12 peinliche Filmfehler, die du bestimmt noch nicht kennst

Man stelle sich vor, ein gesamtes Filmteam gibt sich richtig viel Mühe, einen guten Film zu drehen und erst danach finden sie peinlichen Filmfehler.

Im Film von James Bond gibt es einen peinlichen Filmfehler in der Szene mit den Diamanten.
Quelle: imago images / United Archives

Oh je, peinlicher geht's wohl nicht, wenn du erst einen Film rausbringst, von dem du denkst, er läuft bestimmt super gut und dann fallen dir die peinlichen Filmfehler erst auf. So erging es uns auch, als wir die hier entdeckt haben. Auf den nächsten Seiten erfährst du, wovon wir sprechen!

#1 "James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag"

Wer den Film gesehen hat, erinnert sich wohl noch gut an die Szene, in der sich "Jinx", die von Halle Berry gespielt wird, im Kampf am Bauch verletzt und stark blutet. Eine Verletzung, die nicht auf die leichte Schulter genommen werden darf und schnell behandelt werden muss. Bestimmt hinterlässt es auch mindestens eine Narbe. Doch siehe da: Wenige Szenen später lässt Pierce Brosan ihr liebevoll Diamanten auf den Bauch rieseln - und der Bauch scheint frisch und komplett unverletzt zu sein. Logik? 
 

Im Terminator war der Filmfehler mit der Nummer sehr peinlich.
Quelle: imago images / Mary Evans

#2 „Terminator 3 – Rebellion der Maschinen“

Claire Danes und Nick Stahl haben als "John" und "Catherine" im 3. "Terminator"-Film ja eigentlich einen super Job gemacht! Doch etwas irritiert sind wir von der Szene, in der sie auf der Startbahn sind. Im Hintergrund ist an der Maschine die Flugzeugnummer N3035C zusehen. Doch wenige Augenblicke später steht da plötzlich N3973F. Fun Fact: Bei der Landung steht dann aber wieder die erste Nummer. Was denn nun?

Der Würfel im Transformers Film sollte eigentlich ins Wohnzimmer fallen
Quelle: imago images / Prod.DB

#3 "Transformers - Die Rache"

Erinnerst du dich noch an die Szene, in der "Sam" einen silbernen Würfel auf seinen Zimmerboden fallen lässt? Der Effekt war einfach nur genial, wie der Würfel ein Loch durch das Zimmer brennt und dann in der Küche landet. Doch wenn wir uns die vorherigen Szenen alle genauer anschauen, stellen wir fest, dass der Würfel eigentlich im Wohnzimmer landen müsste, denn Sams Zimmer ist genau darüber. Seltsam.

Es ist peinlich, wie die Lampe bei Spider Man wie durch Magie geheilt wird
Quelle: imago images / Mary Evans

#4 "Spider Man"

Als "Peter Parker" seine neuen Kräfte testet, probiert er das an allem Möglichen aus. Zum Beispiel in seinem Zimmer, als er eine Lampe an der Wand zerschmettert. Seine Tante May will nach dem Krach sofort schauen, ob es Peter gut geht, stürmt in sein Zimmer - und die Lampe ist wieder heile. Magie?

View this post on Instagram

Netter Cowboyhut ;)

A post shared by Die krassesten Filmfehler (@filmfehler_) on

Quelle: Instagram

#5 "Fluch der Karibik"

Im ersten Film der Reihe gab es direkt einen peinlichen Kostümfehler. Bei der Szene auf dem Schiff ist im Hintegrund ein Mann zu sehen, der nicht nur einen Cowboyhut trägt, sondern auch noch ein normales T-Shirt und eine Sonnenbrille. Falsches Zeitalter?

Edward glitzert am Ende von Twilight nicht, was ein peinlicher Filmfehler ist
Quelle: imago images / ZUMA Press

#6 "Eclipse - Biss zum Abendrot"

Es ist die romantischste Szene der Filmreihe, bei der am Ende des Films Edward und Bella nebeneinander auf der idyllischen Blumenwiese liegen. In der prallen Sonne. Mitten am Tag. Und Edward glitzert nicht! Was soll das denn? Wir haben doch direkt zu Beginn gelernt, dass Vampire in der Sonne glitzern - warum glitzert Edward da nicht?! 

Beim Gladiator Film ist es peinlich, wenn die Glasflasche auftaucht
Quelle: imago images / Prod.DB

#7 "Gladiator"

Der Film ist ja wirklich legendär und wir wollen ihn ja auch niemandem schlecht reden, aber was passiert da eigentlich bei diesem dramatischen Kampf im Kolosseum? Eines der Pferdewägen erleidet einen Crash und dabei sieht man ganz klar, dass darunter eine Flasche mit Glas befestigt ist. Der Film spielt doch in der Antike - was hat die Flasche da zu suchen? Peinlich, peinlich...

Pippin ist Teil eines peinlichen FIlmfehlers in der Herr der Ringe
Quelle: imago images / United Archives

#8 "Der Herr der Ringe - Die zwei Türme"

Auch wieder so ein fantastischer und guter Film, den wir eigentlich ja nicht schlecht reden wollen. Doch wir müssen es wirklich rauslassen: Was haben sich die Macher dabei gedacht, als "Pippin" in der Szene die Arme über den Kopf wirft, um sich vor einem Pferd zu schützen, wenn seine Arme doch eine Sekunde vorher hinter seinem Rücken zusammengebunden waren und eine Sekunde später es auch wieder sind. Wo ist da die Logik? 

Im Film von Brad Pitt und Angelina Jolie gab es einen Filmfehler
Quelle: imago images / EntertainmentPictures

#9 "Mr. & Mrs. Smith"

Brad Pitt und Angelina Jolie sind einfach eines der besten Filmpaare und der Film war wirklich genial. Naja, außer die eine Szene zumindest, in der im Hintergrund das Ortsschild von "Los Angeles" zu sehen ist. Was ja erstmal gar kein Problem ist, würde der Film nicht eigentlich in New York spielen...

Die Schlange sorgt für einen peinlichen Fail im Film Indiana Jones
Quelle: imago images / EntertainmentPictures

#10 „Indiana Jones: Jäger des verlorenen Schatzes“

Uns ist allen klar, dass Harrison Ford nicht ungeschützt neben einer Kobra liegt, nur um eine tolle Filmszene zu drehen. Wahrscheinlich haben die Macher ihn geschützt, indem sie eine Glaswand aufstellten. Oh Moment, das haben sie tatsächlich getan. Denn wir können es sehen! Wegen der Spiegelung der Schlange. Also wirklich, darauf hätten die ja auch mal achten können...

In Indiana Jones läuft jemand im Hintergrund in Jeans und T-Shirt rum, was sehr peinlich ist
Quelle: imago images / EntertainmentPictures

#11 „Indiana Jones: Jäger des verlorenen Schatzes“

Und weil's so schön ist, machen wir mit demselben Film doch gleich mal weiter. Erinnerst du dich noch an die Szene, in der "Maron" in einer Explosion stirbt und "Indy" sich danach in der Bar einen Drink genehmigt? Schau dir die Szene nochmal genau an, dann fällt dir vielleicht auch auf, dass im Hintergrund ein Komparse in Jeans und T-Shirt rumläuft. Etwas falsches Zeitalter...

Im Film Planet der Affen ist ein Fehler, denn eigentlich hätten da keine Pferde sein dürfen
Quelle: imago images / Cinema Publishers Collection

#12 "Planet der Affen"

Hier scheint es, als haben die Macher des Films sich selbst nicht zugehört. Fleißige Zuschauer wissen nämlich noch ganz genau, was zu Beginn des Films erklärt wurde: Der Planet war unbevölkert und Menschen und Affen kamen mit dem abgestürzten Raumschiff. Da haben wir dann doch eine Frage: Woher kommen dann die ganzen Pferde?! Also das verstehen wir nun wirklich nicht...