"Big Brother": Was wurde aus "Christian Nominator"?

Die Reality-Show "Big Brother" begeistert die Zuschauer nun schon seit gut 20 Jahren. Aber was wurde eigentlich aus "Christian Nominator"?

"Big Brother" und Moderatorin Ruth Moschner.
Quelle: imago images / Horst Galuschka

Während das Prinzip der pausenlosen Überwachung vielen Zuschauern inzwischen nicht nur bekannt ist, sondern auch meist zum Hals raushängt, feierten die ersten Staffeln der Show "Big Brother" riesige Erfolge. Kein Wunder also, dass der ein oder andere schräge Kandidat eine kleine Berühmtheit wurde. Obwohl die meisten von ihnen nicht gerade den Star-Olymp erklommen haben, blieben sie uns doch im Gedächtnis. Aber erinnerst du dich noch an den Anfang von "Big Brother", als Oliver Geissen noch die Show moderierte? Geissen blieb jedoch nur zwei Staffeln, danach übernahm Aleksandra Bechtel die Moderation. In der 11. Staffel war übrigens auch Sonja Zietlow mit dabei, weißt du noch? Und erinnerst du dich an "Christian Nominator"? Das wurde aus ihm:

Christian Möllmann alias "Christian Nominator".
Quelle: imago images / Horst Galuschka

Ex-"Big Brother"-Kandidat Christian Möllmann

Für all diejenigen, die die Fernsehshow nicht allzu oft oder gar nicht kennen: mehrere Menschen wohnen einige Monate lang zusammen, das ganze nennt sich "Container". Der Tagesablauf der "WG" wird durch Spiele aufgelockert, die von der Produktion bestimmt werden. Alles was während der Zeit im "Container" passiert, wird mit Mikrofonen und Kameras aufgenommen - 24 Stunden lang! Deswegen auch der von George Orwells Buch (1984) abstammende Titel "Big Brother". Die Zuschauer bekommen davon jedoch nur Ausschnitte gezeigt und da geht meist schon ordentlich was ab!

Wir erinnern uns zwar an viele "Big Brother"-Kandidaten, aber wohl an kaum jemanden so gut, wie an Christian Möllmann. Wobei ihn die meisten wohl besser unter dem Namen "Nominator" kennen. Der selbsternannte "Nominator" fiel in der zweiten Staffel von "Big Brother" vor allem wegen seiner großen Klappe auf. Nach nur einem Monat hatten ihn nicht nur die Zuschauer satt, auch Möllmann schien keine Lust mehr zu haben und verließ den "Big Brother"-Container.

Das wurde aus dem "Nominator" Christian Möllmann aus der TV-Show "Big Brother":

Ex-"Big Brother" Kandidat "Christian Nominator".
Quelle: imago images / Olaf Döring

"Christian Nominator"

Obwohl Möllmann anfangs sogar die Macher der RTL-Show durch seine ständigen Provokationen gegen sich aufbrachte, erkannten sie schnell sein Potential. Nach seinem Ausscheiden holten sie ihn mehrfach wieder zu „Big Brother“. Er war Co-Moderator der fünften Staffel und hatte mehrere Gastauftritte in der sechsten Staffel. 2006 moderierte er auf Premiere außerdem die Show „Der Container exklusiv“ und in der neunten Staffel gab er in einer wöchentlichen Live-Show seine Kommentare zu den Kandidaten ab.

Und erinnerst du dich noch an seine Zeit als Sänger?

Externer Inhalt
Youtube

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Youtube-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Youtube-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Youtube-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Youtube übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Youtube

Seine Zeit als Sänger

Wie viele andere ehemaligen "Big Brother"-Kandidaten nutzte auch Möllmann alias "Nominator" seine "Bekanntheit" nach der TV-Show. Seine Single "Es ist geil ein Arschloch zu sein" ist vielen noch ein Ohrwurm! Und das nicht nur heute, auch damals im November 2000 erreichte der Song auf Anhieb Platz 1 der deutschen Singlecharts. Der Song erreichte sogar Platinstatus und hielt sich neun Wochen auf Platz 1 - das ist schon ziemlich lange. Danach erschien die Single "Was kostet die Welt", die vielleicht schon weniger vielen Leuten bekannt ist. Das Album dazu erschien 2001 und hieß natürlich? "Nominator"!

Den Hit "Es ist geil ein Arschloch zu sein" kannst du dank dem YouTube-Account tama recks übrigens noch einmal hören und in Erinnerungen von damals schwelgen... Und wer weiß, vielleicht sehen wir den "Nominator" auch mal wieder bei "Big Brother"?!