Stars, die die Schule abgebrochen haben

Sie zogen das Rampenlicht dem Schulbankdrücken vor

Rapper Sido, der die Schule abbrach, um Karriere zu machen

Unsere Eltern haben uns als Kind eingebläut, dass Erfolg im Leben und Schule miteinander korrelieren – und je älter wir wurden, desto mehr wurde uns bewusst, wie wichtig ein guter Abschluss ist. Wichtig, aber eben nicht alles. Denn trotzdem gibt es immer wieder Menschen, die auch ohne Abitur oder gute Noten einen kometenhaften Aufstieg schaffen: So auch die folgenden zehn Stars. Hast du gewusst, dass sie Schulabbrecher sind?

Sido

Der Rapper besuchte die Bettina-von-Arnim-Oberschule in Berlin. Diese brach er jedoch nach der elften Klasse ab und begann eine Ausbildung zum Erzieher. Etwas später gab es statt Wachsmalstiften und Vorlesen jedoch Groupies und Chart-Erfolge: Spätestens seit "Mein Block" ist der Mann mit der Maske deutschlandweit bekannt – auch wenn er letztere gar nicht mehr trägt. 

Harry Potter Star Daniel Radcliffe

Daniel Radcliffe

In den "Harry Potter"-Filmen sehen wir ihn quasi ausschließlich die Schulbank drücken, weshalb es auch umso merkwürdiger anmutet, dass der Schauspieler im echten Leben keinen Abschluss hat. Da er seit seinem zwölften Lebensjahr Filme dreht, blieb der einfach auf der Strecke! 

Unsere Alternativ-Theorie: Radcliffe ist auch im echten Leben ein Zauberer und hat all die Jahre heimlich Hogwarts besucht. Er hat also sehr wohl einen Abschluss – aber eben einen magischen!

Sängerin Miley Cyrus auf dem Roten Teppich

Miley Cyrus

Da Miley alias "Hannah Montana" seit ihrem elften Lebensjahr im Rampenlicht steht, war eine normale Schullaufbahn natürlich nicht drin. Erst wurde sie von zuhause oder vom Set aus unterrichtet, doch schon bald konzentrierte der Ex-Teenie-Star sich vollends auf seine Karriere – und hat daher auch keinen Abschluss. Wie man sieht, hat das ihrem Erfolg allerdings keinen Abbruch getan.

TV-Star Verona Pooth bei einem Event

Verona Pooth

Die Werbe-Ikone wurde im zarten Alter von 15 Jahren auf den Straßen Hamburgs als Model entdeckt. Parallel besuchte sie die Handels- und Höhere Handelsschule Holzdamm, die sie jedoch ohne Abschluss verließ, nachdem sie eine Ehrenrunde gedreht und ein Jahr wiederholt hatte. 

US-Star Mark Wahlberg im Rampenlicht

Mark Wahlberg

Wahlberg besuchte eine High School in Boston, die er jedoch ohne Abschluss verließ. Daraufhin geriet er immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt und wurde im Alter von 16 Jahren sogar wegen versuchten Mordes angeklagt – und das war nicht seine letzte Straftat! Auf den rechten Weg gelangte der US-Amerikaner erst, als sein Bruder ihm ein Musikprojekt finanzierte und ihm zu einem Plattenvertrag verhalf.

Die deutsche Promi-Dame Sophia Thomalla auf dem Roten Teppich

Sophia Thomalla

Thomalla brach die Schule ab, um sich einer Karriere im Scheinwerferlicht zu widmen: Für sie ging es für zwei Jahre an die Constantin-Schule für Schauspiel, Tanz und Gesang in Bochum. Seither verzeichnete sie einige mäßig erfolgreiche TV-Auftritte, machte aber vor allem mit pikanten Aussagen à la "Wer als Frau ständig für Gleichstellung [...] wettert, hat offenbar noch nie ein Kompliment bekommen" oder "Kleine T***en sind wie Flüchtlinge: Sie sind nun mal da, aber eigentlich will man sie nicht" von sich reden. Da hätte sie wohl besser noch ein Weilchen die Schulbank gedrückt. 

Film-Star Ryan Gosling posiert für Fans und Kameras

Ryan Gosling

Kaum zu glauben, aber der Frauenschwarm wurde zu seiner Schulzeit gehänselt! Daher zogen seine Eltern es irgendwann vor, ihn zuhause zu unterrichten. Da er aber schon im zarten Alter von zwölf Jahren neben Britney Spears, Justin Timberlake und Christina Aguilera mit dem "Mickey Mouse Club" bekannt wurde, ließ er eine Karriere als Akademiker sausen. 

Rapper Eminem auf der Bühne

Eminem

Der Rap-Star macht keinen großen Hehl daraus, dass er seiner Schulzeit wenig abgewinnen konnte: Da er und seine alleinerziehende Mom ständig umziehen mussten, war er immer der "Neue" und sah sich Mobbing-Attacken ausgeliefert. Mit 17 brach er die Schule ab, nachdem er die neunte Klasse zweimal wiederholt hatte, und hielt sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser – bis der große Durchbruch im Musik-Business kam!

Sängerin Nena auf der Bühne

Nena

Nena war Schülerin des Christian-Rohlfs-Gymnasiums in Hagen-Haspe, verließ die Schule jedoch noch vor dem Abitur: In der elften Klasse entschied sie sich stattdessen eine Ausbildung zur Goldschmiedin zu machen. Gold gab es wenig später tatsächlich – allerdings für ihre erfolgreichen Platten!

Capital Bra

Der Berliner Rapper geriet schon in jungen Jahren ins kleinkriminelle Milieu und musste wegen zahlreicher Schlägereien immer wieder die Schule wechseln, bis er sie in der neunten Klasse schließlich komplett abbrach. Dennoch verriet er in einem Interview mit RTL, dass er auch gute Erinnerungen an seine Schulzeit hat: „Alle Lehrer haben mich gehasst. […] Ich hatte damals eine Musiklehrerin, die hieß Frau Elmberg. Die sagte: ‚Ich gebe dir in jeder Stunde eine 3, also nicht die schlechteste Note so, aber geh mal an die Tafel und zeig mal, was du da rappst. Zeig mal was du da machst.‘ Ich bin zur Tafel gegangen, ich habe vorgerappt, sie hat mir immer eine 3 gegeben, bis heute. Dann habe ich meine erste goldene (Platte) ihr geschenkt.“