DM-Münzen, die heute ein Vermögen wert sind

Bist du reich und weißt es gar nicht?

DM-Münzen, die heute ein Vermögen wert sind

Bis zum Jahr 2001 war die Welt gefühlt noch in Ordnung, denn damals gab es hierzulande die D-Mark. Und ja, wir wissen, dass unser Blick mit fortlaufender Zeit wohl etwas verklärter ist und der Euro uns sicherlich auch einige Vorteile bringt, aber so ein bisschen nostalgisch wünschen wir uns die gute alte 'Mark' auch nach so langer Zeit noch zurück. So sehr übrigens, dass wir vorsichtshalber ein paar Münzen von damals aufgehoben haben – man weiß schließlich nie, was mal kommt, richtig?

Doch aufgepasst, denn vielleicht solltest du dir überlegen, ob der tatsächliche Wert der gut gehüteten Überbleibsel mittlerweile höher liegt als ihr Erinnerungswert – einige sind heutzutage nämlich richtig wertvoll! Mit welchen Münzen du eine ganze Menge Geld machen kannst, verraten wir dir auf den nächsten Seiten ...

DM-Münzen, die heute ein Vermögen wert sind

Wie pflegte unsere Großmutter immer so schön zu sagen? Wer das Kleine nicht ehrt, ist des Großen nicht wert. Zumindest im Bezug auf die 2-Pfennig-Münze scheint dieses Sprichwort zu stimmen. Stammt diese nämlich aus einer speziellen Produktion aus den Jahren 1968 oder 1969, ist sie heute zwischen 2000 und 5000 Euro wert.

Der Grund für die Wertsteigerung: Wurden die 2-Pfennig-Münzen später aus Kupfer-plattiertem Eisen gefertigt, stellte man sie bis zum Jahr 1968 sowie in einer speziellen Produktion im Jahr 1969 noch aus reinem Kupfer her. Achte auf das Prägezeichen 'J', das auf eine solche seltene 'Hamburgische Münze' hinweist.

Kein 'J' gefunden? Dann sieh schnell nach, ob du eine der folgenden Münzen dein Eigen nennst:

DM-Münzen, die heute ein Vermögen wert sind

Wenn du ein 1-Mark-Stück aus dem Jahre 1954 in deiner Sammlung hast, das der Prägestätte 'G' entstammt, kannst du damit bis zu 1200 Euro machen. 

Und auch ein 5-Mark-Stück bringt dir heute unter Umständen nicht nur im Kopf überschlagene 2,50 Euro, sondern gleich 500 Euro, wenn es aus dem Jahr 1958 kommt und die Prägung 'F' darauf erkennbar ist. Ein aufgeprägtes 'J' verhilft dir sogar zu 800 bis 4000 Euro!

Ein weiterer versteckter Schatz in deinem Münzen-Friedhof:

DM-Münzen, die heute ein Vermögen wert sind

Für ein 50-Pfennig-Stück aus dem Jahr 1950, das vom Schriftzug 'Bank Deutscher Länder' geziert wird, bekommst du mittlerweile 400 bis 600 Euro. Der Grund ist ebenso kurios wie die Münze selbst: Es handelt sich um eine Fehlprägung mit einer alten Schablone.

Na, wie reich macht dich die D-Mark noch?