Das wusstest du noch nicht über Bud Spencer

Wir blicken zurück auf das bewegende Leben der Jugendlegende

Das wusstest du noch nicht über Bud Spencer

Das bewegende Leben des Carlo Pedersoli

Es war einer der traurigsten Tode des vergangenen Jahres, Bud Spencer alias Carlo Pedersoli verstarb am 27. Juni 2016 in Rom.  Für viele ein Idol ihrer Jugend: Gemeinsam mit Terence Hill aka Mario Girotti prügelte sich der Draufgänger durch zahllose Filme. Seine Western-Komödien und die witzig-inszenierten Faustkämpfe mit flapsigen Sprüchen begeistern bis heute eine ganze Generation. Doch nicht nur in seinen Kinostreifen war der wuchtige Sympath ein echter Alleskönner. 

So schloss er 1957 Jura-Studium ab, und das, obwohl er sich die meiste Zeit seiner Schwimmkarriere widmete. Pedersoli war begnadet im Wasser, schwamm als erster Italiener die 100m Freistil in unter einer Minute. Sogar für die Teilnahme an den olympischen Spielen qualifizierte er sich!

Doch das ist noch lang nicht alles: Wir präsentieren auch weitere Berufe aus dem bewegenden Leben einer echten Jugendlegende. 

Das wusstest du noch nicht über Bud Spencer

Vom Juristen zum Ausnahmeschauspieler

Der Hamburger MoPo verriet er 2009, was er sagen würde, wenn Gott ihn nach einem Motto fragt: "Lass mich durch, ich will mein Leben leben!" Für wahr erfüllte sich Pedersoli diesen Traum: 1960 heiratete er seine Jugendliebe Maria Amato, zeugte mit ihr drei Kinder. Sie waren bis zum Ende unzertrennlich. 

Beruflich blieb es ebenso spannend für Bud: Neben der Schauspielerei und seinem Juristen-Dasein machte er sich als Erfinder bekannt, meldete zu Lebzeiten über zwölf Patente für neue Produkte an. Er schrieb selbständig Drehbücher, komponierte und sang sich durch die Nachtklub-Szene Italiens. Unter den Fittichen der Plattfirma RCA schrieb Pedersoli sogar Schlagersongs für die bekannte Sängerin Rita Pavone. 

Hinzukommt seine Tätigkeit als Businessmann und Pilot: Dank seines Flugscheins gründete er selbstständig die Fluglinie Mistral Air, die bis heute ein Tochterunternehmen von Italiens bekanntestem Reiseanbieter ist. 

Sogar als Modedesigner und Stuntman versuchte sich Pedersoli! Ein Mann, von dem man wirklich behaupten kann, er habe alles getan, worauf er Lust hatte - und immer mit so viel Leidenschaft, dass wir ihn nicht nur für seine Fäuste in Erinnerung behalten sollten.