Siegfried & Roy: Das wurde nach dem Unfall aus ihnen

Siegfried und Roy versprühten Magie pur. Doch ein Schicksalschlag veränderte alles. Seitdem hat sich viel verändert. Das wurde aus ihnen nach dem Unfall.

Siegfried und Roy machten mit ihrer Tiger-Magie-Show Geschichte in Las Vegas.
Quelle: Getty Images

Mit ihren großen Shows in Las Vegas verzauberten die Magier Siegfried und Roy Millionen von Zuschauern. Das Paar wurde insbesondere dank ihrer Shows mit weißen Tigern weltberühmt und lebte den idealen Glamour-Traum. Doch nach einem Unfall veränderte sich alles.

Am 03. Oktober 2003 erlitt Roy auf der Bühne einen Schlaganfall. Daraufhin fiel einer der geliebten Tiger Roy an und verletzte ihn lebensgefährlich. Es folgten nervenzerreibende Stunden – aber Roy sprang dem Tod von der Schippe und brachte alle seine Kräfte auf. Über 17 Jahre nach dem Unfall ist Roy nun an dem Corona-Virus verstorben. Siegfried und Roy gelten als große Stars der 90er.

Wie es Siegfried und Roy bis zu dem Tod Roys ging, erfährst du auf den nächsten Seiten...

2006 zeigten sich die beiden Magier gemeinsam in der Öffentlichkeit.
Quelle: Getty Images

Siegfried und Roy: Das Leben nach dem Unfall

Schlagartig änderte sich das Leben des Magier-Paares, das es gewohnt war, sich im Rampenlicht zu bewegen. Roy hatte nicht nur mit seinen körperlichen Verletzungen zu kämpfen, auch ein Trauma war die Folge. Freunden des Paares zufolge soll die Attacke sogar zu bleibenden Hirnschäden geführt haben. Aber auch sein Partner Siegfried litt stark unter dem Angriff. Insbesondere das plötzliche Karriereende machte ihm, neben dem kritischen Zustand Roys, zu schaffen: Noch heute soll er mit schweren Depressionen kämpfen.

Auch andere Stars kennen den Absturz, so wie Muriel Baumeister. Auf dem obigen Foto sieht man das Magier-Paar im Jahr 2006. So ging es mit ihnen weiter...

Roy und Siegfried litten beiden lange unter den Folgen des Unfalls
Quelle: Getty Images

Bis 2020 lebten Siegfried und Roy abseits der Öffentlichkeit

Roy, der bis zu seinem Tod mit den körperlichen Folgen der Tiger-Attacke zu kämpfen hatte, zeigte sich 2017 auf einem neuen Foto völlig aufgedunsen. Mehr als 50 Kilogramm soll er damals zugenommen haben, was seiner Gesundheit nicht zuträglich ist. Da seine linke Körperhälfte weitgehend gelähmt ist, war er die meiste Zeit auch auf einen Rollstuhl angewiesen. Insider berichteten, dass Roy seinen Frust in sich hineingefressen und sich aufgegeben hätte, berichtet die Bunte

Aber auch Siegfried hat mit den Folgen des Angriffs zu kämpfen, wie ihr auf der nächsten Seite lesen könnt.

Siegfried kümmerte sich um Roy bei einem letzten gemeinsamen Auftritt
Quelle: Getty Images

Siegfried leidet ebenfalls seit dem Unfall

Nicht nur direkt nach der Tiger-Attacke ist Siegfried in einer Depression versunken. Auch heute noch hat er mit dem Karriere-Aus zu kämpfen. Besonders pikant ist, dass er innerlich Roy für das Schicksal des Duos verantwortlich mache, wie Insider berichten. Auch er habe abgeschlossen und sehe keinen Grund zur Freude mehr – hinter dem sonnigen Lachen, dass Siegfried in der Öffentlichkeit zeigt, stecke ein dunkler Kern.

Nun ist Roy verstorben. Das sind die Details zu seinem Tod:

In Las Vegas nahmen Fans von Roy Abschied und erinnerten mit Kerzen an ihn.
Quelle: imago images / MediaPunch

Roy Horn stirbt mit 75 an Corona

Nach seinem langen Martyrium starb Roy Horn am 8. Mai 2020 an den Folgen einer Corvid-19-Erkrankung. Er vermachte seinem Partner Siegfried seinen gesamten Besitz. Bis zu seinem Tod hatten die beiden zusammen ins Las Vegas gelebt.

„Heute hat die Welt einen der Großen der Magie verloren, aber ich habe meinen besten Freund verloren“, sagte Siegfried Fischbacher (80) in einer Mitteilung. „Er ist in Frieden gegangen, in eine Welt ohne Schmerzen“, sagte der 80-Jährige der „Bild am Sonntag“. „Und er ist immer noch bei mir, egal wohin ich mich drehe. Ich werde beim Abendessen weiterhin für ihn decken lassen, so wie es immer war. Ich bin nicht allein.“