10 Stars aus unserer Kindheit, die bereits tot sind

Kannst du dich an diese Darsteller noch erinnern?

10 Stars aus unserer Kindheit, die bereits tot sind

Wenn wir an die Serien-, Film- und Pop-Stars aus unserer Kindheit denken, überläuft uns immer eine Art nostalgischer Schauer, der uns kurzzeitig in die unbeschwerteste Zeit unseres Lebens zurückversetzt. Umso trauriger macht es uns also, dass die folgenden zehn Kindheits-Helden aus Hollywood, TV und Co. bereits verstorben sind. Kannst du dich an sie alle erinnern?

#1: James Avery

Der US-Amerikaner, den du sicherlich noch aus der Erfolgs-Sitcom "Der Prinz von Bel-Air" kennst, verstarb bereits im Jahr 2013. In der Serie verkörperte er Wills strengen Onkel Philip „Phil“ Banks.

10 Stars aus unserer Kindheit, die bereits tot sind

#2: Peter Lustig

Der deutsche Fernsehmoderator und Kinderbuchautor erlangte mit der ZDF-Kinderserie "Löwenzahn" deutschlandweite Bekanntheit. Noch heute summen wir das legendäre Intro, wenn wir seinen Namen hören. Im Jahr 2016 verstarb er im Kreise seiner Familie und hinterließ vier Kinder.  

10 Stars aus unserer Kindheit, die bereits tot sind

#3: Harold Ramis

Als Parapsychologe "Dr. Egon Spengler" begleiteten wir Harold Ramis im Kult-Film "Ghostbusters" zusammen mit seinem Team auf der kuriosen und abenteuerreichen Geistersuche. Der Schauspieler litt seit dem Jahr 2010 an einer seltenen Autoimmunkrankheit, die vier Jahre später zu seinem Tod führte. 

10 Stars aus unserer Kindheit, die bereits tot sind

#4: Jonathan Brandis

Der US-Amerikaner verkörperte den Bastian Bux in "Die unendliche Geschichte II – Auf der Suche nach Phantásien". Da er beruflich nie an seine anfänglichen Erfolge anknüpfen konnte, erkrankte er an Depressionen. Im Jahr 2003 nahm er sich mit  nur 27 Jahren in seiner Wohnung in Los Angeles das Leben. 

10 Stars aus unserer Kindheit, die bereits tot sind

#5: Lisa Robin Kelly

Wer in seiner Jugend "Die Wilden Siebziger" gesuchtet hat, kann sich sicherlich noch an Lisa Robin Kelly alias "Laurie Forman" erinnern. Noch während der dritten Staffel entließ man Kelly aufgrund ihrer Alkohol- und Drogensucht. Als sie in der fünften Staffel kurzzeitig zur Serie zurückkehrte, holten ihre Suchtprobleme sie erneut ein, weshalb sie wieder entlassen wurde. Man ersetzte sie fortan mit Christina Moore. Kelly erlitt im Jahr 2013 einen Herzstillstand, der, so ergab es die Autopsie, auf eine Drogenüberdosis und Alkoholvergiftung zurückzuführen ist.

#6: Matthew Garber

Garber machte sich mit der Rolle des kleinen Michael Banks in der Walt-Disney-Verfilmung von Mary Poppins unvergesslich. Der Brite starb leider schon in jungen Jahren: Mit 21 zog er sich eine Bauchspeicheldrüsen-Entzündung zu, die tödlich verlief. Diese ist vermutlich auf eine Hepatitis-Erkrankung zurückzuführen, mit welcher Garber sich bei einer Indienreise infizierte. 

#7: Melanie Thornton

Mit "A Wonderful Dream" hatte Thornton einen zeitlosen Mega-Hit, der auch Jahre später noch aus keiner Weihnachts-Playlist wegzudenken ist. Leider kam die US-Amerikanerin im Jahr 2001 bei einem Flugzeugabsturz in der Nähe von Zürich ums Leben. 

10 Stars aus unserer Kindheit, die bereits tot sind

#8: Lisa Lopes

Lisa Lopes alias "Left Eye" wurde mit der R&B-Band TLC weltbekannt. Während sie an ihrem zweiten Soloalbum und vierten Album mit TLC arbeitete, starb sie bei einem Autounfall in Honduras: Sie wich unangeschnallt einem entgegenkommenden LKW aus und rollte in einen Straßengraben, wo sie ihren Kopfverletzungen erlag. 

10 Stars aus unserer Kindheit, die bereits tot sind

#9: Andrew Hallett

Den US-Amerikaner kennst du bestimmt noch aus der Serie "Angel – Jäger der Finsternis", wo er (wie auch im obigen Bild) den freundlichen Dämonen Lorne spielte. Er starb im Alter von nur 33 Jahren an Herzversagen, nachdem er bereits fünf Jahre mit Herzproblemen gekämpft hatte.

#10: Wendie Jo Sperber

Die US-Amerikanerin war 1985 als Schwester von Marty McFly in "Zurück in die Zukunft" zu sehen. Zwölf Jahre später diagnostizierte man der Schauspielerin Brustkrebs. Sie verlor den jahrelangen Kampf gegen die Krankheit schlussendlich im Jahr 2005 im Alter von 47 Jahren. Sperber hinterließ zwei Kinder.