Shannon Elizabeth: Das wurde aus "Nadia" aus "American Pie"!

Heute verfolgt sie eine andere Karriere...

Viele Jungs rannten im Jahr 1999 sicher nicht nur einmal ins Kino zu "American Pie" - ihretwegen: Shannon Elizabeth wurde in ihrer Rolle als "Nadia", die heiße Austauschschülerin, über Nacht zum Männertraum. Doch was wurde aus ihr?

Shannon Elizabeth: Das wurde aus "Nadia" aus "American Pie"!

1999 ist nicht nur ein paar Jahre her. Tatsächlich stammt der erste "American Pie"-Film mittlerweile aus einem anderen Jahrtausend. Seitdem sind nicht nur diejenigen, die damals ins Kino rannten, um ein paar Jahre gealtert; auch die Schauspieler sind heute zum Teil kaum noch wiederzuerkennen. Aber was wurde eigentlich aus Shannon Elizabeth, alias "Nadia", alias "der Traum deiner schlaflosen Nächte" damals? Wir verraten es dir!

Shannon Elizabeth: Das wurde aus "Nadia" aus "American Pie"!

"American Pie" war für die Halb-Araberin der absolute Durchbruch, obwohl ihre Rolle darin verhältnismäßig klein war. Schon im Jahr darauf war sie in "Scary Movie" zu sehen, dann im 2. Teil von "American Pie", und kurz darauf in einer Nebenrolle in "Tatsächlich... Liebe". Ihre Berühmtheit verhalf ihr auch zu Fotoserien in "Playboy" & "Maxim". 

Trotz ihres großen Leinwanderfolgs schien sie die Schauspielerei nicht langfristig packen zu können. Sie war 2012 noch in "American Pie: Das Klassentreffen" zu sehen, hat sich aber parallel eine ganz andere Karriere aufgebaut. Und die hättest du ihr im Leben nicht zugetraut...! 

Wie Shannon Elizabeth heute aussieht und was sie macht, erfährst du auf der nächsten Seite!

Shannon Elizabeth spielt Poker - und nicht nur zum Spaß!

Schon 2006 beschrieb die Schauspielerin das Kartenspiel als ihre "zweite Karriere" und galt als einer der besten prominenten Pokerspieler. Dreimal im Monat flog sie nach Las Vegas, um in den Casinos in Pokerturnieren anzutreten. Außerdem trat sie regelmäßig in der "World Series of Poker" an und gewann bisher fünfmal Preise, obwohl es nie für den ersten Platz reichte.

Seit 2012 hält sie sich jedoch ein bisschen zurück und ist nur noch selten bei Turnieren anzutreffen. Auch schauspielerisch backt sie jetzt kleinere Brötchen und spielt meist nur noch Nebenrollen.