Fakten über "Winnetou und Old Shatterhand", die du garantiert noch nicht kanntest!

Die Kultfilme mit Pierre Brice und Lex Barker

"Der Schatz im Silbersee" war der erste Film, in dem Pierre Brice als "Winnetou" und Lex Barker als "Old Shatterhand" gemeinsam vor der Kamera standen. Sein Debüt feierte der Film im Jahre 1962.

Obwohl die "Winnetou"-Filme auf den Romanen von Karl May basieren, weichen sie stark von ihnen ab. 

Lex Barker war bereits ein gefeierter Star und erhielt für seine Rolle in "Der Schatz im Silbersee" eine Gage von 120.000 Mark. Pierre Brice erhielt lediglich 42.000 Mark. Letztendlich stand er insgesamt 11 Karl May-Verfilmungen als "Winnetou" vor der Kamera. Lex Barker verkörperte "Old Shatterhand" siebenmal.  

Pierre Brice wurde damit zum Idol einer ganzen Generation. Insgesamt gewann er zwölf Bravo-Ottos und fünf Bambis. Als "Winnetou" 1965 den Filmtod starb, brach eine Protestwelle aus. Der Regisseur bekam Drohbriefe. Daraufhin ließ er den Indianer im nächsten Film wieder auferstehen. 

Bis zu Lex Barkers Tod 1973 waren er und Pierre Brice auch privat gute Freunde. Er starb im Alter von 54 Jahren an einem Herzinfarkt. Pierre Brice wird für immer als "Winnetou" in unseren Herzen bleiben. Der Schauspieler verstarb am 06. Juni 2015 an den Folgen einer Lungenentzündung. Er wurde 86 Jahre alt.