Das wurde aus "Michel aus Lönneberga":

Sein freches Grinsen hat er nicht verloren

Michel war ein Lausejunge aus nem Dorf in Schweden ...

Neben "Pippi Langstrumpf" war definitiv auch "Michel aus Lönneberga" heimlicher Held (und noch heimlicheres Vorbild) unserer Kindheit. Der schwedische Blondschopf mit dem frechen Grinsen zeigte kindliches Selbstbewusstsein par excellence, indem er sein Umfeld mit listig-lustigen Streichen auf Trab hielt. Zur Strafe wurde er regelmäßig zum Schnitzen in den Schuppen gesteckt und da seine Unfugs-Frequenz recht hoch war, sammelte sich innerhalb kürzester Zeit ein beachtlicher Haufen an Schnitzwerk an. 

Wie auch wir ist Michel mittlerweile jedoch erwachsen geworden. Zeit also sich zu fragen, was aus ihm geworden ist und wie er heute aussieht! Das alles erfährst du auf den nächsten Seiten ...

Nichts als dumme Streiche hatte er im Sinn ...

Wer steckt überhaupt hinter der Kult-Figur? Verkörpert wurde der blonde Lausejunge von Jan Torsten Ohlsson, einem in Uppsala geborenen Kinderdarsteller. Von 1971 bis 1973 erlangte er durch die Rolle des Michel, der im schwedischen Original übrigens Emil heißt,  über die Grenzen seines Heimatlandes hinaus Bekanntheit. Doch dieser Erfolg hielt nicht allzu lange an: Nach der Serie wirkte er noch in zwei Filmen (Terror of Frankenstein und Dante – Beware of Shark) mit, die seine Karriere jedoch nicht wirklich pushten. Außerdem wurde seine schauspielerische Leistung ständig mit seiner Paraderolle des Michel verglichen, was letztendlich dazu führte, dass Ohlsson dem Leben im Rampenlicht recht früh den Rücken zukehrte.

Doch was macht er heute?

Sing Dudeldei, sing Dudeldei, der Michel war bekannt ...

Nachdem er die Schauspielerei an den Nagel gehängt hatte, schlug Ohlsson eine Karriere als Systemtechniker in einer Computerfirma ein. Jeglichen Kontakt zu Medien und Öffentlichkeit lehnt er strikt ab, da er die Rolle des Michel komplett aus seinem Leben verbannen möchte. Außerdem hat er eine Frau und zwei Kinder, die sich hoffentlich nicht allzu viele seiner TV-Streiche abgeschaut haben. 

Und auch wenn Ohlsson sich nicht gerne an sein früheres Leben erinnert, tun wir es umso lieber – deshalb bleibt Michel auch für immer in unserem Kindheits-Herzen!