Netflix-Serie „Dahmer“: Versteckte Details, die viele übersehen haben

Jeffrey Dahmer ist einer der berüchtigtsten Serienmörder. Die Netflix-Serie, in der es um seine Geschichte geht, ist nichts für schwache Gemüter!

Jeffrey Dahmer ist als Milwaukee-Kannibale für seine grausamen Taten bekannt.
Quelle: IMAGO / ZUMA Wire

„Dahmer – Monster: The Jeffrey Dahmer Story“ zieht gerade viele in ihren Bann. Die Netflix-Serie basiert auf den Ereignissen rund um den Serienmörder Jeffrey Dahmer, der zwischen 1978 und 1991 mehrere junge Männer und Jugendliche tötete. Bei seinen Opfern ging er immer recht ähnlich vor: Zuerst lockte er sie in seine Wohnung und dann ermordete er sie. Manchmal aß er sie auch oder verging sich mit nekrophilen Handlungen an ihnen. Allerdings ist die Mini-Serie nichts für schwache Gemüter, denn die 10 Folgen sind nicht nur intensiv, sondern auch leicht verstörend. Viele Nutzer*innen berichten, dass sie irgendwann abbrechen mussten und nicht mehr weiterschauen konnten. True-Crime-Fans werden sie aber wahrscheinlich sehr interessant finden.

Es gibt erschreckend viele Parallelen, die wir bisher nicht wahrgenommen haben:

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Seit „Stranger Things“ der größte Erfolg dieses Jahr

Wer dachte „Squid Game“ ist kaum zu toppen, der hat nicht mit „Stranger Things“ Staffel 4 oder „Dahmer“ gerechnet. Auch wenn es zahlreiche Nummer 1 Hits wie „The Sandman“, „Cobra Kai“ oder „Resident Evil“ gab, keiner davon konnte mithalten. 25 Millionen Zuschauerstunden erzielte die True-Crime-Geschichte in der ersten Woche. Doch was genau macht sie so erfolgreich? Die Tatsache, dass Evan Peters die Rolle so authentisch spielt, trägt wohl zum einen zu dem Erfolg bei und zum anderen liegen Fiktion und Realität so nah beieinander, dass man kaum fassen kann, dass ein Mensch zu solchen Taten fähig ist. Wie in einigen anderen Fällen hatte auch Dahmer eine eher schwierige Kindheit und schon seit High-School-Tagen mit Drogen- und Alkoholproblemen zu kämpfen. Alle Warnzeichen wurden damals ignoriert und auch die Polizei musste sich im Nachhinein ein Fehlverhalten eingestehen. Wenn man bedenkt, dass das der Stand von vor 20-30 Jahren war, muss man schon kräftig schlucken.

Apropos „Stranger Things“: Wetten wir, fast jeder hat das Detail übersehen? Schau auf die nächste Seite:

Empfohlener externer Inhalt
TikTok

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen TikTok-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren TikTok-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

TikTok-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an TikTok übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Fans stoßen auf gruselige Entdeckung

Erinnerst du dich noch an die „Stranger Things“-Szene in Staffel 4, als Max aus dem Schulbus aussteigt? Achte mal auf den Hintergrund: Aufmerksame TikTok-User*innen haben entdeckt, dass da ein Schüler mit seinen blonden Haaren und der auffälligen Brille verdächtig nach Jeffrey Dahmer aussieht. Es scheint sich hierbei um eine Anspielung zu handeln, denn wenn man genau überlegt, spielte „Stranger Things“ in den 80er Jahren. Seine Morde beging der Milwaukee-Killer zwischen den 80ern und 90ern. Es würde also ziemlich gut passen.

Wer hier überrascht ist, wird die weiteren Details wahrscheinlich auch überhört haben:

Empfohlener externer Inhalt
TikTok

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen TikTok-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren TikTok-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

TikTok-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an TikTok übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Jeffrey Dahmer wird in vielen bekannten Songs namentlich erwähnt

In den 2010er Jahren waren fast alle der Songs ein echter Hit. Einige davon kennen wir aus unserer Kindheit, vor allem „Dark Horse“ von Katy Perry haben wir fröhlich mitgesungen. Doch war uns eigentlich bewusst, was Juicy J. dort gerappt hat? „Uh, she's a beast I call her Karma. She eats your heart out like Jeffrey Dahmer.“ Heute bekommen diese Zeilen für uns definitiv eine andere Bedeutung. Auch Popstar Kesha oder Rapper Eminem haben ihn in seinen Liedern thematisiert. 

Das True-Crime-Format sorgte allerdings nicht nur für Spitzenwerte, sondern auch für unschöne Kritik:

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Twitter-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Twitter übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Netflix reagiert auf scharfe Fan-Kritik

Jeffrey Dahmer war homosexuell, was Netflix offenbar dazu veranlasst hat, die Serie in die Kategorie „LGBTQ“ zu packen. Das sorgte allerdings für Aufruhr, da die Serie nichts mit Diversität zu tun hat – im Gegenteil: Ein Nutzer auf Twitter beschrieb es mit den Worten: „Stell dir vor, du klickst auf die 'LGBTQ'-Kategorie und bekommst das hier.“ Über 17.000 Menschen stimmten zu, denn die Serie hat recht wenig mit Vielfalt zu tun. Dass das keine gute Entscheidung von Netflix war, sah der Streaming-Riese selbst ein und entfernte die Serie still und heimlich aus der Kategorie.

Eine weitere Kritik der Zuschauer*innen ist, dass nicht alles, was in der Serie gezeigt wurde, ist genau so passiert. Auf den nächsten Seiten findest du 3 Dinge, die (relativ) frei erfunden sind:

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

3 Details, die in „Dahmer“ nicht ganz stimmen

Serienschöpfer Ryan Murphy hat es sich nicht nehmen lassen, in die originale Geschichte noch etwas mehr hinein zu interpretieren, denn wir dürfen nicht vergessen, dass es sich um keine klassische Dokumentation handelt. Das macht die Serie natürlich nicht weniger gut, aber wir verraten dir, welche Details nicht der ganzen Wahrheit entsprechen. Aber Spoiler-Alarm für alle, die bisher noch nicht zu Ende geschaut haben!

#1 Sein Vater hat ihm nie erklärt, wie man tote Tiere ausnimmt.

In der Serie wird einem vermittelt, dass Jeffrey und sein Dad Lionel Dahmer gemeinsam tote angefahrene Tiere ausgenommen haben. Das soll angeblich seine Faszination für das Töten und Zerteilen von Leichen ausgelöst haben. Doch in seinem Buch „Mein Sohn ist ein Mörder: Geschichte eines Vaters.“ erklärte Lionel, dass er seinem Sohn lediglich gezeigt hat, wie man Tierknochen konservieren kann, aber er ihn nie dazu animierte, die Tiere mit ihm zu sezieren. Lionel hat einen Doktortitel in Chemie und nachdem auch sein Sohn Interesse an seinem Bereich zeigte, vor allem Biologie und Chemie, erklärte er ihm die biologischen Vorgänge.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

#2 Glenda Cleveland hat nie im gleichen Apartment-Komplex gelebt

Gleich zu Beginn der ersten Folge lernen wir Jeffrey Dahmers angebliche Nachbarin Glenda Cleveland kennen, die ständig merkwürdige Geräusche und Gerüche aus der Wohnung ihres Nachbars wahrgenommen hat. Sie war es letztendlich auch die, die ständig die Polizei gerufen hat - allerdings ohne Erfolg. Doch das stimmt nicht, denn in Wahrheit hat Glenda ein Haus weiter gewohnt. Man könnte sie leicht mit seiner tatsächlichen Nachbarin Pamela Bass verwechseln. Doch sie fand Dahmer nicht gruselig. Im Gegenteil, sie dachte es wäre ein sympathischer netter Kerl von nebenan und hat sogar das Sandwich von ihm gegessen. Wo wir auch direkt bei Detail Nummer 3 sind ...

#3 Jeffreys Nachbarn waren nicht sonderlich misstrauisch

Pamela Bass hegte absolut keinen Verdacht, auch wenn es in der Serie mit der Rolle von Glenda Cleveland so rüberkam. Für sie war er einfach nur ein „Nerd“ und ein eher introvertierter ruhiger junger Mann. Sie hat ihn sogar damals in seiner Wohnung auf ein Feierabendbier besucht. In der Dokumentation „The Dahmer Files“ wurde auch nie erwähnt, dass sein Apartment fürchterlich nach Fleisch roch. Das scheint also in der Netflix-Serie ebenfalls frei erfunden zu sein.

Am 07.10.22 kommt eine weitere Jeffrey Dahmer Doku-Reihe namens „Jeffrey Dahmer: Selbstporträt eines Serienmörders“ auf Netflix. Wir sind gespannt, was dort noch für Details enthüllt werden. Außerdem gibt es noch mehr für Dahmer-Fans:

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Zwei neue Staffeln von „Monster“

Natürlich ist der Fall „Dahmer“ abgeschlossen, aber trotzdem kommen zwei weitere Staffeln im gleichen Stil und vom gleichen Schöpfer. Das True Crime Konzept geht also weiter und soll „Geschichten anderer monströser Figuren“ beleuchten. Seine Vorbilder seien wohl vor allem Anthologie Serien wie American Crime Story und American Horror Story. Feste Termine gibt es noch nicht, aber auf jeden Fall die Bestätigung, dass es weiter geht. Und vermutlich auch nicht gerade seichte Kost.