"The Fast and The Furious": Ein Vergleich der Schauspieler damals und heute

In Erinnerung an Paul Walker

Der erste Teil von "The Fast and The Furious" wurde 2001 in den USA produziert. Nach dem Erfolg des ersten Action-Teils folgten mehrere Filme, die vor allem bei Männern beliebt sind. In den Filmen geht es hauptsächlich um illegale Straßenrennen und getunte Autos. Wer sich an die ersten Teile nicht mehr erinnern kann, der sollte sich die nächsten Seiten anschauen, auf denen es einen Rückblick auf die Darsteller damals und heute gibt. 

View this post on Instagram

Go toretto

A post shared by fast_and_furious2001 (@fast_and_furious2001) on

Einer der größten Stars der Filme ist Vin Diesel. Mit bürgerlichem Namen heißt der Schauspieler Mark Sinclair Vincent. Er spielte die Rolle "Domenic 'Dom' Toretto" im ersten Film 2001. Im zweiten Teil war er allerdings nicht zu sehen, da er ein zu hohes Gehalt verlangt hat. 

2013 bekam Vin Diesel einen Stern auf dem "Walk of Fame". Im siebten und achten Teil von "The Fast and The Furious" war er wieder zu sehen und wurde von den Fans gefeiert. 

Michelle Rodríguez alias „Leticia 'Letty' Ortiz“ spielt die Frau von Vin Diesel und ist auch beim siebten und achten Teil des Actionstreifens zu sehen. Auch im Privatleben der Schauspielerin geht es gefährlich zu...

Sie saß bereits 24 Tage wegen Alkohol am Steuer und Drogenmissbrauch hinter Gittern. 

Paul Walker wollte eigentlich Meeresbiologie studieren und entschied sich dann Schauspieler zu werden. Als Undercover-Cop „Brian O'Conner“ begann seine Karriere bei "The Fast and The Furious". 

Auch im Privatleben hatte Paul Walker eine Leidenschaft für schnelle Autos. Im November 2013 starb er bei einem Autounfall, bei dem er mit Tempo 160 in sein Unglück raste. Sein bekanntestes Zitat „If one day the speed kills me, do not cry because I was smiling" erinnert die Fans bis heute an seine waghalsigen Vorhaben.

Jordana Brewster spielte die Schwester von "Dom" "Mia Toretto". Sie war ein Jahr mit Schauspielkollege und Model Mark Wahlberg zusammen. Neben den "Fast and Furious"-Filmen ist sie auch in anderen Produktionen zu sehen. 

2007 heiratete sie auf den Bahamas den Produzenten Andrew Form. Mittlerweile ist sie Mutter von zwei Kindern.