Tine Wittler: Was macht die "Einsatz in vier Wänden"-Moderatorin heute?

Sie kam, sah und renovierte.

Erinnerst du dich noch an Tine Wittler? Von 2003 bis 2013 moderierte sie die RTL-Show "Einsatz in 4 Wänden" und renovierte dabei Wohnzimmer.

Die Journalistin und Moderatorin Wittler engagiert sich seit 2013 mit der Bewegung "ReBelles" für Körpervielfalt und -akzeptanz in Gesellschaft und Medien. Die ReBelles bestärken unter anderem Schülerinnen und junge Frauen in ihrem Selbstwertgefühl.

2013 wurde "Einsatz in 4 Wänden" abgesetzt, weil die Quote nicht mehr stimmte. Doch sie nutzt nach wie vor ihre Bekanntheit, um jungen Künstlern öffentliche Aufmerksamkeit zu verschaffen. Seit 2016 geht Tine Wittler mit dem Chansonprogramm „Lokalrunde – Tresenlieder, schlückchenweise“ auf Theatertournee.

Seit 2017 ist Tine Wittler als Schauspielerin im Theater am Biedermannplatz im Theaterstück „Das Weiße Rössl mit Schuss“ zu sehen.

Heute wohnt Tine Wittler in einem kleinen Dorf im Wendland. Dort betreibt sie eine Künstler-Kneipe. Ins Fernsehen will sie – nach eigener Aussage – nicht mehr zurückkehren.