Neue Studie: Wer "Harry Potter" mag, soll ein guter Mensch sein

Bist du auch ein "Harry Potter" Fan?

Ein Abschnitt aus Harry Potter ist zu sehen und es geht um eine Studie.

Forscher der italienischen Universität Modena veröffentlichten ihre Studienergebnisse in der Fachzeitschrift "Journal of Applied Social Psychology", aus der hervorgeht, dass Fans von Harry Potter toleranter gegenüber Minderheiten sind. Denn Harry selbst setzt sich immer wieder für "Muggel" ein, die in Hogwarts zur Minderheit gehören, weil sie nicht von magischen Menschen abstammen. Diese werden oft als "Schlammblüter" beschimpft, doch Harry ergreift immer Partei für sie. In all den Büchern setzt er sich ein für Gerechtigkeit und für die Schwächeren. 

Das soll auch nun Auswirkungen auf seine Fans haben, wie ihr auf der nächsten Seite lesen könnt: