Jahren nicht tun!

Stillen

War das Kind erstmal da gingen die Verbote weiter: Sein Kind in der Öffentlichkeit zu stillen war lange Zeit streng verboten! Sogar bis heute  wird das Thema, vor allem in den konservativen Vereinigten Staaten von Amerika, kontrovers diskutiert. 

Diese alltäglichen Dinge durften Frauen in den 50er und 60er Jahren nicht tun!

Studieren 

Princeton war eine der ersten Elite-Universitäten, die auch weibliche Studenten bei sich aufgenommen hat. Erst im Jahr 1969 ging die Universität diesen Schritt. 

Diese alltäglichen Dinge durften Frauen in den 50er und 60er Jahren nicht tun!

Zum Mond fliegen 

Bis 1978 beschäftigte die NASA keine Frauen. Sally Ride wurde in diesem Jahr die erste Arbeitnehmerin des US-Bundesbehörde und somit die erste weibliche Astronautin.