"Die golden Girls": Fakten über die Kultserie

Du bist Fan der ersten Stunde? Auch dich werden einige sehr überraschen...

"Die golden Girls": Fakten über die Kultserie

Die "Golden Girls" begeisterten seit Beginn der Sitcom im Jahre 1985 Millionen Fans. Berühmt wurden die vier Damen durch ihren Witz, Charme und natürlich die legendären Sprüche der adretten Frauen. Nicht umsonst zählen Dorothy Zbornak (Beatrice Arthur (†)), Blanche Elizabeth Devereaux (Rue McClanahan (†)), Rose Nylund (Betty White) und Sophia Petrillo (Estelle Getty (†)) bis heute zu den beliebtesten Seriendarstellern aller Zeiten. 180 Folgen wurden gedreht und ausgestrahlt. Viele Fans sind Liebhaber der ersten Stunde, doch einige der folgenden Fakten, werden selbst sie überraschen...

"Die golden Girls": Fakten über die Kultserie

- Bis heute zählt "Golden Girls"zu den erfolgreichsten Serien aller Zeiten. Die Sitcom gewann drei Golden Globes und zwei Emmy Awards. Alle vier Hauptdarstellerinnen wurden für ihre herausragenden Leistungen mit einem Emmy ausgezeichnet. - Estelle Getty, sie spielte die Mutter von "Dorothy", welche von Beatrice Arthur dargestellt wurde. Obwohl sie in der Serie Beatrice's Mutter verkörperte, war sie im echten Leben ein Jahr jünger als Beatrice. Estelle Getty starb im Juli 2008 im Alter von 84 Jahren an den Folgen ihrer Parkinson- und Demenzerkrankung. - Beatrice Arthur (rechts im Bild) erlag im April 2009 ihrem Krebsleiden. Sie wurde 86 Jahre alt. - Rue Mcclanahan (Mitte) spielte "Blanche". Für ihre beeindruckende Darstellung wurde sie viermal für einen Emmy und dreimal für einen Golden Globe nominiert. 1987 durfte sie den Emmy mit nach Hause nehmen. Rue war noch bis ins Jahr 2009 als Schauspielerin aktiv. 2010 verstarb sie nach einer Hirnblutung. Sie wurde 76 Jahre alt. - Betty White (links im Bild) ist die einzige der "Golden Girls"-Darstellerin, die noch lebt. Sie spielte in der Sitcom "Rose": Die chausielerin ist 95 Jahr alt und noch immer in zahlreichen Filmen zu sehen.