"Ronja Räubertochter": Was wurde aus der Hauptdarstellerin?

Hanna Zetterberg heute

Quelle: Twitter

Ronja Räubertochter. Sie war frech, witzig und eigen. Und wie konnte man sie nicht mögen? Die Verfilmung des gleichnamigen Kinderbuches von der schwedischen Autorin Astrid Lindgren beschaffte der Schauspielerin Hanna Zetterberg weltweiten Erfolg. Darin befreunden sich Ronja und Birk, doch wie es das Schicksal so will, sind sie jeweils aus einem anderen Räuberstamm, die untereinander verfeindet sind. Doch sie schaffen es, die Freundschaft aufrecht zu erhalten und so erleben sie viele Abenteuer. 

Für Hanna Zetterberg war das die einzige Filmrolle, die sie je hatte. Doch auch ohne die Schauspielerei, hat sie Karriere gemacht. 

Was sie stattdessen gemacht hat und wie sie heute aussieht, erfährst du auf der nächsten Seite. 

Quelle: Twitter

Den Film hat sie im Jahr 1984 gedreht, da war sie elf Jahre alt. Danach widmete sie sich der Politik. Mit 21 Jahren wurde sie in das schwedische Parlament gewählt und arbeitet von 1994 bis 1998 als Abgeordnete der Linkspartei "Vänsterpartiet".

Danach fing sie an in der Kommunikationsbranche zum arbeiten. Im Jahr 2008 veröffentlichte sie ein Kinderbuch mit dem Titel "Nejlika och lilla lilla syster" ("Nejlika und ihre kleine Schwester"). Davon erschienen in den Jahren 2009 und 2010 auch noch Fortsetzungen.

Sie war von 2001 bis 2011 mit dem schwedischen Journalisten und Fernsehmoderator Filip Struwe verheiratet und lebt heute mit ihren zwei Kindern in Stockholm, Schweden.

Auf der nächsten Seite geht's weiter.

Quelle: Youtube

Hier kannst du den Trailer zu dem Film nochmal sehen. Das macht doch direkt Lust, ihn nochmal anzuschauen. Das ist ja auch schon ein wenig her, als wir ihn das letzte Mal gesehen haben, immerhin ist der Film ja aus dem Jahr 1984! Und auch die anderen Klassiker von Astrid Lindgren lohnen sich! Zum Beispiel Pippi Langstrumpf, Lotta, die Kinder aus Bullerbü oder Michl aus Lönneberger. 

Viel Spaß bei deinem Lindgren-Marathon!