7 frühere Emos zeigen, wie sie heute aussehen

Früher Emo, heute erwachsen: Viele werden das kennen! Nun zeigen einige Leute, wie sehr sie sich verändert haben. Was alles aus so einem Emo werden kann!

Ein Paar zeigt den klassichen Emo-Style
Quelle: mago images / imagebroker

Anfang der 2000er wurde eine neue Jugendkultur geboren: Die Emos waren da! Der Name ist zwar auf das Musikgenre Emotional Hardcore zurückzuführen, aber es hat nur bedingt etwas mit der heutigen Modeerscheinung zu tun. Der Sänger und Musiker Bill Kaulitz und dessen Band Tokio Hotel haben enorm zur Verbreitung der Jugendkultur in Deutschland beigetragen. Doch viele Emos sind heute erwachsen und sehen wieder ganz ,,normal" aus! Wir zeigen dir ein paar erstaunliche Entwicklungen.

Schwarze, wilde Haare, tiefe Ponys, dunkel geschminkte Augen, schwarze und bunte Kleidung waren die äußeren Erkennungszeichen der Emos. Auch Promis wie Sarah Harrison waren Fans des Looks. Viele Eltern haben sich beim Anblick ihrer Kinder bestimmt Sorgen gemacht.

Doch sie beweisen, dass auch aus Emo-Teenies richtige Erwachsene werden können...

Eine blonde Frau war früher ein Emo
Quelle: Imgur

1. Früher wilder Emo, heute ein Engel

Unsere erste Verwandlung zeigt, was alles in ein paar Jahren passieren kann. Diese Lady war einst ein wilder Emo mit toupierten Haaren und Smokey-Eyes. Heute zeigt sie sich ganz edel mit Lady-Lidstrich. Das ist yumyumhelen und sie schreibt:

,,Ich bin jetzt eine richtige Erwachsene. Ich arbeite als Ausbilderin bei einer Bank, kaufe mein erstes Eigenheim, bezahle die Hypothek. Ich fühle mich trotzdem immer noch wie ein schmutziger kleiner Emo."

Eine Frau hatte früher pinke haare und heute einen roten Schal
Quelle: Collage Imgur

2. Vom Emo zur Schalliebhaberin

snazzychica2812 schreibt zu ihrer Entwicklung:

„Ich bin Sonderschullehrerin für Highschool-Schüler im ersten Jahr. Ich bringe Kindern, die so sind, wie ich war, bei, nicht den gleichen Mist zu tun, den ich getan habe. So weit, so gut.“ Statt pinker Haare hat sie heute einen pinken Schal.

Eine Frau hat sich sehr verändert
Quelle: Imgur

3. Vom Emo zur Marketing-Beraterin

Bei pancreative sieht die Veränderung ebenfalls wild aus. Sie fast ihre Entwicklung so zusammen:

,,Emo. Goth. Emo. Emo. Marketing-Beraterin."

Ein junger Mann ist jetzt Ex-Soldat
Quelle: Collage Imgur

4. Vom Emo zum Soldaten

Auch JustTheT1p_0 hat sich verändert und schreibt zu seinen Fotos:

„Ich war ziemlich seltsam in der Highschool. Nach meinem Abschluss bin ich zur Armee gegangen, weil ich nicht wusste, was ich sonst mit meinem Leben anfangen soll, nachdem mich ein Mädchen verlassen hat. Ich wurde zum Mann. Ich ging nach Afghanistan, kam nach Hause, war nochmal drei Jahre bei der Armee (sechs Jahre insgesamt) und jetzt bin ich raus. Ich arbeite nachts in einem Baumarkt und versuche herauszufinden, was ich jetzt machen soll.“

Eine Frau hat ihren Stil angepasst
Quelle: Collage Imgur

5. Im Herzen immer Emo!

cwowtittybang hat sich zwar verändert, doch bewahrt sich immer ein Stück ihrer alten Persönlichkeit:

,,Ich fühle mich innerlich immer noch ‚emo‘ und höre heimlich die Musik. Ich habe sogar noch Narben an meinem Handgelenk (keine wirklichen Probleme), aber ich habe mich um 180 Grad gedreht und bin Grafikdesignerin."

Ein Ex-Emo ist heute Feuerwehrmann
Quelle: Collage Imgur

6. Früher Anti, heute ein Held

Eine wirklich beeindruckene Entwicklung hat auch RealTerse gemacht:

„Ich bin Feuerwehrmann geworden. Wenn ich mir vor acht Jahren gesagt hätte, dass ich meine Haare abschneiden würde und ein Teil der Feuerwehr werden würde – ich hätte mir selbst nicht geglaubt.“

Emo von früher ist heute ein Polizist
Quelle: Collage Imgur

7. Früher schüchtern, heute der Boss der Straße

Ja, und noch einer der sich optisch und beruflich sehr gewandelt hat: an0r4k. Er schreibt:

„Ich bin Polizist geworden. Und ich verschicke jetzt Pärchen-Weihnachtskarten.“