10 One-Hit-Wonder, die uns bis heute noch nerven

Ohrwürmer deluxe.

Eine Frau hört Musik: 10 One-Hit-Wonder und Ohrwürmer, die uns bis heute noch nerven

Jeder Musiker fürchtet sich vor ihnen: One-Hit-Wonder! Sie sind in der Regel echte Ohrwürmer, die wir schwer wieder loswerden und gleichzeitig konnten die Bands nach solchen Hits nie wieder einen ähnlichen Erfolg vermelden. Mancher von ihnen verdient sich allerdings bis heute an den Songs eine goldene Nase! Wir haben die 10 größten One-Hit-Wonder und Ohrwürmer unserer Zeit herausgesucht!

Aber Vorsicht: Lesen auf eigene Gefahr! Denn wir können nicht dafür garantieren, dass du die Songs nach dem Lesen wieder vergessen kannst ...

Baha Men - Who Let The Dogs Out (Original version)

1999 stellten sich alle die eine, wesentliche Frage des Lebens: Wer hat eigentlich die Hunde herausgelassen? Eine klare Antwort gibt es darauf zwar im ganzen Song nicht, das Lied ist aber bis heute ein Stimmungsgarant auf jedem schlechten Jungegesellen-Abschied.

Ursprünglich von Anslem Douglas im Jahr 1998 veröffentlicht, wurde es von Produzent Jonathan King gecovert, der es unter dem Namen Fat Jakk und sein Pack of Pets sang. Der Grund für den Erfolg: Der Song war die Filmmusik zu "Rugrats in Paris – Der Film".

Crazy Town - Butterfly

Der Song, der gefühlt aus nur drei Sätzen besteht, wurde 1999 zum Hit und sogar für einen " MTV Europe Music Awards - Bester Song" nominiert. Und auch hier muss man einfach mitwippen, wenn man den Song hört.

Die Mitglieder von Crazy Town waren tätowiert und gaben sich als harte Rocker, während die beiden Frontmänner Bret Mazur und Seth Binzer, die sich selbst die Künstlernamen Epic und Shifty Shellshock verpassten, rappten. Doch nach einem Mega-Hit blieb der Erfolg doch aus.

Zlatko - Ich vermiss dich ... (..wie die Hölle)

Zlatko, der Gewinner der ersten Staffel "Big Brother", war in dem Jahr nach seinem Sieg im Container der begehrteste Mann des Landes. Das ist zumindest eine Erklärung dafür, dass seine Single "Ich vermiss dich" 2000 so erfolgreich war. Sogar für den "ECHO - Rock-Pop-Single des Jahres national" wurde sie nominiert.

Der Song war kein literarisches oder musikalisches Meisterwerk, wie Zlatko selbst sang: "Ich bin nicht Shakespeare oder Einstein. Bin nicht Picasso oder Bach." Aber man konnte die Zeilen einfach nicht mehr aus dem Kopf bekommen.

Wheatus - Teenage Dirtbag

Der Song aus dem Jahr 2000 wurde als Soundtrack zum Film "Loser" berühmt. Das Lied handelt von einem jugendlichen Außenseiter, der in ein Mädchen (Noelle) verliebt ist, das diesen jedoch scheinbar nicht beachtet. So erzählt er, wie er von ihr träumt und sie zu einem Konzert von Iron Maiden einlädt. Doch Noelle ignoriert ihn und ist stattdessen mit einem reichen und gutaussehenden Jungen aus ihrer Schule zusammen. In der dritten Strophe kommt sie jedoch unverhofft zu ihm und fragt ihn, ob er sie auf das Iron-Maiden-Konzert begleite. Das, was sich wohl alle Außenseiter früher in der Schule gewünscht haben.

The Calling - Wherever You Will Go (Official Video)

Der Song bohrte sich 2001 in jedes Mädchenherz, das gerade in einer harten Emo-Teenager-Phase war und sich zuverlässig in den Sänger des Songs verliebte. Dazu gab es in dem Video ein Szenario, mit dem man sich (absolut niemand!!!) identifizieren konnte: Ein junges Mädchen tätowiert sich den Namen des Liebsten auf den Arm und erwischt ihn nach der schmerzhaften Session mit einer anderen im Bett!

Das Image als coole Rockband zerstörte der Leadsänger Alex Band selbst in einem Interview, als er sagte, er habe alle Mitglieder angeheuert und bezahlt: "Mein Label damals wollte einfach ein Band-Image." Damit blieb der Song auch sein einziger Hit.

Uncle Kracker - Follow Me [Official Video]

Wer diesen Song hört und nicht das Bedürfnis hat, im Takt mit zu schnipsen, mit dem stimmt was nicht: Wie die Schlange Kaa im Dschungelbuch hypnotisiert dieses Lied mit Gesang seinen Zuhörenden und wie in Trance müssen mitschunkeln. 2001 kam der Song heraus, der bis heute auf jeder guten 00er-Party gespielt werden muss.

Dabei sollte uns der Text etwas Sorgen machen, denn er klingt fragwürdig: "Du weißt nicht, wie du mich getroffen hast. Du weißt nicht warum. Du kannst dich nicht umdrehen und dich verabschieden. Alles was du weißt ist, wenn ich bei dir bin, befreie ich dich und schwimme durch deine Adern wie ein Fisch im Meer." Na dann.

Las Ketchup - The Ketchup Song

Im Sommer 2002 stürzte der Song auf uns ein, wie ein Orkan. Den Text verstanden wir nicht wirklich, aber wir sagen laut mit. "Aserejé, ja deje tejebe tude jebere. Sebiunouba majabi an de bugui an de buididipí!" Und dazu tanzten wir den Tanz, bei dem man mit den Händen wild wedeln und schön in die Knie gehen musste. Der Tanz wurde zum "Modetanz des Jahres 2002" gekürt. 32 Wochen lang wer in Deutschland auf Platz 1 der Singlecharts.

In Deutschland machte er auch noch eine zweite Karriere: Die Melodie des Stücks wurde in der "Gerd-Show" für den politisch-satirischen Steuersong verwendet, der 2002 ebenfalls wochenlang Platz eins in den Charts belegte. 

t.A.T.u. - All The Things She Said

Der Song aus Russland aus dem Jahr 2002 gilt als lesbische Pophymne schlechthin und wurde aber auch für den Rest der Bevölkerung ein Ohrwurm, den man erst einmal nicht mehr loswurde: In Deutschland und Österreich war das Lied 2003 die erfolgreichste Single ausländischer Interpreten. Was dem Erfolg des Songs ebenfalls half, waren die beiden Sängerinnen Julija Wolkowa und Jelena Katina, die im Video und später auch bei Live-Auftritten, im Regen auf der Bühne knutschten.

Später kam raus: Sie sind kein Paar. Dem Erfolg des Songs hat das aber nicht geschadet.

Ben feat Gim - Engel

Früher, vor seiner Zeit als Kika-Moderator war, also im Jahr 2002, hat er den deutschen Song "Engel" herausgebracht. Und wir haben sehr viel über das Gefühlsleben von Engeln erfahren. Und, dass Ben offensichtlich auf seinen Schutzengel steht. Oder ist selbst ein Engel? Man weiß es nicht wirklich, nachdem man den Song gehört hat.

Aber gleichzeitig wird man den eingängigen Text niemals vergessen, weil er für immer im Gehirn kleben bleibt. Zur Untermalung kann man sich das Retro-00er-Jahre-Emo schlechthin ansehen: Inklusive Federflügeln und Tunnelspaziergang.

Joy Gruttmann - Schnappi, das kleine Krokodil

Zum Abschluss der größten Ohrwürmer, die uns die 00er-Jahre eingehandelt haben, das legändere Krokodilslied: Joy Gruttmann sang das Lied "Schnappi, das kleine Krokodil" 2001 als Sechsjährige für "Die Sendung mit der Maus". 2005 wurde der Song ein Hit und so erfolgreich, dass er den "ECHO - Download-Titel national/international" gewann.

Heute bereut Joy den damaligen Erfolg. In der Schule wurde sie deshalb gemobbt, erzählte sie später in einem Interview mit der Bild-Zeitung.