"Harry Potter"-Fans aufgepasst:

Diese alles verändernde Filmszene wurde gelöscht!

"Harry Potter"-Fans aufgepasst:

Nur selten werden Bücher 1:1 verfilmt. Einige Szenen fallen dabei immer wieder der Schere der Regie zum Opfer. Auch Kultfilme wie die „Harry Potter“-Reihe bilden da keine Ausnahme. Doch viele Fans hätten sich wahrscheinlich gewünscht, dass genau diese Szene am Ende überlebt hätte...!

Klick auf "Weiter", um zu erfahren, wie die Geschichte eigentlich zu Ende gehen sollte.

"Harry Potter"-Fans aufgepasst:

Draco Malfoy gehört in den „Harry Potter“-Filmen und -Büchern nicht unbedingt zu den größten Sympathieträgern. Die gelöschte Szene aus „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2“ hätte dies ändern können. Sie hätte dem Widersacher, der Harry, Ron und Hermine den Schulalltag immer wieder zur Hölle machte, eine tolle charakterliche Erlösung verschafft.

Auf der nächsten Seite zeigen wir dir den Clip, der es nicht in die fertigen Filme schaffte!

Draco Malfoy ergreift im entscheidenden Moment die Initiative und lehnt sich gegen Lord Voldemort auf. Als der lebendige Harry aus Hagrids Armen aufspringt, wirft ihm sein Erzfeind seinen Zauberstab zu. Harry kann sich so gegen Voldemort verteidigen. Draco Malfoy hätte also einen großen Teil dazu beigetragen, Harry zu retten und ihm dabei geholfen, den Dunklen Lord zu besiegen. 

Grund dafür, dass es die Szene letztlich nicht in den Film schaffte, ist, dass sie so auch im Buch nicht vorkommt. Doch es gibt einen anderen Hinweis darauf, dass Gutes in Draco steckt. 

Du willst wissen, welcher das ist? Wir verraten es dir auf der nächsten Seite:

"Harry Potter"-Fans aufgepasst:

Im sechsten Band hat sich Draco immerhin entschieden, Dumbledore doch nicht zu töten – obwohl Voldemort androhte, seine Familie zu töten.

Als Harry, Ron und Hermine von den Greifern auf den Landsitz der Familie Malfoy gebracht werden, ist es Draco, der sich weigert, Harry zu identifizieren und sich dadurch entscheidet, ihn zu schützen.

Im Raum der Wünsche konfrontiert Malfoy Harry dann zwar, um seinen Zauberstab zurückzuverlangen, doch auch hier hält er seinen Handlanger Crabbe letztendlich davon ab, Harry zu töten.