7 Anspielungen in Kinderfilmen, die dir erst als Erwachsener auffallen!

Kindheit ruiniert!

7 Anspielungen in Kinderfilmen, die dir erst als Erwachsener auffallen!
Quelle: Pixabay

Kinderfilme sind natürlich für die lieben Kleinen konzipiert und das Drehbuch und die Bilder sind kinderfreundlich gehalten. Doch Erwachsene gucken die Filme ja auch, sei es, weil sie die Eltern der besagten Kinder sind oder weil es sie einfach auch interessiert. Und für die muss es ja auch interessant sein. Die einfachste Art ist es, Zweideutigkeiten subtil einzubauen, sodass die Kinder es nicht wahrnehmen und es für die Erwachsenen unterhaltsam ist.

Wir haben 7 Anspielungen in Kinderfilmen, die eigentlich nicht ganz jugendfrei sind! Weiter auf der nächsten Seite. 

7 Anspielungen in Kinderfilmen, die dir erst als Erwachsener auffallen!
Quelle: Pixabay

#7 Toy Story 3 (2010)

In dem erfolgreichen Kinderfilm von Pixar entfernt Lotso Knuddelbär den Mund von Mrs. Kartoffelkopf. Dazu sagt Mr. Kartoffelkopf folgendes: „Hey, niemand nimmt den Mund meiner Frau, außer mir!“ – wie das wohl gemeint war…

7 Anspielungen in Kinderfilmen, die dir erst als Erwachsener auffallen!
Quelle: Pixabay

#6 101 Dalmatiner (1996)

In einer Realverfilmung des Zeichentrickfilms von 1996 ist es keine Geringere als Glen Close, die einen sehr zweideutigen Spruch bringt. Als sie hört, dass Anita und Roger ein Kind, als auch Hundewelpen erwarten, sagt sie zu dem Ehemann: „Welpen? Sie waren aber ein fleißiger Junge!“ Wirklich, Disney?!

7 Anspielungen in Kinderfilmen, die dir erst als Erwachsener auffallen!
Quelle: Pixabay

#5 Shrek (2001)

So ziemlich jeder kennt die Szene: Shrek und Esel stehen vor Lord Farquards imposanter Burg. Da fragt Shrek seinen Begleiter, ob der Lord mit diesem riesigen Gebäude vielleicht etwas kompensieren wollte. Was er damit andeutet, verstehen zum Glück nur Erwachsene… 

Externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Twitter-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Twitter übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Twitter

#4 Das große Krabbeln (1998)

Größtenteils ist dies ein echter Familienfilm, aber Sprüche wie „Hey Süße, möchtest du mal eine echte Fliege bestäuben?“ sind dann doch eher für Erwachsene bestimmt. Gut, dass die Kids das (hoffentlich) sowieso nicht verstehen…

Externer Inhalt
Youtube

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Youtube-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Youtube-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Youtube-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Youtube übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Youtube

#3 Space Jam (1996)

In dem Film geht es um Aliens, die dafür sorgen, dass die Basketballspieler der NBA nicht mehr richtig spielen können. Einer der Spieler sucht dann aus Verzweiflung seinen Arzt auf. Der stellt dann die Frage, ob bei ihm auch in anderen Bereichen die erwünschte Leistung ausbleibt – war das gemeint, wonach es sich anhört...?

7 Anspielungen in Kinderfilmen, die dir erst als Erwachsener auffallen!
Quelle: Pixabay

#2 Aladdin und der König der Diebe (1996)

Dieser Film wurde in Deutschland nur auf DVD veröffentlicht. Das erklärt vielleicht, wie der folgende Spruch in dem Film blieb: Bei einem Erdbeben wendet sich der Genie an die versammelte Mannschaft und sagt „Ich dachte, die Erde soll erst in den Flitterwochen beben!“ – das ist schon nicht mehr subtil. 

7 Anspielungen in Kinderfilmen, die dir erst als Erwachsener auffallen!
Quelle: Getty Images

#1 Muppets – Die Schatzinsel (1996)

Allgemeinwissen: Miss Piggy war mal in einer Beziehung mit dem Piraten Long John Silver. Als sie und Kermit der Frosch den Seeräuber im Verlauf des Film wieder treffen, begrüßt sie ihn mit „Hallo, Loooong John“ – Kermits Gesicht nach zu urteilen hat auch er verstanden, was seine Freundin damit andeuten wollte…