15 Stars, die für eine Filmrolle extrem abgenommen haben

Wer ist der Abnehm-Champion?

Das weltberühmte Hollywood-Sign.

Dass Hollywood kein einfaches Business ist, wissen die meisten inzwischen. Was Stars alles auf sich nehmen, ist teilweise enorm!
Einige Schauspieler müssen für Filme in kürzester Zeit eine extreme Muskelmasse aufbauen oder eine kräftige Speckschicht. Andere hingehen tun für eine Rolle genau das Gegenteil und verlieren in kurzer Zeit extrem viel Gewicht. Meistens lässt das die Rollen zerbrechlicher und runtergewirtschaftet erscheinen. Wir haben uns die 15 extremsten Gewichtsverluste angesehen, die Stars für eine Rolle auf sich genommen haben und kommen aus dem Staunen gar nicht mehr raus. 

Fangen wir mit den "geringeren" Verlusten an und krönen am Ende den "Abnehm-Champion":

Zu sehen ist die sehr schlanke Mila Kunis in "The black swan".

10 Kilo

Begonnen wird unsere Liste von gleich zwei Damen aus dem selben Film und zwar aus "The Black Swan". Mila Kunis verlor von ihrem eh schon schlanken Körper ganze 10 Kilo für die Rolle als Baletttänzerin "Lilly". Die Schönheit, die damals erst 28 Jahre alt war, wirkt dadurch sehr zerbrechlich aber auch der sagenhafte Ehrgeiz der Rolle kommt dadurch gut zum Ausdruck.

Leider hat Mila Kunis im Vergleich zu ihrer Platzteilenden Natalie Portman keine Auszeichnung für ihre Leistung gewonnen:

Natalie Portman in "The black swan" mit 10 Kilo weniger.

Ebenfalls 10 Kilo

Natalie Portman wurde im Vergleich zu Mila Kunis für die Rolle der "Nina Sayers" in "The Black Swan" sogar mit einem Oskar ausgezeichnet. Der Gewichtsverlust kam bestimmt auch durch die intensive Vorbereitung auf die Rolle: "Ich schwamm fast zwei Kilometer am Tag, machte Figurtraining und nahm drei Stunden Ballett-Unterricht". Das ist der damals 30-Jährigen auch wirklich anzusehen! 

Auch unser nächster Platz ist eine wahre Hollywood-Größe, die bestimmt im echten Leben keine Diät nötig hätte:

Schauspielerin Anne Hathaway in "Les Miserable", kurz nachdem ihr die Haare abgeschnitten wurden.

11 Kilo

Der Film "Les Miserable" ist für viele ein wahres Meisterwerk und für die Schauspieler bestimmt ein hartes Stück Arbeit gewesen. Anne Hatheway, die wir nicht nur seit "Plötzlich Prinzessin" ins Herz geschlossen haben, hungerte sich für die Rolle der verzweifelten "Fantine" 11 Kilo runter. Ihre schauspielerische Leistung wurde im Nachhinein sogar mit einem Oscar belohnt. Die Schauspielerin habe sogar 13 Tage lang komplett auf Nahrung verzichtet, laut einem Interview des Magazins "Freundin" und auch die Haare wurden ihr in der weltberühmten Szene wirklich abgeschnitten! Das nennen wir mal Leidenschaft!

"Spillman" alias Adrien Brody in "Der Pianist" aus dem Jahr 2002.

14 Kilo

Nicht nur weibliche Schauspielerinnen nehmen einen enormen Gewichtsverlust für den Film in Kauf. Adrien Brody, ebenfalls mit einem Oscar für die Rolle belohnt, nahm stolze 14 Kilo ab für die perfekte Inszenierung des "Wladyslaw Spillman" in "Der Pianist". Die dramatische Geschichte des begabten polnisch-jüdischen Musikers wird durch den ausgelaugten und mageren Brody verstärkt und wirkt extrem echt. 

Unser nächster Schauspieler ist eigentlich dafür bekannt, dass er extreme Muskelmassen zunimmt doch nicht so für den Film, der jetzt kommt:

15 Kilo

Chris Hemsworth ist auf dem Bild zu "Heart of the Sea" kaum wiederzuerkennen. Normalerweise kennen wir den "Thor"-Darsteller als beladenes Muskelpaket. Doch als "Owen Chase" wog der hübsche Australier 15 Kilo weniger als sein Normalgewicht. Da der sonst so trainierte Chris seinen Körper an seine Muskulatur gewöhnt hatte, soll der Gewichtsverlust extrem anstrengend gewesen sein, da es nur mit sehr wenig Essen und sehr sehr viel Training funktionieren konnte, wie er selbst in einem Interview mit dem Magazin "Collider" berichtet

Tom Hanks mit 15 Kilo weniger in "Philadelphia".

Ebenfalls 15 Kilo

Tom Hanks wird nocheinmal in unserer Liste auftauchen und ihr könnt bestimmt auch schon erraten, für welche Rolle. Aber auch für den Kinohit "Philadelphia" nahm der wohl mit bekannteste Schauspieler sehr viel ab. 1993 spielt Hanks den Anwalt Andrew, der das Drama aufdecken und entwirren soll. Unzählige Filme, unzählige Rollen, unzählige Meisterwerke - Tom Hanks ist wohl einer der ganz Großen und versetzt sich wahnsinnig in seine Rolle hinein, deshalb ist für ihn ein etwaiges Abnehmen wohl kein großes Thema. 

Der an AIDS erkrankte "Rayon" alias Jared Leto in "Dellas Buyers Club".

18 Kilo

Wir nähern uns langsam den unglaublichen 20 Kilo-Bereich, die ein Mensch für einen Film abgenommen hat. Ganze 18 Kilo hat Jared Lito (der übrigens auch schon mal ziemlich viel Gewicht für "Chapter 27" zugenommen hat) für die Rolle "Rayon" abgenommen. Ebenfalls wie sein Schauspiel-Kollege in dem Film gewann Leto einen Oscar. Die AIDS-Erkrankung, die hier angesprochen wird, kommt durch den Gewichtsverlust sehr gut zur Geltung und die Darsteller wirken mehr als zerbrechlich. 

Matthew McConaughey spielt "Ron" in "Dallas Buyers Club".

19 Kilo 

Nicht nur Jared Leto nahm einiges an Kilos für den Film "Dallas Buyers Club" ab, sondern auch Matthew McConaughey in der Hauptrolle zu diesem Film. Der eher derbe "Ron" erkrankt ebenfalls an AIDS und der Körper des Amerikaners scheint nach und nach zu zerfallen. Matthew nahm den extremen Gewichtsverlust in Kauf und wirkt in der Rolle mehr als überzeugend! Es ist kaum zu glauben, dass das der gleiche attraktive Mann ist, den wir sonst kennen. 

Es gibt tatsächlich einige Schauspieler, die mehr als 20 Kilo Körpergewicht für einen Film verloren haben:

Christian Bale, der heimliche Verwandlungskünstler in "The Fighter".

20 Kilo 

Chrisitan Bale wird insgeheim als der König der Abnehmer bezeichnet. Der begnadete Schauspieler wird unter den letzten Plätzen gleich zwei Mal auftauchen! Für die Rolle des "Dicky" in "The Fighter" nahm Bale ganze unglaubliche 20 Kilogramm ab. Für den Film aus dem Jahr 2011 gewann er sowohl einen Golden Globe als auch einen Oscar als bester Nebendarsteller. Wir können euch jetzt schon sagen, auch wenn man denkt, das wäre doch gar nicht zu toppen, doch tatsächlich brachten sich einige Schauspieler in gesundheitsgefährdende Zustände: 

Matthew Fox alias "Picasso" in "Alex Cross":

22 Kilo

Sogar zwei Schauspieler nahmen in unsere Auflistung sagenhafte 22 Kilo ihres Normalgewichts ab. Einer davon ist der amerikanische Schauspieler Matthew Fox in der Rolle des Serienkillers "Picasso" in "Alex Cross". Der Film aus dem Jahr 2012 bekam zwar eher negative als positive Kritik die Leidenschaft, die man für die Schauspielerei haben muss, um eine solche Diät durchzuziehen, ist von dieser Kritik aber wohl ausgeschlossen. 

Der nächste Platz tauchte hier schon mal auf, erinnert ihr euch? Richtig, Tom Hanks: 

Tom Hanks in seiner Paraderollen bei "Cast Away".

Nochmal 22 Kilo

Eine seiner Paraderollen schlecht hin (neben Forrest Gump versteht sich) spielte Tom Hanks in "Cast Away". "Chuck Noland" landet nach einem Flugzeugabsturz bekanntlich auf einer einsamen Insel und versucht Robinson Crusoe like zu überleben. Nahe des Wahnsinns, heruntergekommen und abgemakert schafft er es zu überleben! Dass Tom Hanks für den Film unglaubliche 22 Kilo abgenommen hat, ist kaum zu glauben, aber durchaus ihm an zu sehen. 

Und tatsächlich wurde sogar das noch gesteigert und zwar erst vor Kurzem: 

In der Rolle des "Joker" ist hier Joaquin Phoenix zu sehen.

23 Kilo

Ohne zu viel spoilern zu wollen, da der Film gerade noch in den deutschen Kinos läuft, hat Joaquin Phoenix jetzt schon einen Platz in unserer Liste für seine Rolle in "Joker" verdient. Um zu verstehen, wer der Joker ist und wieso er so ist, wie er ist, schlüpft Phoenix meisterhaft in die Rolle des Bösewichten. Sein extrem geringes Gewicht setzt die Zerbrechlichkeit und Verzweiflung der Rolle unfassbar gut in Szene! Bei Bildern mit einem gesunden Normalgewicht und ohne Schminke mit normaler Frisur denkt man fast, man sieht einen ganz anderen Menschen. 

Christian Bale total abgemagert in "Der Maschinist"

28 Kilo

Den unglaublichen 1. Platz von unfassbaren 28 Kilo Gewichtsverlust, also fast 30 Kilo, teilen sich gleich 2 Schauspieler. Fangen wir bei unserem Verwandlungskünstler Christian Bale an. Die Bilder aus "Der Maschinist" gingen um die Welt und zeigen einen absoluten abgemagerten jungen Bale. Der Schauspieler soll selbst entschieden haben, wie viel Gewicht er verliert: "Wir hatten nie darüber gesprochen, wie viel Gewicht ich verlieren sollte. Ich hatte zuhause ein Foto von Hank Williams, den ich sehr verehre. Es zeigt ihn drei Monate vor seinem Tod in völlig ausgezehrtem Zustand. Und dieses Bild wurde mein Orientierungspunkt." verrät er in einem Interview

Jennifer Hudson als "Winnie Mandela".

Nochmal 28 Kilo

Unser zweiter erster Platz wird von Jennifer Hudson belegt in ihrer Rolle in "Winnie". Die amerikanische Schauspielerin verkörpert Winnie Mandela, die Frau von Nelson Mandela. Die Oscar-Preisträgerin verkörperte die zwischendrin verhaftete und kämpferische Winnie sagenhaft gut. 

Aber eins darf man bei diesen Zahlen nicht außer Acht lassen: Die Schauspieler, die ein solches Gewicht verlieren, tun dies unter ständiger ärztlicher Betreuung und mit Profis an ihrer Seite, die diesen Gewichtsverlust betreuen und perfekt auf den individuellen Körper abstimmen, damit die Gesundheit der Darsteller langfristig nicht geschädigt wird!