Abschied für immer: Die Promis sind 2024 verstorben

Auch Promis sind leider nicht vor dem Tod gefeit. Von den Stars müssen wir uns 2024 verabschieden, denn sie sind verstorben. Wir werden sie nicht vergessen!

Im Jahr 2024 gibt es bereits einige Todesfälle von Stars, die uns bewegen und nicht kalt lassen. Die Promis sind verstorben.
Quelle: Das Erste

Es ist unfassbar traurig, wenn geliebte Menschen diese Welt verlassen – insbesondere wenn es so unerwartet und plötzlich passiert. Beinahe genauso bewegt sind wir aber auch, wenn Promis versterben, die wir schon seit Jahren verfolgen und lieb gewonnen haben. Denn auch Stars sind auf Fleisch und Blut und auch vor dem Tod nicht gefeit. Und so gibt es auch im Jahr 2024 Todesfälle, die uns bewegen und nicht gerade kalt lassen. Deshalb halte schon mal die Taschentücher bereit und atme nochmal kurz durch. Auf den nächsten Seiten geht es um die Promis, von denen wir uns für immer verabschieden müssen. Sie sind leider verstorben. 

Um wen es sich handelt, siehst du hier:

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Farah El Kadhi 

Mehr als eine Million Menschen verfolgten ihr Leben bei Instagram, denn Farah EL Kadhi zeigten ihren Followern ihre Reisen, präsentierte ihnen die neuesten Modetrends und Beautytricks. Damit haben ihre Fans nicht gerechnet: Die tunesische Influencerin Farah El Kadhi ist Ende Juni 2024 im Alter von nur 36 Jahren auf Malta verstorben. Doch wie kam es zu diesem plötzlichen Tod?

Kurz vor der Todesmeldung war Farah El Kadhi auf der griechischen Insel Mykonos und in Italien im Urlaub gewesen, bevor sie nach Malta reiste. Das zeigen ihre Fotos auf Instagram. Bisher geht man davon aus, dass sie Herzversagen starb. Eine Autopsie soll die genaue Todesursache klären. Wie ihre Freundin, die tunesische Moderatorin Meriem Debbagh, auf Instagram schreibt, soll Farah El Kadhi im Schlaf gestorben sein.

Meriem schreibt zu dem Tod ihrer Freundin außerdem: „Mein Herz ist gebrochen und meine Traurigkeit ist unermesslich. Ich fühle mich schrecklich und bin unfähig, Worte zu finden, um meinen Schmerz auszudrücken. Das Leben ohne meine Freundin ist nicht mehr dasselbe. (...) Du hast mit deiner Liebe und Freundlichkeit so viele Leben berührt, und ich bin dankbar, dass ich das Glück hatte, dich seit unserer Kindheit als Freundin zu haben."

Der Schauspieler Tamayo Perry wurde von einem Hai getötet.
Quelle: IMAGO / Everett Collection

Schauspieler Tamayo Perry

Tamayo Perry war Surfer, Rettungsschwimmer und Schauspieler. Am 22.06.2024 ist er tragischerweise vor der hawaiianischen Insel Oahu durch einen Haiangriff ums Leben gekommen. Der 49-Jährige wurde dort um die Mittagszeit tot im Wasser gefunden, sein Körper wies zahlreiche Bisswunden auf und Medienberichten zufolge fehlten ihm ein Arm und ein Bein. Einheimische alarmierten die Rettungskräfte, die mit einem Jetski zum Malaekahana Beach eilten – leider zu spät. Der stellvertretende Leiter der Abteilung für Meeressicherheit von Honolulu, Kurt Lager, bestätigte auf einer Pressekonferenz, dass Perry beim Surfen verstarb: „Tamayos Persönlichkeit war ansteckend und so sehr ihn die Leute mochten, er mochte sie noch mehr“, würdigte er ihn. Perry spielte in Filmen wie „Blue Crush“ und „Fluch der Karibik 4“ mit. Ehefrau, Freunde und Familie trauern in den sozialen Medien um ihn.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Pablo Grant

Viele junge Leute kannten Pablo als Musiker der Berliner HipHop-Combo BHZ. Aber nicht nur bei der jüngeren Generation war der Musiker bekannt. Denn auch als Schauspieler machte er sich einen Namen. Angefangen in Detlev Bucks „Bibi & Tina: Mädchen gegen Jungs“ über die Web-Serie „Druck“ bis hin zu einer langfristigen Rolle im Magdeburger „Polizeiruf 110“ als Kriminalobermeister und später als Kriminaloberkommissar Günther Márquez war der junge Mann ein aufstrebender Künstler. Nachdem die bevorstehende Tournee von BHZ kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen abgesagt wurde, hieß es am 11. Februar, dass Pablo bereits am 6. Februar verschieden ist. Dies teilte das Management im Namen seiner Familie auf dem Instagram-Kanal mit seinen Fans. Als Todesursache wird eine Thrombose genannt. Er wurde nur 26 Jahre alt.

Eckart Dux war einer der bedeutendsten deutschen Synchronsprecher. Er ist verstorben
Quelle: IMAGO / Mauersberger

Eckart Dux

Eckart Dux, einer der bedeutendsten deutschen Synchronsprecher, ist verstorben. Er lieh seine Stimme Hollywood-Größen wie Steve Martin und Anthony Perkins und war bekannt für seine Rollen in den Hörspielreihen „Die drei ???“ und „TKKG“. Mit 97 Jahren verstarb er nun friedlich im Schlaf, wie seine Familie bekannt gab. Er wurde 97 Jahre alt und wird seinen Fans sicherlich immer in Erinnerung bleiben. So ist seine Karriere doch einzigartig: In der 80er-Jahre-Actionserie „Das A-Team“ war Eckart Dux die deutsche Stimme von George Peppard alias „Hannibal“. Sein berühmter Satz „Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert“ ist vielen TV-Zuschauer*innen noch im Gedächtnis geblieben. Auch in der US-Sitcom „King of Queens“ prägte er als Synchronsprecher die Rolle des Griesgrams Arthur, gespielt von Jerry Stiller. In den „Hobbit“-Filmen lieh er Ian McKellen, der Gandalf verkörperte, seine Stimme. Trotz seiner omnipräsenten Arbeit als Synchronsprecher waren seine Auftritte als Schauspieler eher selten. Bis 2023 war er weiterhin aktiv im Aufnahmestudio tätig.

Schauspieler Bernard Hill ist im Alter von 79 Jahren verstorben
Quelle: IMAGO / MediaPunch

Bernard Hill

Der Schauspieler Bernard Hill ist Anfang Mai 2024 im Alter von 79 Jahren verstorben, wie von BBC unter Berufung auf das Management von Hill berichtet wurde. Hill wurde bekannt durch seine Rolle als Kapitän Edward Smith im weltberühmten Filmklassiker „Titanic“ und durch die Verkörperung von König Théoden in zwei Filmen der gefeierten Filmtrilogie „Herr der Ringe“ von Regisseur Peter Jackson. Seinen Durchbruch im Fernsehen feierte er 1982 mit der Serie „Boys from the Blackstuff“. Ab Mitte der 1980er Jahre war Hill auch vermehrt in internationalen Filmproduktionen zu sehen. 

Der Schauspieler hinterlässt seine Ehefrau Marianna Hill, die ebenfalls als Schauspielerin bekannt ist, sowie einen gemeinsamen Sohn. Einzelheiten über seinen Tod sind bisher noch nicht bekanntgegeben worden. Besonders bitter: Hill verstarb nur wenige Stunden vor seiner geplanten Rückkehr auf die TV-Bildschirme. Er wirkte im BBC-Drama „The Responder“ mit, das für den Sonntagabend geplant war. 

Ruth Maria Kubitschek ist im Alter von 92 Jahren verstorben. Bekannt wurde sie vor allem in der Serie  „Monaco Franze“
Quelle: IMAGO / Christian Schroedter

Ruth Maria Kubitschek 

Schauspielerin Ruth Maria Kubitschek ist ebenfalls von dieser Welt gegangen. Sie ist Anfang Juni 2024 im Alter von 92 Jahren in der Schweiz verstorben. Sie wurde besonders durch ihre Rollen als „Spatzl“ in der TV-Serie „Monaco Franze“ und als Zeitungsverlegerin in „Kir Royal“ bekannt. Ihre Sprecherin Yvonne von Stempel bestätigte den Tod der Schauspielerin. Kubitschek verstarb nach kurzer, schwerer Krankheit. Ihren Fans wird sie aber für immer in Erinnerung bleiben, so prägte sie das Fernsehen doch maßgeblich: Egal ob das „Traumschiff“, der „Tatort“ oder in der Serie „Das Erbe der Guldenburgs“ – sie erlangte in Deutschland Kultstatus. Besonders ihre letzten Worte treiben vielen Fans sicherlich Tränen in die Augen: „Die Erde gab mir ein wunderschönes Zuhause auf dieser Welt. In tiefer Dankbarkeit wechsele ich in die andere Welt. Es gibt sie, Sie können es mir glauben.“

Der Schauspieler Erich Anderson ist mit 67 Jahren an Krebs gestorben. Bekannt wurde er durch seine Rolle in der Kultserie  „Felicity“
Quelle: IMAGO / Everett Collection

Erich Anderson

Anfang Juni 2024 herrscht große Trauer in Hollywood: Der Schauspieler Erich Anderson ist im Alter von 67 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung verstorben. Dem breiten Publikum bekannt, wurde er vor allem durch seine Rolle in der Kultserie „Felicity“, wo er an der Seite von Keri Russell zu sehen war. Die traurige Nachricht wurde von seiner Ehefrau Saxon Trainor in den sozialen Medien bestätigt. Auch sein Schwager meldet sich mit einem emotionalen Statement zu Wort: „Er hatte eine lange erfolgreiche Karriere als Schauspieler – er war in der alten Serie ‚Die besten Jahre‘ zu sehen; er war Felicitys Vater in ‚Felicity‘; er wurde in einem Keller in einem ‚Freitag der 13.‘-Film getötet; er war in ‚Star Trek‘ und Dutzenden anderen Serien zu sehen“, schreibt Michael O'Malley auf Instagram. Und ergänzt: „Er war ein kluger und witziger Kerl, ein fantastischer Koch; er schrieb drei großartige Romane, die Sie auf Amazon finden können. Ich werde ihn vermissen, aber sein Leidensweg ist vorbei.“

Empfohlener externer Inhalt
TikTok

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen TikTok-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren TikTok-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

TikTok-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an TikTok übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

TikTokerin Tatjana Klingler

Noch vor ein paar Monaten waren die TikTokerin Tatjana Klingler und ihr Lebenspartner voller Vorfreude: Die erst 23-Jährige gab bekannt, dass sie schwanger sei und teilte danach immer wieder Eindrücke aus ihrem Alltag. Anfang Juli 2024 veröffentlicht der Vater des Babys dann die tragische Nachricht: „Leider muss ich euch mitteilen, dass Tati die Geburt unseres Sohnes nicht überlebt hat“, schrieb er zu mehreren Fotos, die die TikTokerin zeigen. Auf der Plattform folgen ihr über 12.000 Follower*innen, die nun natürlich total geschockt sind. Viele fragen sich auch, was aus dem Baby wurde und auch hier gibt ihr Partner ein Update: „Unser Sohn liegt im Künstlichen Koma noch“, kommentiert er. Auf einer Spendenseite für den kleinen Joshua werden weitere Details bekannt: Aufgrund „einer sehr selten vorkommenden und nicht vorhersehbaren Fruchtwasserembolie“ habe Tatjana die Geburt ihres Kindes nicht überlebt. „Weder sie noch ihr Sohn hatten die Möglichkeit, sich auch nur ein einziges Mal in ihrem Leben zu sehen, zu berühren und zu riechen“, heißt es hier weiter. Wir wünschen der Familie in dieser dunklen Zeit viel Kraft.

Ex-„Let's Dance“-Profitänzer Christian Bärens ist verstorben.
Quelle: IMAGO / eventfoto54

Ex-„Let's Dance“-Profitänzer Christian Bärens

Traurige Nachrichten für alle Fans von „Let's Dance“: Ende Mai 2024 wurde bekannt, dass Ex-Profitänzer Christian Bärens verstorben ist. Im Jahr 2010 schwebte er an der Seite von Moderatorin Sylvie Meis über das Tanzparkett, stieg jedoch in der sechsten Folge aufgrund von Rückenproblemen freiwillig aus. Ersetzt wurde er damals von Christian Polanc. Nach seinem Ausstieg kehrte Christian Bärens wieder in die USA zurück, wo er bereits zuvor viele Jahre als Profitänzer gearbeitet hatte. Nun die tragische Nachricht: Gegenüber „Express.de“ bestätigte einer seiner Kollegen, dass er bereits Ende April 2024 ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Am 14. Mai sei er dann in der Klinik verstorben. Details zu den Umständen sind bisher nicht bekannt. Freunde des Tanzprofis sammeln nun Geld für die Beerdigung. 

O.J. Simpson ist an Krebs verstorben.
Quelle: IMAGO / UPI Photo

O.J. Simpson

Der Ex-Footballstar O.J. Simpson ist Anfang April 2024 im Alter von 76 Jahren verstorben. Das teilte seine Familie auf der Plattform X mit. „Am 10. April erlag unser Vater, Orenthal James Simpson, seinem Kampf gegen den Krebs. Er war umgeben von seinen Kindern und Enkelkindern. In dieser Zeit des Übergangs bittet seine Familie darum, dass Sie ihre Wünsche nach Privatsphäre und Gnade respektieren“, hieß es in der Mitteilung. 

Der US-Amerikaner wurde 1994 weltweit bekannt, als er beschuldigt wurde, seine Ex-Frau Nicole Brown Simpson und deren Bekannten Ronald Goldman ermordet zu haben. Obwohl er in einem Strafprozess freigesprochen wurde, blieb der Fall um den „Jahrhundertprozess“ und weitere Vorwürfe gegen Simpson umstritten. Vor den tragischen Ereignissen war Simpson ein herausragender Runningback bei den Buffalo Bills und den San Francisco 49ers in den 70er-Jahren. Er wurde 1973 zum wertvollsten Spieler der NFL gewählt.

Chance Perdomo ist im Alter von nur 27 Jahren verstorben
Quelle: IMAGO / Avalon.red

Chance Perdomo

Fans sind in Schockstarre: Der Schauspieler Chance Perdomo ist im Alter von nur 27 Jahren verstorben. Durch die Netflix-Serie „Chilling Adventures of Sabrina“ oder den BBC-Film „Killed by My Dept“ erlangte er Berühmtheit. Und auch durch seine Rolle in US-amerikanische Superhelden-Fernsehserie „Gen V“ feierte er Erfolge. Doch sein Pressesprecher verkündete Ende März die bittere Nachricht: „Schweren Herzens teilen wir mit, dass Chance Perdomo vorzeitig an den Folgen eines Motorradunfalls verstorben ist. Die Behörden haben mitgeteilt, dass keine weiteren Personen beteiligt waren“. Die Familie und auch die Fans des so jungen Schauspielers sind nun in Trauer. Doch sie werden ihn sicherlich nie vergessen.

Johnny Wactor, der US-Schauspieler, bekannt aus  „General Hospital“ ist erschossen worden
Quelle: IMAGO / Dreamstime

Johnny Wactor

Großer Schock bei Fans, Familie und Freunden von US-Schauspieler Jonny Wactor. Laut Berichten von ABC News und Variety ist der „General Hospital“-Star in Los Angeles ums Leben gekommen. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum 25. Mai 2024, als Wactor versuchte, drei Personen davon abzuhalten, den Katalysator seines Autos zu stehlen, so die Berichte. Einer der Verdächtigen habe auf ihn geschossen, bevor das Trio die Flucht ergriff. Wactor wurde später im Krankenhaus für tot erklärt. Das Los Angeles Police Department hat eine Mordkommission eingesetzt, um den Fall zu untersuchen. Bisher wurden jedoch laut den Berichten keine Verdächtigen festgenommen. Neben seiner Rolle als „Brando Corbin“ in „General Hospital“ spielte er auch in in verschiedenen Filmen und Fernsehserien mit, darunter „Supercell“ und „Siberia“.

Auf Instagram veröffentlichte die Produktion von „General Hospital“ ein herzzerreißendes Statement: „Die gesamte Familie von General Hospital ist untröstlich über den frühen Tod von Johnny Wactor. Er war wirklich einzigartig und es war eine Freude, jeden Tag mit ihm zu arbeiten. Unsere Gedanken und Gebete sind in dieser schweren Zeit bei seinen Angehörigen.“

Donald Sutherland wurde 88 Jahre alt.
Quelle: IMAGO / VISTAPRESS
Für mit gekennzeichnete Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.

Donald Sutherland

Donald Sutherland, bekannt aus einer Vielzahl berühmter Filme wie „Das dreckige Dutzend“ und „Wenn die Gondeln Trauer tragen“, hinterließ einen bleibenden Eindruck in der Filmwelt. Besonders in Erinnerung bleibt seine Rolle als skrupelloser Präsident Snow in der „Die Tribute von Panem“-Reihe. Seit den 60er Jahren zeigte der fünffache Vater in über 150 Film- und TV-Produktionen seine beeindruckende Wandlungsfähigkeit und war in nahezu jedem Genre zuhause. Am 20. Juni 2024 verstarb Sutherland in Miami nach langer Krankheit, wie seine Agentin dem US-Branchenmagazin The Hollywood Reporter mitteilte. Er wurde 88 Jahre alt.

Amazon Product Bild
Schau dir eine der großen Hauptrollen von Donald Sutherland noch einmal an:

Sein Sohn Kiefer Sutherland fand im Internet bewegende Abschiedsworte für seinen Vater:

Empfohlener externer Inhalt
X (Twitter)

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X (Twitter)-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren X (Twitter)-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

X (Twitter)-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an X (Twitter) übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Emotionale Abschiedsworte von Donald Sutherlands Sohn Kiefer

Kiefer Sutherland, der in die Fußstapfen seines berühmten Vaters trat, teilte nach der traurigen Nachricht einen emotionalen Beitrag auf X. Unter einem Schwarz-Weiß-Foto, das die beiden Schauspieler zeigt (da war Kiefer noch ein Kind), schrieb er: „Ich persönlich halte ihn für einen der wichtigsten Schauspieler in der Geschichte des Films. Er hat sich nie von einer Rolle einschüchtern lassen, egal ob gut, schlecht oder hässlich. Er liebte, was er tat, und tat, was er liebte, und mehr kann man sich nicht wünschen.“

„The Shining“-Schauspielerin Shelley Duvall ist tot.
Quelle: IMAGO / glasshouseimages

Shelley Duvall

Am 11.Juli verkündet das US-Magazin The Hollywood Reporter die traurige Nachricht: Die amerikanische Schauspielerin Shelley Duvall ist im Alter von 75 Jahren gestorben. Wie ihr Partner Dan Gilroy dem Magazin berichtet, erlag die Horror-Ikone im Schlaf den Folgen einer Diabetes-Erkrankung in ihrem Haus in Texas. Mit den folgenden herzzerreißenden Worten verabschiedete er sich: „Meine liebe, süße, wundervolle Lebensgefährtin und Freundin hat uns verlassen. In letzter Zeit hat sie zu viel gelitten, jetzt ist sie frei. Flieg' davon, schöne Shelley.“ Ohne sie wäre unter anderem das umstrittene Horror-Meisterwerk „The Shining“ wohl niemals so legendär geworden, obwohl die Dreharbeiten damals eine echte Qual für Shelley waren. Dem People Magazine erzählte sie im Interview, dass Regisseur Stanley Kubrick sie teilweise „zwölf Stunden am Tag zum Weinen“ gebracht hat. Der Horrorfilm hat sie dennoch unsterblich gemacht. 

Shannen Doherty hat Mitte Juli 2024 den Kampf gegen den Brustkrebs verloren.
Quelle: IMAGO / Pond5 Images

Shannen Doherty

Durch die Fernsehserien „Beverly Hills, 90210“ und „Charmed – Zauberhafte Hexen“ wurde Shannen Doherty weltweit bekannt. Jedoch ist die beliebte Schauspielerin nach einem langjährigen Kampf gegen den Krebs verstorben. Leslie Sloane, ihre langjährige Pressesprecherin, bestätigte die traurige Nachricht gegenüber dem People-Magazin. „Schweren Herzens muss ich bestätigen, dass Shannen Doherty verstorben ist. Sie hat ihren Kampf mit dem Krebs am Samstag, 13.7., nach vielen Jahren verloren“, erklärte Sloane in einer exklusiven Mitteilung. Die Familie bittet in dieser schweren Zeit um Privatsphäre, um in Ruhe trauern zu können. Bereits vor fast einem Jahr hatte Doherty via Instagram offenbart, dass ihre Ärzte sie im Endstadium der Krankheit sahen. Sie hatte darüber berichtet, dass Metastasen in ihrem Gehirn entdeckt worden waren. Nicht nur Fans trauern öffentlich über den Verlust, sondern auch langjährige Kolleg*innen wie Jason Priestley. „Schockiert und traurig über den Tod meiner Freundin Shannen. Sie war eine Naturgewalt und ich werde sie vermissen. Ich sende ihrer Familie in dieser dunklen Zeit Liebe und Licht“, schrieb der Schauspieler auf Instagram.

Amazon Product Bild
Erinnern wir uns an Shannens beste Momente in Beverly Hills 90210
Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Mike Heslin

Mike Heslin erlangte durch seine Rolle in der Serie „Lioness“ und anderen Projekten wie „In Their Shoes: A Journey to Homelessness“ und „The Influencers“ Bekanntheit internationale Bekanntheit. Er stand nicht nur vor der Kamera, sondern feierte auch als Regisseur und Autor Erfolge. Anfang Juli 2024 verkündete sein Ehemann Scotty Dynamo via Instagram: „Am 2. Juli ist mein Ehemann, bester Freund und Seelenverwandter Mike Heslin nach einem einwöchigen Kampf im Krankenhaus an einem unerwarteten Herzereignis verstorben.“ Die Ärzte standen vor einem Rätsel, da der Schauspieler als gesund und jung galt. Trotz all der Trauer erklärte Dynamo, dass sein verstorbener Ehemann „vier verschiedenen Familien das Geschenk des Lebens“, da dieser Organspender gewesen sei. Mike Heslin wurde nur 30 Jahre alt.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Falko Ochsenknecht

Er war einer der absoluten Lieblinge von „Berlin – Tag & Nacht“: Falko Ochsenknecht, besser bekannt als „Ole ohne Kohle“, sorgte bei seinen Fans für enorm viele Lacher und wusste, wie man Leute unterhält. Selbst als Partyschlagersänger war er gefragt. Am 3. Juli 2024 veröffentlichte die Produktionsfirma Filmpool ein überraschendes Statement auf den sozialen Netzwerken: „Wir hatten sehr gehofft, dass sich die Gerüchte nicht bestätigen, doch nun haben wir traurige Gewissheit: Wir sind geschockt und fassungslos über den Tod unseres geschätzten Kollegen Falko Ochsenknecht.“ Der Laiendarsteller soll am 1. Juli leblos in seiner Berliner Wohnung aufgefunden worden sein. Eine offizielle Todesursache gibt es nicht, jedoch wird ein Herzstillstand vermutet. Falko Ochsenknecht wurde nur 39 Jahre alt. Am 30. Juli hätte er seinen 40. Geburtstag gefeiert. Seine Freundin erhebt auf TikTok im Nachhinein schwere Vorwürfe gegen angebliche „Freunde“, die um Falko trauern: „Es ist erschreckend, wie viele von Falkos Tod profitieren wollen! Es werden viele Videos und Bilder von angeblichen 'engen Freunden' gepostet, die jedoch keine wahren Freunde waren.“ Konkreter wird sie dabei aber nur in einem Fall. Ein ehemaliger Manager hätte „Fehlinformationen an die Presse verkauft“.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Benji Gregory

Viele von uns haben die Serie „Alf“ in den 80er Jahren geliebt und kennen daher auch den kleinen Brian Tenner, der von Benji Gregory gespielt wurde. Anfang Juli 2024 ereilt die Welt jedoch die traurige Nachricht, dass der frühere Kinderstar bereits am 13. Juni leblos in seinem Auto auf dem Parkplatz einer Bank in Arizona entdeckt wurde. Dies bestätigte seine Schwester Rebecca gegenüber dem US-Portal TMZ. Den offiziellen Unterlagen der Gerichtsmedizin zufolge muss die genaue Todesursache noch vollständig geklärt werden. Laut seiner Schwester litt Gregory an Depressionen und bipolaren Störungen und hatte zudem schwere Schlafprobleme, die ihn oft tagelang wach hielten. Die Familie vermutet, dass er in seinem Auto einschlief und aufgrund eines Hitzschlags infolge der hohen Temperaturen in Arizona verstarb. Tragischerweise wurde auch sein Hund Hans, der sich ebenfalls im Auto befand, tot aufgefunden. Er wurde nur 46 Jahre alt.

Amazon Product Bild
Benji wird als Brian Tanner für immer in unseren Herzen bleiben. Zum Glück gibt es Alf als Komplettbox auf DVD.
Bill Cobbs ist wenige Tage nach seinem 90. Geburtstag verstorben.
Quelle: IMAGO / UPI Photo

Bill Cobbs

Sein Gesicht zählte zu den Bekanntesten in Hollywood, obwohl er nie die ganz großen Hauptrollen abgesahnt hat. Bill Cobbs war an rund 200 Film- und Fernsehproduktionen beteiligt. Darunter finden sich bekannte Filme wie „Nachts im Museum“, „Die fantastische Welt von Oz“, „Die Muppets“ und „Bodyguard“. Ende Juni 2024 verkündete der Bruder des Schauspielers auf Social Media, dass der „Go On“-Darsteller am 25. Juni „friedlich in seinem Haus in Kalifornien“ verstorben ist – nur neun Tage nach seinem 90. Geburtstag. 

Schauspieler Christian Oliver ist  bei einem Flugzeugabsturz gestorben. Die Fans und Familie trauern
Quelle: IMAGO / MediaPunch

Christian Oliver

Die Fans des „Alarm für Cobra 11“-Stars sind fassungslos: Schauspieler Christian Oliver ist bei einem tragischen Unglück ums Leben gekommen. Im Urlaub in der Karibik war er mit seinen beiden Töchtern an Bord eines Kleinflugzeugs, das kurz nach dem Stars abgestürzt ist. Bei dem Absturz sind auch die minderjährigen Kinder ums Leben gekommen. „Wir sind zutiefst traurig über den tragischen Flugzeugunfall am 4. Januar 2024, der die Leben unserer geliebten Familienmitglieder geraubt hat“, hieß es in einer Stellungnahme auf der Instagram-Seite des US-Unternehmens WundaBar Pilates. Hier arbeitet die Mutter der Kinder, Jessica Klepser. Bekannt wurde der Schauspieler unter anderem durch seine Rolle als „Kommissar Jan Richter“ in der RTL-Serie „Alarm für Cobra 11“. Aber es folgten auch internationale Rollen, unter anderem in Filmen wie „Operation Walküre“, „Speed Racer“ und „The Good German - In den Ruinen von Berlin“. Er wurde nur 51 Jahre alt.

Er verstarb am 05. Juli 2024 mit 63 Jahren.
Quelle: IMAGO / MediaPunch

Jon Landau

Der US-amerikanische Filmproduzent wurde am 23. Juli 1960 in New York City geboren und war bekannt für die Filmproduktion von „Titanic“ und „Avatar“. Diese Filme gehören zu den umsatzstärksten Filmen aller Zeiten und nahmen Milliarden Dollar ein. Er produzierte zudem auch den neusten „Avatar“ Film „Way of Water“. In den 1990er Jahren war er der „Executive Vice President of Feature Film Production“ bei „Twentieth Cantury Fox“. Er überwachte außerdem Filme, wie „Die Hard 2“, „True Lies“ und „The Last of the Mohicans“. Er war bekannt für die Integration innovativer Technologien und Förderung kreativer Talente. Anfang Juli 2024 starb er im Alter von nur 63 Jahren nach einem 16-monatigen Kampf gegen Krebs. In einem Statement auf Social Media trauerte der Kult-Regisseur James Cameron, der auch langjähriger Wegbegleiter von Landau war: „Ein großer Produzent und großartiger Mensch hat uns verlassen.“ Landau sei „das Herz der ,Avatar‘-Familie“ gewesen. Er hinterlässt eine große Lücke in der Filmwelt und seine Werke bleiben als Meilensteine des Kinos in Erinnerung.

Fritz Wepper ist verstorben. Die Fernsehwelt trauert um den Schauspieler
Quelle: IMAGO / Sven Simon

Fritz Wepper

Einer der Legenden der deutschen Schauspielbranche hat uns Ende März 2024 verlassen: Fritz Wepper ist im Alter von 82 Jahren verstorben. Bekannt war er für seine unvergesslichen Rollen in den Fernsehserien „Derrick“ und „Um Himmels Willen“. „Ich bin ein Sonntagskind“, pflegte Fritz Wepper über sich selbst zu sagen. Nun hat die Fernsehwelt Abschied von dieser Legende genommen, die im Alter von 82 Jahren verstarb, wie der Anwalt der Familie bekannt gab: „Fritz ist friedlich eingeschlafen“, erklärte Susanne Kellermann, die Ehefrau des verstorbenen Fernsehstars. Vor seinem Tod wurde Wepper in einem Hospiz in Oberbayern betreut.

Fritz Wepper kämpfte schon lange um seine Gesundheit. Er hatte bereits eine Herzoperation überstanden und sich entschlossen gegen den Krebs gestellt. In seinem Buch „Ein ewiger Augenblick“ reflektierte Wepper über seinen eigenen Tod und dass er ihn akzeptiert hatte, aber gleichzeitig Sorgen darüber hatte, wie dieser eintreten würde. „Niemand wünscht sich ein qualvolles Ende“, sagte der Schauspieler. Im Dezember 2023 wurde er wegen einer schweren Blutvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert, was die Sorge um seine Gesundheit verstärkte. 

Amazon Product Bild
In Erinnerung an Fritz Wepper gibt es die von ihm selbst erzählte Geschichte seines bewegten Lebens.
Schauspieler Carl Weathers ist verstorben. Er wurde 76 Jahre alt.
Quelle: IMAGO / MediaPunch

Carl Weathers

Als Boxer „Apollo Creed“ wurde Carl Weathers in den 1970er Jahren an der Seite von Sylvester Stallone in „Rocky“ berühmt – am 1. Februar ist der Schauspieler im Alter von 76 Jahren verstorben. Sein Manager und seine Familie gaben den Tod des „The Mandalorian“-Stars bekannt und teilten mit, dass dieser in seinem Haus in Los Angeles „friedlich“ eingeschlafen war. Aus der Sterbeurkunde, die The Blast vorliegen soll, geht hervor, dass der Darsteller an den Folgen einer atherosklerotischen Herz-Kreislauf-Erkrankung gestorben sein soll. Nicht nur seine Fans, sondern auch seine Schauspielkolleg*innen werden ihn vermissen. Stallone äußerte sich in einer Videobotschaft zum Tode seines Freundes. So hätte eine „Legende“ diese Welt verlassen und der Schauspieler sei ein wichtiger Teil seines Lebens gewesen. Auch Arnold Schwarzenegger äußerte sich und schrieb: „Carl Weathers wird immer eine Legende bleiben“ und weiter: „Jede Minute mit ihm - am Set und außerhalb - war die reinste Freude.“

Kenneth Mitchell ist ein Schauspieler, der an ALS verstorben ist.
Quelle: IMAGO / ZUMA Wire

Kenneth Mitchell

Traurige Nachrichten für alle Fans von Schauspieler Kenneth Mitchell: Der „Star Trek: Discovery“-Star ist im Alter von nur 49 Jahren verstorben. Das gaben nun seine Angehörigen auf X bekannt. Auch über die tragische Todesursache sprach die Familie in dem Statement. Denn vor fünf Jahren wurde bei dem Schauspieler die Muskelerkrankung Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) diagnostiziert. Kurze Zeit später war er bereits auf den Rollstuhl angewiesen und seit 2021 konnte er zudem nicht mehr sprechen. Seinen Durchbruch hatte Mitchell vor allem mit der Serie „Jericho – Der Anschlag“ oder auch später mit „Star Trek: Discovery“. Doch schon in den frühen 2000er Jahren kam seine Karriere ins Rollen. Hier war er beispielsweise in „Odyssey 5“ oder später in der Serie „Ghost Whisperer“ zu sehen. Vielen wird er zudem als „Klingone Kol“ aus „Star Trek: Discovery“ in Erinnerung bleiben. 

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Fitness-Influencer „Tzane“

Auf Instagram folgen ihm über 100.000 Menschen, doch diese sind seit März 2024 in Trauer: Denn der griechische Fitness-Influencer Giorgi Janelidze ist im Alter von nur 23 Jahren bei einem tragischen Unglück verstorben. So war er für einen Videodreh ins Bergdorf Roghudi Vecchio in Italien gereist. Ein verlassenes Dorf, das in der Vergangenheit durch zahlreiche Erdbeben beschädigt und 1971 evakuiert wurde. Inzwischen kann man den Lost Place aber besuchen. Medienberichten zufolge wollten er und seine Freunde hier ein Social-Media-Video drehen. Hier stand Tzane wohl auf einem Balkon ohne Geländer, als er ausrutschte und in eine Schlucht stürzte. Es könnte sich um ein Haus an einem Abhang gehandelt haben. Obwohl die Feuerwehrleute schnell am Unfallort eintrafen, konnten sie ihn nicht mehr retten. Tzanes Leiche wurde später von einem Hubschrauber in die Stadt Saline Joniche gebracht und den Behörden übergeben.

Chris Gauthier war ein Schauspieler, der durch mehrere Serien bekannt wurde.
Quelle: IMAGO / Everett Collection

Chris Gauthier

Der Schauspieler Chris Gauthier ist im Alter von nur 48 Jahren verstorben. Sein Manager bestätigte dies dem US-Magazin „TVLine“. Bekannt für seine feste Rolle als „Vincent“ in allen fünf Staffeln von „Eureka – Die geheime Stadt“, übernahm er auch in anderen Serien wie „Smallville“, „Supernatural“ und „Once Upon a Time“ wiederkehrende Rollen. Berichten zufolge verstarb Gauthier „plötzlich und unerwartet nach kurzer Krankheit“ am Freitag, dem 23. Februar. Die genaue Todesursache blieb zunächst unklar. Die Reaktionen seiner Kollegen verdeutlichen jedoch das Entsetzen über seinen unerwarteten Tod. „Ruhe in Frieden Chris!“, schrieb beispielsweise der Schauspieler Colin O'Donoghue von „Once Upon a Time“ auf Instagram. “Meine Liebe und Gedanken sind bei Erin und den Jungs. Du wirst vermisst werden, Bruder!“

Buddy Duress, ein US-amerikanischer Schauspieler ist verstorben. Er wurde nur 38 Jahre alt
Quelle: IMAGO / agefotostock

Buddy Duress

Im Jahr 2014 startete Buddy Duress, der eigentlich Michael C. Stathis heißt, seine Schauspielkarriere. Am 28. Februar wurde bekannt, dass er bereits im vergangenen Jahr im Alter von nur 38 Jahren verstorben ist. Namenhaft wurde der Darsteller insbesondere durch Filme wie „Heaven Knows What“ oder an der Seite von Schauspieler Robert Pattinson im US-amerikanischen Kriminalfilm „Good Time“. Der Bruder von Buddy Duress gab Monate später offiziell bekannt, dass dieser schon im November 2023 gestorben sei. Er habe demnach einen Herzstillstand erlitten, nachdem er einen Drogencocktail eingenommen hatte. Auch schon vor seinem Tod war er immer wieder in den Schlagzeilen gelandet, so ist er 2019 wegen schweren Diebstahls verhaftet worden.

Frank Farian war ein deutscher Musikproduzent, der im Alter von 82 Jahren verstorben ist.
Quelle: IMAGO / Becker&Bredel

Frank Farian

Am 23.01.2024 teilte seine Familie den Medien mit, dass Musikproduzent Frank Farian im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Bis zu seinem Tod lebte er in seiner Wahlheimat Miami und nun soll er hier friedlich in seinem Apartment eingeschlafen sein. Bekannt wurde er vor allem dadurch, dass er Gruppen wie Milli Vanilli berühmt gemacht hat. Denn zu Lebzeiten hatte er mehr als 800 Millionen Tonträger verkauft und gilt damit als einer der erfolgreichsten Produzenten Deutschlands, die auch international Erfolg hatten. Er selbst war 1961 in einer Band und wenig später auch als Solokünstler aktiv. Mit der Band Boney M. konnte er weltweit über 150 Millionen Tonträger verkaufen und durch Songs wie „Rasputin“, „Rivers of Babylon“ oder „Daddy Cool“ wird er nun auch in den Herzen der Fans weiterleben.

Franz Beckenbauer ist im Alter von 78 Jahren verstorben. Er hinterlässt eine große Lücke bei den Fans, die ihn als Legende in Erinnerung behalten
Quelle: IMAGO / Sven Simon, IMAGO / MediaPunch

Franz Beckenbauer

Am 07. Januar 2024 verließ eine Fußballlegende diese Welt. Im Alter von 78 Jahren ist Franz Beckenbauer verstorben und hinterlässt nicht nur seine Ehefrau und seine Kinder, sondern auch viele trauernde Fans, die ihr Idol wohl niemals vergessen werden. Schon im Sommer 2023 konnte der DFB-Offizielle nicht an einem WM-Treffen teilnehmen, weil es ihm schon hier gesundheitlich nicht gut ging. Hinter ihm lagen bereits zwei Herz-Operationen und ein Augen-Infarkt. Außerdem soll er an Demenz und an Parkinson gelitten haben. Beckenbauer war einer der erfolgreichsten Fußballer und Bundestrainer seiner Zeit. In Deutschland wurde er immer nur „der Kaiser“ genannt. Als Spieler wurde er 1972 Europameister und zwei Jahre später Weltmeister. Als Bundestrainer holte er 1990 den WM-Titel. Auch nach seiner aktiven Profikarriere widmete er sich dem Fußball. Als Mitglied des FIFA-Exekutivkomitees holte er 2006 die WM nach Deutschland – nicht ganz ohne anschließenden Korruptionsskandal. Nach seinem Tod ehrte ihn die Fußballwelt auf außergewöhnliche Weise: Die Verantwortlichen des FC Bayern ließen in der Allianzarena nicht nur seinen Namen aufleuchten, sondern organisieren auch eine Trauerfeier, die am 19.01. stattfinden wird. Hier sollen möglichst viele Menschen die Gelegenheit bekommen, sich von ihrem Idol zu verabschieden. Erwartet werden zahlreiche Fans, so hat die Arena Platz für 75.000 Menschen. Zudem wird die Trauerfeier live ab 15 Uhr in der ARD übertragen. 

Amazon Product Bild
Die spannende Geschichte des „Kaisers“.
WM-Held Andreas „Andi“ Brehme ist überraschend verstorben.
Quelle: IMAGO / Sportfoto Rudel, IMAGO / Philippe Ruiz

Andreas Brehme

Fußballfans müssen jetzt ganz stark sein: WM-Held Andreas „Andi“ Brehme ist überraschend verstorben. Er wurde nur 63 Jahre alt und lässt nicht nur eine ganze Fangemeinde, sondern auch zwei Kinder und seine Lebensgefährtin zurück. Die Todesursache war wohl ein Herzstillstand, wie nun mehrere Medien berichten. In der Nacht vom 19. auf den 20. Februar sei es demnach passiert; der Ex-Fußballer wurde sogar noch ins Krankenhaus eingeliefert, doch hier kam jede Hilfe zu spät. Brehme wurde zur echten Fußballlegende, als er bei der WM 1990 das entscheidende Tor gegen Argentinien kurz vor Ende des Spiels schoss und sich damit einen Platz in den Geschichtsbüchern sicherte. Trotz seines Todes werden ihn die Fans immer in Erinnerung behalten. 

Der Jäger Klaus Otto Nagorsnik aus der ARD-Quizsendung „Gefragt – Gejagt“ ist plötzlich verstorben.
Quelle: Das Erste

Klaus Otto Nagorsnik, Jäger aus der ARD-Quizsendung „Gefragt – Gejagt“

Tiefe Trauer bei der Produktion und den Zuschauer*innen von der ARD-Kultsendung  „Gefragt – Gejagt“. Denn Klaus Otto Nagorsnik, der seit Jahren als allwissender Jäger agierte und oft nur „Der Bibliothekar“ genannt wurde, ist überraschend Ende April 2024 verstorben. Er wurde nur 68 Jahre alt. Auf dem offiziellen Instagram-Account der Sendung heißt es: „Mit großer Bestürzung haben wir von dem plötzlichen und unerwarteten Tod von Klaus Otto Nagorsnik erfahren. Seit 2014 war er als einer unserer ‚Jäger‘ Teil der ‚Gefragt – Gejagt‘-Familie, in der er jetzt eine große Lücke hinterlässt. Er wird uns als wundervoller Mensch und grandioser Jäger in Erinnerung bleiben.“ Auch in den Kommentaren sammeln sich zahlreiche Beileidsbekundungen. Manche Fans sind einfach nur geschockt: „Unglaublich, aber wahr. Nicht erwartet“ oder „Es tut mir sehr leid, ich habe ihn sehr gerne gesehen“, heißt es hier. Ein kleiner Trost ist wohl, dass er den Zuschauer*innen immer in Erinnerung bleiben wird. Sein Quizkollege Sebastian Klussmann erfuhr an seinem Geburtstag von der traurigen Nachricht und widmete Nagorsnik einen emotionalen Post auf Instagram.

Über die Umstände des Todes äußerte sich Mitte Mai Moderator Alexander Bommes in der „NDR Talk Show“. Laut ihm sei der Jäger am Abend nicht im Hotel erschienen, obwohl er am nächsten Tag für die Aufzeichnung geplant war. Nachbarn berichteten, dass er in seiner Wohnung eingeschlafen war, während laute Musik lief. 

Danach wurde der beliebte Jäger aber nochmal im TV gezeigt:

Der Jäger Klaus Otto Nargosnik, von den Fans auch K.O. genannt, ist verstorben. Doch die ARD zeigt ihn noch in weiteren Ausgaben.
Quelle: Das Erste

Die letzten Folgen mit Klaus Otto Nagorsnik laufen: Darüber ärgern sich nun die Zuschauer*innen

Auch ein paar Wochen nach seinem Tod trauern die Fans der Show um den beliebten Jäger. Denn dieser ist mitten in der Produktion verstorben und so ist er auch jetzt noch in einigen Ausgaben zu sehen. Die erste davon wurde am Montag, dem 13. Mai, gezeigt und löste bei den Fans große Emotionen aus. Dies lag aber nicht nur daran, dass zahlreiche Zuschauer*innen berührt waren, dass sie ihn nun doch nochmal auf den Bildschirmen zu Gesicht bekamen, sondern an einem anderen Detail. 

So äußerten viele Zuschauer*innen nach dem Ende der Folge im Netz ihren Unmut darüber, dass es von Seitens der ARD keine besondere Erwähnung oder Gedenkgeste für den verstorbenen Quiz-Star gab. „Es ist zwar eine Aufzeichnung. Eine Einblendung, dass K.O. inzwischen verstorben ist, hätte ich aber schon erwartet. So ist es doch reichlich pietätlos“, meldete sich ein User auf X zu Wort. Ein anderer stimmte zu und griff den Sender direkt an: „Keine Erwähnung im Abspann! Schämt euch, ARD.“

Schauspielerin Glynis Johns ist 2024 verstorben. Bekannt war sie aus „Mary Poppins“
Quelle: IMAGO / MediaPunch

Glynis Johns 

Sie wurde durch den Filmklassiker „Mary Poppins“ 1964 weltberühmt: Anfang Januar ist Schauspielerin Glynis Johns im Alter von 100 Jahren verstorben. Ihr langjähriger Manager Mitch Clem bestätigte den Todesfall in einem Statement. „Heute ist ein düsterer Tag für Hollywood. Wir trauern nicht nur um unsere liebe Glynis, sondern auch um die letzten Funken des goldenen Zeitalters Hollywoods." In „Mary Poppins“ spielte sie die energische Mutter „Winifred Banks“, die die berühmte Nanny engagierte. Zu ihrem 100. Geburtstag zeigte sie sich ein letztes Mal vor Kameras. Im Interview mit dem US-Sender ABC 7 erzählte sie noch, dass es für sie keinen Unterschied macht, dass sie bereits 100 Jahre alt sei.  

Adan Canto wurde nur 42 Jahre alt. Er verstarb an Darmkrebs. Nun trauern Fans und Angehörige
Quelle: IMAGO / MediaPunch

Adan Canto

Fans, Freunde und Familie sind in tiefer Trauer: Der mexikanische Schauspieler Adan Canto ist im Alter von nur 42 Jahren verstorben. Die Umstände seines Todes sind ziemlich tragisch, so erkrankte der Schauspieler vor einiger Zeit an Blinddarmkrebs. Diese Krankheit hielt er lange vor der Öffentlichkeit geheim. Fans kannten und feierten ihn insbesondere für seine Rollen in „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“, „The Following“, „Designated Survivor“ und „Narcos“. Auch seine Kolleg*innen trifft es hart. Schauspieler Kiefer Sutherland fand emotionale Worte auf Instagram. Hier postete er ein Bild der beiden vom Set und einen rührenden Text: „Es scheint, dass ich in letzter Zeit zu viele Beiträge wie diesen verfassen musste, aber ich bin untröstlich über den Verlust von Adan Canto. Er war ein so wundervoller Geist. Als Schauspieler war sein Wunsch, gut zu sein, großartig zu sein und noch besser zu werden, wirklich beeindruckend, und wir werden ihn sehr vermissen.“ Canto hinterlässt seine Ehefrau und seine beiden Kinder im Alter von drei Jahren und 18 Monaten.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Influencerin Mila de Jesus

In ihrer amerikanischen Wahlheimat war die Brasilianerin Mila de Jesus ein Star – Mitte Januar ist die Influencerin plötzlich im Alter von nur 35 Jahren verstorben. Durch ihre Videos auf YouTube und Instagram wurde sie in den USA berühmt, denn hier dokumentierte sie über einen Zeitraum von sechs Jahren, wie sie gegen ihr Übergewicht kämpfte und schließlich zum Instagram-Model wurde. Erst im September postete sie in den Sozialen Netzwerken noch Bilder von ihrer Hochzeit. Ihre Familie und Freunde stehen unter Schock und veröffentlichten folgende Nachricht auf ihrem Account: „Mit großer Trauer geben wir den Tod unserer geliebten Mila de Jesus bekannt. Bitte respektiert in dieser Zeit der Trauer ihre Familie und Freunde und lasst uns unseren Respekt für Mila ausdrücken, die wir sehr vermissen werden“. Dazu posteten sie ein Schwarz-Weiß-Foto der Verstorbenen. Zu den Todesumständen ist bisher nichts bekannt. Sie hinterlässt ihren Ehemann und vier Kinder.

Pinterest Pin