Thomas Gottschalk: Was wurde aus dem "Wetten, dass...?"-Moderator?

So gut wie jeder in Deutschland kennt Thomas Gottschalk und damit "Wetten, dass...?", doch was wurde aus dem berühmten Moderator?

Thomas Gottschalk 2008 als Moderator bei "Wetten, dass...".
Quelle: IMAGO / Horst Galuschka

Den Namen kennen wohl in Deutschland alle, ob klein oder groß: Thomas Gottschalk. Vor allem durch seine Zeit als Moderator der berühmten Show „Wetten, dass...“ wurde er zum absoluten Star in Deutschland. Der große blond gelockte Mann blieb durch seine auffällige Kleidung (besonders Schuhe), seine freundliche Art und auch der Show selbst in Erinnerung! Doch wer ist Gottschalk eigentlich privat, wie kam er zu „Wetten, dass...?“ und vor allem: Was wurde nach der Show aus ihm? 

Thomas Gottschalk fing beim Radio an.
Quelle: IMAGO / Sven Simon

Wie fing alles an? 

Thomas Gottschalk (*1950) begann ab 1976 vor allem im Bayerischen Rundfunk und Bayern 3 als Radiomoderator zu arbeiten, wo er ab 1989 dann auch mit Günther Jauch gemeinsam arbeitete, da dieser die Show nach ihm übernahm und so standen sie des Öfteren für die Übergabe gemeinsam vor dem Mikro. Die beiden sahen damals übrigens auch schon ein wenig ulkig aus. Währenddessen arbeitete Gottschalk aber auch schon im Fernsehen und hatte 1982 dann seien erste Show „Thommys Pop Show“ im ZDF.

Ab 1987 ging es dann mit „Wetten, dass...?“ los, was er von Frank Elstner - mit dem er übrigens auch schon zusammen Radio machte - übernahm. Bis 2011 moderierte er die Sendung und machte sie somit zu einem riesigen Erfolg. Doch warum hörte er auf?

Einige Autos schaffte Samuel Koch.
Quelle: IMAGO / Sven Simon

24 Jahre „Wetten, dass...“?

Die Show lebte davon, dass Menschen, sogar auch Kinder, behaupteten, sie könnten etwas, das sonst niemand kann. Sie gingen also mit Thomas sozusagen eine Wette ein und bewiesen dann live in der Show oder in Videoclips, dass sie das einhalten können. Der Kreativität, dem Mut und dem Wahnsinn waren keine Grenzen gesetzt. Die Show lebte zudem von ihren prominenten Gästen, alles was Rang und Namen hatte saß bei Gottschalk auf dem Sofa - sogar auch internationale Megastars. Gemeinsam mit seiner Co-Moderatorin Michelle Hunziker führte er die Gäste und die Teilnehmer durch die Show. 

2010 wurde die Show dann von einem Unfall überschattet. Samuel Koch ging die Wette ein, dass er mit Sprungstiefeln, die er sich an die Beine Band über Autos springen kann, die ihm entgegenfuhren und zwar in einem Vorwärtssalto. Doch die Wette ging schief und Samuel Koch verletzte sich schwer. 2011 zogen sowohl Thomas Gottschalk als auch seine Co-Moderatorin dann die Reißleine und verließen die Show, da sie durch den Unfall einfach nicht mehr weitermachen konnten.

Thomas Gottschalk schrieb das Vorwort zu Samuel Kochs Buch.
Quelle: IMAGO / Eventpress

Samuel Koch sitzt seitdem im Rollstuhl 

Kurz bevor Samuel zu „Wetten, dass...?“ ging, fing er ein Schauspielstudium an, dass er 2014 nach seinem Unfall dann abschloss. Er wirkte in „Sturm der Liebe“, „Honig im Kopf“ und dem „Großstadtrevier“ mit. Außerdem schrieb er 2012 ein Buch „Zwei Leben“, in dem er seinen Unfall verarbeitete. Thomas Gottschalk selbst schrieb zu diesem Buch das Vorwort. 2021 überrascht Samuel Koch mit seiner Teilnahme bei „The Masked Singer“ (TMS), wo er sich unter dem Phönix-Kostüm verbarg. Und welch bittere Ironie: während Samuel Koch in TMS enttarnt wird, läuft zeitgleich das einmalige Comeback von "Wetten, dass...?" im Nachbar-Sender.

Und Thomas und Michelle? Wie ging ihre Karriere weiter?

Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker.
Quelle: IMAGO / Future Image

Michelle Hunziker (*1977) heute 

Sie war sowohl in der Schweiz als auch in Italien neben Deutschland als Moderatorin aktiv und das blieb sie auch nach dem Unfall. Es folgten Moderationen zu „Die große Überraschungsshow“, „Superkids“, „Superpets“ und 2020 „Big Performance - Wer ist der Star im Star?“. Außerdem ist sie viel als Model tätig. Doch Hunziker hat auch ein besonderes Talent: Sie spricht fünf Sprachen fließend: Italienisch, Französisch, Deutsch, Englisch und Niederländisch. 

Privat hat Michelle Hunziker eine gemeinsame Tochter mit Eros Ramazzotti, mit dem sie von 1998-2009 verheiratet war. Auch aus ihrer zweiten Ehe mit Tomaso Trussardi sind zwei Töchter entstanden. Außerdem veröffentlichte sie eine Autobiografie „Ein scheinbar perfektes Leben“ in dem sie auch offen über die Zeit spricht, in der sie teil der Sekte „Krieger des Lichts“ gewesen sein soll.

Thomas Gottschalk war über 40 Jahre mit Thea Hauer verheiratet.
Quelle: IMAGO / Sven Simon

Thomas Gottschalk heute

Nach 2011 wechselte Gottschalk dann vom ZDF zur ARD, wo er ab Januar 2012 dann seine eigene Show „Gottschalk Live“ bekam, doch aufgrund mangelnden Zuschauerinteresses wurde die Sendung sechs Monate später schon wieder eingestellt. So wechselte er dann zu RTL, wo er bei „Das Supertalent“ mitwirkte und auch wieder auf Michelle Hunziker traf. 2013 traf er erneut auf Günther Jauch und stellte sich in „Die 2 - Gottschalk & Jauch gegen alle“ mehreren Kandidaten in verschiedenen Quizzen. 2018 folgte dann „Denn sie wissen nicht, was passiert“ eine Show mit Jauch und auch Barbara Schöneberger, in der per Zufall ausgewählt wurde, wer von den drei Moderatoren die Sendung leitet. Es folgten weitere einzelne Produktionen sowohl bei RTL, Sat.1 als auch im Radio.

Privat gab es bei Gottschalk auch einige Umbrüche. Seit 1976 war er mit Thea Hauer verheiratet, sie bekamen einen Sohn und adoptierten einen zweiten. 2018 war ihr Haus im Waldbrand in Malibu, Kalifornien, zerstört worden bei dem sogar ein Autograph des Gedichts „Der Panther“ von Rainer Maria Rilke verbrannte. 2019 wurde dann bekannt, dass sich Thomas und Thea schon vor einiger Zeit getrennt hatten, gleichzeitig wurde die neue Beziehung zu einer Mitarbeiterin öffentlich. 

Und dann kam während der Corona Pandemie die große Überraschung: Thomas Gottschalk kehrt noch einmal zurück zu „Wetten, dass...?“!

Thomas Gottschalk mit der schwangeren Helene Fischer.
Quelle: IMAGO / Future Image

40 Jahre Jubiläum 

2020 sollte eigentlich das 40 Jahre „Wetten, dass...?“-Jubiläum gefeiert werden, welches aber aufgrund der anhaltenden Pandemie verschoben wurde. Am 06. November 2021 war es dann soweit: Michelle Hunziker und Thomas Gottschalk führten noch einmal gemeinsam durch die legendäre Show. Die Einschaltquoten waren rekordverdächtig. Kein Wunder bei Gästen wie der schwangeren Helene Fischer, Joko & Klaas, Heino Ferch, Svenja Jung, die ABBA-Männer Björn Ulvaeus und Benny Andersson und auch Udo Lindenberg.

ZDF soll nach dem Megaerfolg des Comebacks wohl über eine Fortsetzung von „Wetten, dass...?“ nachdenken, ob Thomas Gottschalk dann wohl als Moderator erhalten bleibt?