7 Hollywood-Stars, die dank Botox heute komplett anders aussehen

Was haben sie nur getan?

Meg Ryan im Jahr 2000, als sie noch unoperiert war

Manche Stars ertragen es nicht, zu altern und versuchen dem Prozess entgegen zu wirken. Wir haben sieben Beispiel von Promis, die das Schicksal aufhalten wollten.

Meg Ryan

Vor allem in den 1990er Jahren war Megh Ryan eine der populärsten Schauspielerin. Sie spielte sich in den Filmen wie "Top Gun", "Harry und Sally" und "Schlaflos in Seatle" die weibliche Hauptrolle. Doch dann ging es mit ihrer Karriere langsam abwärts: Zwischen 200ß und 2015 war die Heldin nicht einmal auf der Leinwand zu sehen.

Ihre sinkende Popularität bringen viele mit ihrem Privatleben in Verbindung: 2001 wurde sie nach 10 Jahren geschieden, weil sie ihren Mann Dennis Quaid mit dem Schauspieler Russel Crow betrogen hatte. Andere machen etwas anderes dafür verantwortlich...

Meg Ryan heute: Sie kann kaum lächeln, weil sie so viel Botox unter der Haut hat

Meg Ryan gilt als botoxsüchtig. Das ist keine Seltenheit im jugendbessenen Hollywood, weil ältere Frauen seltener Aufträge bekommen. Die zahlreichen Behandlungen und Eingriffe hinterließen Spuren. Meg Ryan hatte kaum noch die Möglichkeit, Mimik zu zeigen. Doch genau das ist unerlässlich für ihren Beruf, deshalb wurden die Aufträge in letzter Zeit immer weniger - eine wahre Ironie des Schicksals.

Angeblich hat Meg Ryan es nun aufgegeben, den Alterungsprozess aufhalten zu wollen und verzichtet nun auf die Bautyeingriffe. Doch ob sie jemals wieder "gesund" aussehen wird, bleibt abzuwarten.

Melanie Grifith im Film Dr. La Fugue

Melanie Griffith

Für viele Menschen galt Melnaie Grifith früher als schönste Frau der Welt. Als Tochter der Filmschauspielerin Tippi Hedren wurde ihr die Schauspielerei in die Wiege gelegt. In den späten 1980ern und frühen 1990ern gehörte sie zu den größten Stars in Hollywood .

Von 1989 bis 1996 führte Griffith eine Ehe mit Don Johnson, mit dem sie bereits im Jahr 1976 einige Monate verheiratet gewesen war. 1996 ehelichte sie Antonio Banderas. Nach 18 Ehejahren reichte das Paar Anfang Juni 2014 die Scheidung ein. Seit ihren frühen Jahren hat sie sich extrem verändert.

Heute ist Melanie Griffith kaum wiederzu erkennen

Das erste Mal nahm Griffith die Hilfe plastischer Chirurgie in Anspruch, nachdem ein zahmer Löwe, der in ihrem Haus gewohnt hatte, ihr mit den Krallen über das Gesicht gefahren war.

Doch auch später ließ sie Griffith immer wieder operieren und Botox spritzen, um ihr jugendliches Gesicht zu erhalten. Später sagte sie über ihre Eingriffe in einem Interview: "Ich habe nicht gemerkt, dass es zu viel ist, bis die Leute anfingen zu reden und sagten: 'Oh mein Gott, was hat sie nur getan?‘"

Die Reaktionen auf ihr Aussehen hätten ihr wehgetan: "Ich war so verletzt, dass ich zu einem anderen Arzt ging, der all das entfernt hat, was die erste Ärztin verpfuscht hat. Hoffentlich sehe ich jetzt wieder normaler aus."

7 Hollywood-Stars, die dank Botox heute komplett anders aussehen

Tom Selleck

Tom Selleck ist der Frauenschwarm einer gesamte Generation. Mit seinem Schnauzer und kernigen Sprüchen begeisterter in der Rolle des hawaiianischen Privatdetektiv und Ferrari-Liebhaber Thomas Magnum und avancierte zu einem der bekanntesten und beliebtesten Schauspieler der 1980er Jahre. Für die Rolle wurde er mit einem Emmy und einem Golden Globe Award ausgezeichnet und erhielt als „Frauenschwarm“ die Auszeichnungen „God’s Gift to Women“ sowie „Sexiest Man of America“. 

Doch auch er wollte offenbar dem Geist der Zeit entkommen und sich etwas jünger zaubern.

Tom Selleck hat sich ebenfalls mit Botox behandeln lassen

Heute zeigt sich Selleck mit viel vollerem Gesicht als früher, aufbauschten Wangenknochen und einer unnatürlich glatten Haut. Offenbar möchte auch der "Magnum"-Star nicht wahrhaben, dass er älter wird und glättet sich dafür das Gesicht mit einer giftigen Substanz.

Immerhin ist es gut zu wissen, dass nicht nur Frauen dem Wahn nach ewiger Jugend verfallen sind. Das wird vielleicht auch unsere nächste Kandidatin trösten, denn Selleck und sie spielten früher mal ein Liebespaar in der Seire "Friends". Und auch sie hat sich seitdem sehr verändert.

Courteney Cox  war früher eine wahre Schönheit

Courteney Cox

Bei der Kultserie "Friends" spielte Courteney Cox jahrelang die schöne Köchin Monica und bezauberte dabei so manchen Mann. Auch inder Filmreihe "Scream – Schrei!" feierte sie Erfolge. Während der Dreharbeiten lernte sie den Schauspieler David Arquette kennen, welchen sie 1999 heiratete. Sie spielte mit ihrem Mann auch in zahlreichen anderen Produktionen zusammen, wie etwa in The Shrink is In und in Friends, wo David Arquette eine Gastrolle übernahm. Im Juni 2004 wurde Cox Mutter einer Tochter. Im Oktober 2010 gaben Arquette und Cox ihre Trennung bekannt.

Courteney Cox. 2019  auf der "Hollywood For Science Gala"

Auf Fotos ab 2010 scheint es für Courteney Cox nicht mehr möglich, zu lächeln. Augen und Stirn sind unbeweglich, die Haut sehr straff für eine Frau über 40. Vor allem aber: Cox hat nun weniger Falten als drei Jahre zuvor, was sehr verdächtig ist. Auch die Wangenknochen wirken ungewöhnlich prall.

So sieht sie seit 9 Jahren nahezu identisch künstlich aus, keine Falte kommt dazu, das Gesicht bleibt glattgebügelt. Viel Ähnlichkeit mit Monica gibt es nicht mehr.

Cher 197 war noch natürlich schön

Cher

Keine Frau steht so sehr für die Jugendlichkeit durch OPs wie die Künstlerin Cher. Cherilyn Sarkisian, so heißt sie bügerlich, erfand sich seit 1965 immer wieder neu und trat in ihren Kostümen als "Goddess of Pop" auf. Außerdem ist sie Emmy-, Grammy- und dreifache Golden-Globe-Preisträgerin. Mit über 200 Millionen verkauften Tonträgern und weiteren 80 Millionen zusammen mit ihrem früheren Ehemann Sonny Bono gehört sie zu den kommerziell erfolgreichsten Musikern des 20. und 21. Jahrhunderts.

Sie macht keinen Hehl daraus, dass sie ab und zu zum Botox greift.

Cher zeigt sich offen mit Botox

Dr. Afschin Fatemi, Facharzt für Dermatologie mit dem Schwerpunkt ästhetische Operationen,erklärt in einem Interview: „Es ist ja längst kein Geheimnis mehr, dass Cher ihr Aussehen mit ästhetischen Behandlungen verändert hat.“ er geht davon aus: „Wenn wir davon ausgehen, dass Cher seit etwa 30 Jahren Botox spritzen lässt, kommt da einiges zusammen – schätzungsweise circa 24.000 Euro.“

Hinzu kommen Kosten für Nase (5.000 Euro), Wangenknochen (4.000 Euro) und volle Lippen (pro Anwendung circa 400 Euro).EIne Kinn-Kontur kostet 12.000 Euro, die Oberweite 7.000 Euro. Insgesamt schätzt der Experte die Eingriffe auf etwa 57.400 Euro.

Nicole Kidman 1990 unoperiert

Nicole Kidman

Was für eine Frau: Nicole Kidman wurde für Filme wie "Todesstille", "Tage des Donners", "To Die For"," Moulin Rouge" und "Australia" berühmt. 2003 erhielt sie den Oscar als beste Hauptdarstellerin für "The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit". Von 1990 bis zur Scheidung im August 2001 war Kidman mit dem Schauspielkollegen Tom Cruise verheiratet. Das Paar adoptierte zwei Kinder. Nach der Scheidung blieben diese bei Cruise. 

In den 90ern verzauberte Kidman mit ihrer Natürlichkeit. Davon ist heute kaum was übrig.

Nicole Kidman,  bei den Hollywood Film Awards am 3.11.2019 in Los Angeles, zeigt sich faltenlos

Siet 2006 ist Kidman mit dem Sänger Keith Urban verheiratet. Heute wirkt ihr Gesicht starr, glatt und zeigt keine Falte.

Während sich Nicole Kidman jahrelang nicht zu möglichen Beauty-OPs äußerte, gestand sie Ende 2016 gegenüber RTL, dass es ihr wichtig ist gut auszusehen und sie, wenn es nötig ist, auf jeden Fall nachhelfe. 

Mit den Gerüchten um eine mögliche Beauty-OP-Sucht räumte sie damals aber auf: "Möchte ich gut aussehen? Ja. Ist es eine Sucht? Nein. Habe ich einen Mann, der mich liebt, egal wie ich aussehe? Ja." 

Im Film Bridget Jones wurde Renée Zellweger berühmt

Renée Zellweger

Als quirlige Bridget Jones, die immer wieder Probleme mit Männern, Zigaretten und ihrem Gewicht hat, wurde die Schauspielerin Renée Zellweger zum Star.  Am 9. Mai 2005 heiratete Renée Zellweger auf St. John den Country-Sänger Kenny Chesney. Am 15. September 2005 beantragte sie die Annullierung der Ehe, die im Dezember desselben Jahres rechtskräftig wurde. Ab Herbst 2009 war sie mit dem Schauspieler Bradley Cooper liiert, im März 2011 gaben beide ihre Trennung bekannt. Aufgrund von Depressionen zog sie sich ab 2010 für sechs Jahre aus dem Filmgeschäft zurück.

Seitdem hat sich viel getan. Seit 2012 lebt Zellweger in einer Beziehung mit dem Musiker Doyle Bramhall II. Und auch ihr Gesicht sieht anders aus.

Renée Zellweger 2014 musste sich vorwerfen lassen, Botox zu spritzen

Als sie 2013 vor die Kamera trat, erkannte die Presse die Schauspielerin kaum wieder. Ihre Augen wirkten schmal, das Gesicht straff und emotionslos. Zellweger versuchte um das Thema Beauty-Eingriff drumherum zu reden.

"Ich bin froh, dass die Leute denken, dass ich anders aussehe! Ich lebe ein anderes, glückliches, erfüllenderes Leben und ich finde toll, dass man das sieht“, lautete ihr einziger Kommentar gegenüber „People“ (2014) bezüglich ihres veränderten Gesichtes.

So ganz glaubte man ihr das nicht, wo doch viele Ärzte sagten, diese Veränderung der Augenform sei nur chirurgisch möglich.