Was wurde aus den Bandmitgliedern der "Bay City Rollers"?

Die in den späten 60er-Jahren gegründete Band "Bay City Rollers" ist vielen noch bekannt. Doch was wurde aus den Bandmitgliedern?

Die Band "Bay City Rollers".
Quelle: imago images / United Archives International

Erinnerst du dich noch an die Musik, die in den 60er-Jahren lief? Zu der Zeit hatten Stars wie Elvis Presley, Aretha Franklin oder auch die weltbekannten "Bee Gees", die ursprünglich einmal als Kinderband angefangen hatten, große Erfolge zu verzeichnen. Aber auch die Bay City Rollers gründeten sich Ende der 60er und sollten schon bald von sich reden lassen. Spätestens ab dem Song "Bye Bye Baby" hatten sie uns alle überzeugt. Aber was machen die Bandmitglieder eigentlich heute?

"Bay City Roller" Leslie McKeown.
Quelle: imago images / United Archives International

Leslie McKeown

Der schottische Sänger war 5 Jahre lang Teil und Sänger der "Bay City Rollers".

Das wurde nach seinem Ausstieg aus dem Bandmitglied:

Er ist ein ehemaliges Bandmitglied von "Bay City Rollers".
Quelle: imago images / ZUMA Press

"Les" McKeown heute 

Seitdem er 78 aus der Band trat, versuchte er seine Solokarriere voranzutreiben und das gelang ihm sogar mit Hilfe von Produzent Dieter Bohlen. Seine Single "She’s a Lady" landete auf Platz 38 der deutschen Singlecharts.

Anschließend nahm McKeown 1990 am britischen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest teil und belegte den vierten Platz. Einige Jahre später erschienen die Memoiren des Sängers, in denen er es nicht versäumt, über seine ehemaligen Bandkollegen herzuziehen.

Trotz dessen kam es dann zur Wiedervereinigung von Leslie McKeown, Stuart “Woody” Wood und Alan Longmuir. Es folgte ein Album, das "A Christmas Shang-A-Lang" heißt. 

Derek Longmuir bei den "Bay City Rollers".
Quelle: imago images / United Archives International

Derek Longmuir 

Zusammen mit seinem Bruder Alan gründete der Schlagzeuger damals die Band "Bay City Rollers". Übrigens ist der Name der Band keinem besonders Faible von jemandem entstiegen, sondern reiner Zufall, angeblich sogar nur durch einen Wurf mit einem Pfeil auf die Landkarte. 

Da sich einige Bandmitglieder untereinander so zerstritten haben, können sie in der Originalkonstellation kaum noch auftreten, so fehlte Derek Longmuir auch bei dem Auftritt im Jahr 2000, als die Band ein 20-Minuten Konzert gab. 

Longmuir ist mittlerweile aus der Öffentlichkeit verschwunden und verfügt über keinerlei auffindbaren Social-Media-Account - ist eben eine andere Generation! :) 

Ganz links steht Ian Mitchell, der Bassist und früheres Bandmitglied.
Quelle: imago images / Everett Collection

Ian Mitchell

Er war der Bassist der Band "Bay City Rollers" und gerade einmal 17 Jahre, als er zu der Band dazustieß. So sieht er auf dem Foto aber auch aus. Mitchell ist übrigens der erste Kerl links außen auf dem Foto! Übrigens ersetzte er Gründungsmitglied Alan Longmuir! Nach nur 9 Monaten verließ er die Band jedoch schon wieder um der nordirischen Band "Rosetta Stone" beizutreten. Angeblich seien Spannungen innerhalb der Band Grund für seinen Ausstieg gewesen.

Mitchell war am Album "Dedication" beteiligt, so wie dem wohl bekanntesten Erfolgshit "I Only Want to Be With You".

Bereits mit 62 Jahren verstarb der Bassist jedoch vor wenigen Wochen (September 2020). Die Facebook Seite der Band verkündete daraufhin in einem Statement: "Wir sind zutiefst traurig über Ian Mitchells Tod. Unsere Gedanken und Gebete sind bei seiner Frau Wendy, der Familie und Freunden. Ruhe in Frieden, Ian".

Eric Faulkner mit seiner bekannten Föhnfrisur.
Quelle: imago images / United Archives International

Eric Faulkner  

Nachdem er 1972 zu der Band dazustieß war er der Gitarrist der Band und bekannt für seine voluminöse Föhnfrisur, die richtige Fans begeistert nachahmten. Die beliebte Frisur nannte sich "Tufty" (deutsch: Büschel). Beim Frisieren werden der Pony aber auch das Deckhaar hochgeföhnt. Im Ansatz sollte das Haar dann so viel Stand haben, dass es sich zu den Spitzen hin in einem sanften Bogen nach außen neigt.

Das wurde aus dem Bandmitglied:

Eric Faulkner heute.
Quelle: imago images / POP-EYE

Eric Faulkner heute 

Aber er glänzte nicht nur mit dieser Frisur, sondern auch mit Negativschlagzeilen, zum Beispiel als er einmal eine Überdosis Schlaftabletten nahm und fast daran gestorben wäre. 

Bis heute ist er offizielles Bandmitglied, lebt jedoch aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

Bandmitglied Alan Longmuir.
Quelle: imago images / United Archives International

Alan Longmuir 

Zusammen mit seinem Bruder gründete er die Band "Bay City Rollers". Longmuir spielte spielte E-Bass, Gitarre und Keyboard.

Übrigens kleiner fun fact: Schon mal was von der Rollermania gehört? Der Begriff wurde durch die weiblichen Fans der "Bay City Rollers" geprägt, die ziemlich intensiv auf die Band reagierte. 

Die Welt dahinter sieht häufig anders aus, als wir denken: Nach dem Alan Longmuir sich nämlich versucht hatte umzubringen, verließ er die Band. Danach zog er sich aus der Öffentlichkeit zurück, weswegen kein aktuelleres Foto von ihm vorhanden ist.

2018 verstarb er an einer Virusinfektion.

Stuart „Woody“ Wood ganz links unten.
Quelle: imago images / Everett Collection

Stuart "Woody" Wood 

Er war bei den "Bay City Rollers" der Bassist, nachdem Les die Band verlassen hatte. Durch diese Besetzung erlangte die Band die wohl größten Erfolge. Mit dem Hit Mañana belegte die Band 1972 beim Grand Prix RTL International den ersten Platz. 

So sieht das Bandmitglied mittlerweile aus:

Er ist der Bassist bei den "Bay City Rollers".
Quelle: imago images / POP-EYE

"Woody" heute

Nach wie vor gilt "Woody" als offizielles Bandmitglied, jedoch ist er seit der Wiedervereinigung mit Leslie McKeown und Alan Longmuir 2015 nur noch einmal öffentlich aufgetreten. Zusammen mit den anderen beiden Bandmitgliedern traten sie beim "T in The Park Festival" beim schottischen Strathallan Castle auf.

Das war dann wohl das letzte Bühnengeschrei der drei, denn Alan Longmuir ist mittlerweile verstorben.