"Jurassic Park": Filmfehler, die nie jemand bemerkt hat

Warum haben die Macher das übersehen?!

Seit 1993 der erste "Jurassic Park"-Film herauskam, können wir keine anderen Dino-Filme mehr sehen, so sehr sind wir von diesem hier begeistert! Doch wenn man sich den Film mal genauer anschaut, merkt man, dass da viele Dinge bei der Produktion nicht ganz so gut durchdacht waren. Bei diesen 6 Filmfehlern fragen wir uns nur, warum den Machern das nicht aufgefallen ist...

#1 Die Autotür

In dieser Szene ist klar und deutlich zu sehen, dass die Autotüren des gelben Autos vorne geschlossen sind. Verständlich, wenn ein Monster gerade herumläuft. Doch im nächsten Moment, als der Dinosaurier beim Auto vorbeigeht, ist die Tür plötzlich offen. Wie geht das denn?!

#2 Der Mund

Hier ist der T-Rex offensichtlich am Fressen gewesen, weshalb sein Mund auch blutrot war, als er aus dem Gebüsch hervortrat. Nach einigen Minuten Verfolgungsjagd ist sein Mund aber wieder komplett sauber! Hat er nebenbei noch Zähne geputzt oder wie?!

#3 Der Fall

Hier werden die Kinder in einem beutelartigem Etwas vom Indominus Rex geschleudert - sie sitzen offensichtlich mit dem Rücken zum Boden und dem Gesicht zum Dino darin. Als das Ding aber aufgeht und sie runterfallen, landen sie mit dem Bauch auf dem Boden. Wie geht das?!

#4 Die Tür

Er betritt das Wohnmobil und greift den Türgriff auf der linken Seite, was bedeutet, dass sich die Tür auch nach rechts öffnen sollte. Oder halt auch nicht, denn anscheinend öffnet sie sich nach links. Physikalisch eigentlich ja nicht möglich, hier wundert uns aber nichts mehr!

#5 Das Versteck

In dieser Szene sieht man Vater und Tochter, die sich in einer Ecke "verstecken". Keine Sekunde später sind sie im nächsten Kameraschnitt verschwunden. Hier war doch Magie am Werk!?

#6 Der Zaun

Man sieht in dieser Szene ganz deutlich, dass der Dinosaurier von der Seite mit dem Zaun kommt. Einige Momente später wollen die beiden von derselben Seite flüchten, doch siehe da: eine Schlucht. Konnte der Dino etwa fliegen?!