Studie: "Harry Potter"-Fans sind bessere Menschen

Fans können sich jetzt freuen

Harry Potter

Du liebst Harry Potter? Dann haben wir gute Nachrichten!

Wer gute Bücher und Geschichten mag, ist auch ein guter Mensch - Ist doch logisch! Aber jetzt hat sogar eine Studie offiziell herausgefunden, was sich viele "Harry Potter" Fans schon lange heimlich gedacht haben: "Harry Potter" Fans sind bessere Menschen und stehen auf der guten Seite. 

Untersucht hat das ganze eine renommierte Fachzeitschrift und hat ihre Ergebnisse somit sogar wissenschaftlich bestätigt. Die Forschungen basieren auf psychologischen Erhebungen von Jugendlichen im Alter zwischen 16-20 Jahren aus den Ländern Italien und dem Britischen Königreich. Den Jugendlichen wurden über mehrere Wochen hinweg Passagen aus den "Harry Potter"-Romanen vorgelesen. Dabei waren einige der Passagen weniger auffällig, während es bei anderen um den Umgang mit Minderheiten ging. 

Harry Potter

"Harry Potter"-Fans und ihre Moralvorstellungen

Am Ende jeder Lesestunde wurde eine Gruppendiskussion mit den Jugendlichen durchgeführt.

Glichen die Jugendlichen eher Harry oder Lord Voldemort? 

Daraufhin wurden die Einstellungen der Jugendlichen zu Minderheiten, Homosexuellen und Migranten verglichen. Sie mussten hierfür verschiedene Fragebögen ausfüllen. Die Jugendlichen hatten keine Probleme, Analogien aus den Roman-Reihen, wie etwa zur Frage des "reinen Blutes" , bei der es um Unterschiede zwischen Magiren und "Muggeln", mit Konflikten der heutigen Gesellschaft zu vergleichen und für sich eine eigene, moralische Position als Antwort auf diese Fragen zu erarbeiten. Nicht nur, dass sie die Konflikte der heutigen Gesellschaft begriffen, sie machen sich die positiven, moralischen Vorstellungen zu eigen. 

Harry Potter

Jugendliche, die sich also mit Harry Potter, statt Lord Voldemort identifizierten, waren somit moralischer und toleranter gegenüber Minderheiten. Dazu konnten sie gesellschaftliche Konflikte aus Passagen besser erkennen und in einen geeigneten Kontext bringen. Mit anderen Worten: "Harry Potter"-Bücher sind nicht nur sehr spannend, gut leserlich und einzigartig, sondern liefern Kindern und Jugendlichen pädagogisch wichtige Lehrerfahrungen und prägen die Entwicklung von moralischen Fragen positiv.

Liest du auch gerne Harry Potter? Dann hast du vermutlich eine bessere Weltanschauung als viele andere in deinem Alter.