True Crime Geschichten, die jeder gesehen haben sollte

Wenn du ein Fan von True Crime Geschichten bist, dann solltest du die Doku-Serien- und Filme unbedingt gesehen haben! Echtes Suchtpotenzial!

Auf dem linken Foto ist die Serie "Inventing Anna" zu sehen. Rechts die Netflix-True-Crime-Doku "Ted Bundy"
Quelle: IMAGO / ZUMA Press, IMAGO / Everett Collection

Viele Menschen sind fasziniert von Verbrechen und ihren Zusammenhängen. Daher ist es kaum verwunderlich, dass das True-Crime-Geschäft gerade boomt und sich viele dieser Serien, Filme oder Podcast immer größerer Beliebtheit erfreuen. Schließlich ist es für viele Zuschauer interessant und spannend die Hintergründe eines wahren Verbrechens zu erfahren und in die Psyche der Killer oder Betrüger einzutauchen. Wir verraten euch True Crime Geschichten, die jeder gesehen haben sollte!

Los geht's!

Das Foto zeigt die neue True-Crime Netflix-Serie "Inventing Anna"
Quelle: IMAGO / Picturelux

#1 Inventing Anna (Netflix)

In „Inventing Anna“ wird die Geschichte einer russischstämmigen Deutschen erzählt, die sich mit Schwindelei und unter falschem Namen die Gunst der New Yorker High Society erschlich und diese um viel Geld betrog. Verkörpert wird die bekannte Betrügerin von Schauspielerin Julia Garner; die Journalistin hingegen von Anna Chlumsky, die viele Zuschauer noch als das kleine Mädchen aus „My Girl“ kennen. Zudem wurde die Mini-Serie von der „Grey's Anatomy“- Autorin und "Bridgerton"-Produzentin Shonda Rhimes entwickelt. Wer „Grey's Anatomy“ gesehen hat, wird sich zudem sicherlich über zwei bekannte Gesichter freuen: Kate Burton, die damals „Ellis Grey" und Marika Domińczyk, die „Dr. Eliza Minnick“ spielten.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Anna Sorokin aka Anna Delvey

Ihre Hochstapelkarriere begann bereits, als sie sich 2013 unter dem Namen Anna Delvey ausgab und behauptete, dass sie die Tochter eines millionenschweren Kunstmäzens oder eines Diplomaten sei. Der Schwindel nahm ihren Lauf und so betrog sie in New York mehrere vermögende Menschen um Tausende von Dollars. Am Ende flog alles auf und Sorokin wurde 2019 zu einer Freiheitsstrafe von vier bis zwölf Jahren verurteilt. Im Jahr 2021 kam sie auf Bewährung frei, da sie ihre Untersuchungshaft anrechnen lassen konnte. Doch ihr Aufenthaltsrecht in New York war verwirkt, sodass die Einwanderungsbehörde auf sie aufmerksam wurde. Sie wurde nicht abgeschoben, sondern kam erneut ins Gefängnis. Dann beantragte sie Asyl, allerdings steht die Entscheidung darüber bis heute noch aus. Netflix zahlte ihr für ihre Geschichte 320.000 Dollar. Der Fan-Account „anna_delvey_“ postet regelmäßig Fotos und Berichte über die heute 31-Jährige. 

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

#2 Der Tinder-Schwindler (Netflix)

Die Netflix-Doku „The Tinder Swindler“ handelt von einem Betrüger, der sich als Millionär ausgibt und so mehrere Frauen um tausende von Dollar bringt und diese schlussendlich so in den Ruin treibt. Als Schneeballsystem aufgebaut, wickelt er die Frauen immer wieder um den Finger, die ihm schließlich Geld „leihen“, sodass er seine Maskerade weiter aufrecht erhalten kann. Kennengelernt hat er die Betrogenen über die Dating-Plattform Tinder.

Und ja es gibt ihn wirklich und so sieht er aus:

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Simon Leviev alias Shimon Hayut

Auf Tinder gab er sich als Simon Leviev aus, tatsächlich heißt er aber Shimon Hayut und kommt aus Israel. Auch heute ist er noch aktiv auf Instagram und wurde durch die Netflix-Doku noch bekannter. Was mit ihm passiert ist und ob er verurteilt wurde, erfährst du im Film. Eine ehemalige „Bachelor“-Kandidatin erzählte nun auf TikTok, dass auch sie mit dem Tinder-Schwindler in Kontakt kam und sich sogar mit ihm getroffen hat!

Wer das ist, siehst du auf der folgenden Seite:

Empfohlener externer Inhalt
TikTok

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen TikTok-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren TikTok-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

TikTok-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an TikTok übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

„Bachelor-Kandidatin“ hatte Kontakt mit dem Tinder-Schwindler

Bevor Hannah Kerschbaumer das Herz des Bachelors erobern wollte, traf sie tatsächlich im Jahr 2017 auf den Tinder-Schwindler. Doch von vorne: Es beginnt - wie sollte es anders sein - auf Tinder. Dort swiped sie nach rechts, ein Match entsteht und sie beginnen kurze Zeit später hin und her zu schreiben. Und dann wollte er sie auch schon nach Wien einfliegen lassen. Hannah verneint und die beiden einigen sich darauf, dass sie sich treffen, wenn er das nächste Mal in Berlin ist. Gesagt getan und sie treffen sich 2018 im Hotel in Berlin. Verschiedene Momente lassen Hannah bereits stutzig werden, doch als er ihr dann „übertrieben viele Komplimente“ macht und versucht seine Hand auf ihren Oberschenkel zu legen, blockt sie ab. Schlussendlich bricht der Kontakt dann nach dem Treffen und nach ein paar Nachrichten vollends ab.

Eine andere Frau hat den Entschluss ganz und gar nicht getroffen: 

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Der „Tinder-Schwindler" hat eine Freundin

Das israelische Model Kate Konlin mit ukrainischen Wurzeln soll eine feste Beziehung mit dem Tinder-Schwindler führen. Laut einem Interview mit Inside Edition glaubt Kate, Simon, dass die Frauen sich die Geschichte ausgedacht und sie manipuliert haben. Auf die Frage, ob sich Simon jemals Geld bei ihr geliehen hat, antwortet sie mit „Natürlich nicht." Ein Küssen für Simon gibt es auch dazu. Wir sind gespannt, wie es um Simon weitergeht. 

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

#3 Dig Deeper: Das Verschwinden von Birgit Meier (Netflix)

Zwei Doppelmorde in der Göhrde bei Lüneburg stellten 1989 die Polizisten und Bewohner vor Rätsel. Kurz danach verschwand die 40-Jährige Birgit Meier spurlos. Erst 28 Jahre später konnte ihr Bruder, ein pensionierter LKA-Chef das bis dato ungelöste Verbrechen aufklären. Netflix zeigt in einer vierteiligen True-Crime-Dokumentation, was damals wirklich passiert ist und wie der Fall schlussendlich gelöst werden konnte.

[netflixde via Instagram]

Die Netflix-Serie "Night Stalker" ist eine Geschichte über einen Serienmörder
Quelle: IMAGO / ZUMA Press

#4 Night Stalker: Auf der Jagd nach einem Serienmörder (Netflix)

Die vierteilige True-Crime-Dokuserie handelt von der Jagd des Serienkiller Richard Ramirez, der in den 1980er Jahren brutale Morde in Los Angeles beging. Im Sommer 1985 häuften sich die Fälle von sexuellen Übergriffen und Morden, die zunächst nicht mit einander in Verbindung gebracht werden. Doch bald erkennt die Polizei, dass durchaus ein einzelner Täter für die schrecklichen Taten verantwortlich sein könnte. Aus der Sicht der jungen Detectives Gil Carrillo und dem Mordermittler Frank Salerno wird die Geschichte um den Fall erzählt.

Man sieht Ted Bundy, der als einer der berüchtigtsten Serienkiller der Welt gilt
Quelle: IMAGO / Everett Collection

#5 Ted Bundy: Selbstporträt eines Serienmörders (Netflix)

Ted Bundy gilt als einer der berüchtigtsten Serienmörder der Welt. Die Netflix-Doku durchleuchtet das Leben des Killers, seine Taten und wie er schlussendlich gefasst werden konnte. Zudem werden Interviews mit Ted Bundy gezeigt, die Aufschluss über seine Persönlichkeit und Motivation geben. Auf Netflix kann man sich die wahre Geschichte des „Jack the Ripper der Vereinigten Staaten“, wie er auch genannt wird, ansehen.

Zum Prozess zwischen Johnny Depp und Amber Heard erscheint nun eine Doku-Serie
Quelle: IMAGO / MediaPunch

# 6 Johnny vs. Amber (Discovery+)

Der Prozess um Johnny Depp gegen Amber Heard war ein wahres Medienspektakel. Täglich wurde über Neuigkeiten aus dem Gerichtssaal berichtet, die die Schlammschlacht der beiden Hollywood-Stars aufschleuderte. Nun kommt eine Doku-Serie über den Prozess. Genau genommen ist es sogar eine Fortsetzung, da Discovery+ bereits einmal einen Doku-Beitrag zu den beiden Stars gebracht hat. Da dieser unerwartet erfolgreich war, folgt nun konsequenterweise die Doku-Serie "Johnny vs. Amber".

Empfohlener externer Inhalt
YouTube

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen YouTube-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren YouTube-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

YouTube-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Deshalb sollte man auf Tinder wachsam sein

Dating birgt viele Gefahren, die die meisten User zunächst nicht auf dem Schirm haben. Die Geschichte zeigt, dass man besonders auf Tinder immer aufpassen sollte und selbst die kleinsten Kleinigkeiten von Bedeutung sein können. Wie gefährlich es in sozialen Netzwerken und Co. wirklich werden kann, hörst du im Podcast!