10 Titanic-Fakten, die kaum jemand kannte

Verblüffend, was wirklich geschah:

titanic
Quelle: Getty Images

Einer der erfolgreichsten Filme aller Zeiten ist bis heute "Titanic". Neben der herzzerreißenden Liebesgeschichte von Rose und Jack machte der Film seine Fans auch auf das in Wirklichkeit versunkene Riesenschiff, das heute zum Mythos geworden ist. Die Tragödie, bei der 1514 der 2000 Passagiere ihr Leben lassen mussten, löste weltweit Trauer und Entsetzen aus. Bis zum heutigen Tag fasziniert uns der Transatlantikliner, da sich viele Legenden um ihn und seine Passagiere bildeten.

Wir haben für euch 10 interessante Fakten über die Titanic herausgesucht, die ihr garantiert noch nicht kanntet.

1) Abgesagte Rettungsübung


Am Tag, als die Titanic sank, sollte eigentlich eine Rettungsübung stattfinden, bei der die Crew-Mitglieder die Rettungsboote testen sollten. Diese wurde jedoch abgesagt. Wie viele Menschenleben hätten gerettet werden können, wenn dem nicht so gewesen wäre...

titanic
Quelle: Pixabay

2) Ein helfendes Schiff in der Nähe


Rund 30 Kilometer von der Titanic entfernt, befand sich die "SS Californian". Der Kapitän sah das Leuchtfeuer, das die Titanic abfeuerte aber deutete es nicht als Hilferuf. Auch die SOS-Signale konnten nicht gehört werden, da der verantwortliche Funker schon im Bett lag. Viele tragische Zufälle. 

titanic
Quelle: Pixabay

3) Flitterwochen

Ganze 13 Paare verbrachten ihre Flitterwochen auf der tragischen Titanic-Fahrt. 

titanic
Quelle: Getty Images

4) Unterkühlung 


Die meisten Passagiere sind an einer Unterkühlung gestorben. Der Atlantik hatte -2 Grad, was eine Überlebensdauer von maximal 15 Minuten im Wasser bedeutete. 

Eisberg
Quelle: Unsplash

5) Es gab Warnungen


Vorausfahrende Schiffe warnten die Titanic bereits vor Eisbergen. Am 14. April eirreichten mehrere Telegramme die Titanic. Allerdings ignorierte sie der Kapitän und fuhr volle Kraft voraus. 

Whiskey
Quelle: Unsplash

6) Whiskey gegen Kälte

Einer der berühmtesten Überlebenden war Charles Joughin. Er trank so viel Whiskey, dass er die Kälte nicht mehr spürte. Im Film wurde dieser Charakter ebenfalls adaptiert. Er zeigte einen Mann mit Flachmann, der es ganze 2 Stunden im Wasser ausgehalten hat. 

Zeitung
Quelle: Unsplash

7) Zeitungen 

Die britische "Daily Mail" berichtete als erste über das Unglück und beging den großen Fehler, zunächst zu schreiben, dass alle Passagiere überlebt hatten.

titanic
Quelle: Pixabay

8) Vollmond


Geologen sind der Meinung, dass der Vollmond in der Nacht für starke Strömungen gesorgt hatte. Diese haben den Eisberg auf die Route der Titanic verschoben. Außerdem war der Mond ungewöhnlich nah an der Erde - so nah wie seit dem Jahr 796 nach Christus nicht mehr. Unglaublicher Zufall. 

titanic
Quelle: Pixabay

9) Knappheit an Rettungsbooten


Obwohl es sowieso zu wenige Rettungsboote gab, wurden nur 18 der 20 genutzt. Außerdem war das erste Rettungsboot erst eine Stunde nach Kollision mit dem Eisberg, fertig. Ganze 467 Plätze in den Booten blieben leer.

Violine
Quelle: Unsplash

10) Musik beim Untergang

Ganz genau wie in der Film-Szene, in der vier Musiker den dramatischen Untergang mit ihren Instrumenten begleiten, hat das tatsächlich so stattgefunden und sie haben bis zum Ende gespielt, um die Passagiere zu beruhigen.