Wie sehen die Kinder aus Horrorfilmen heute aus?

Viele Horrorfilme werden vor allem durch die unheimlichen Kinder erst so richtig gruselig. Doch wie sehen die Darsteller von damals heute aus?

Ein Horrorfilm, in dem auch ein Kind mitgespielt hat, was mittlerweile erwachsen geworden ist, sodass man sich fragt, wie die Kinder heute aussehen
Quelle: imago images / United Archives

Viele gute, alte Horrorklassiker sind uns bis heute in Erinnerung geblieben. Seien es die gruseligen Schockmomente, die blutrünstigen Morde oder die schaurigen Schauspieler, die uns das Fürchten lehrten. Ein äußerst wichtiges Element, das die meisten Horrorfilme aber erst so richtig gruselig macht, darf man nicht vergessen: Die Kinder, die meist gar nicht mehr wirklich als solche zu identifizieren waren. Die kleinen unheimlichen Darsteller von damals sind allerdings mittlerweile erwachsen geworden, sodass wir uns natürlich fragen: Wie sehen die Kinder aus Horrorfilmen heute aus?

Wie sie sich verändert haben, siehst du auf den nächsten Seiten!

Das kleine unheimliche Mädchen aus "The Ring" namens Daveigh Chase
Quelle: imago images / EntertainmentPictures

#1 "Samara Morgan" - "The Ring"

Wer erinnert sich noch an das unheimliche Mädchen aus "The Ring"? Im Horrorfilm verkörperte die damals 12-jährige Daveigh Chase die Figur der "Samara Morgan", die ziemlich viele Menschen zum Kreischen brachte. Doch wie sieht das kleine Mädchen von damals wohl heute aus?

Würdest du sie wiedererkennen?

Ein Foto von Daveigh Chase, die heute 29 Jahre alt ist und als Schauspielerin und Synchronsprecherin aktiv ist
Quelle: imago images / Mary Evans

Daveigh Chase

Die 29-jährige Schauspielerin konnte auch nach ihrer Verkörperung des unheimlichen Mädchens weitere Rollen ergattern. Zudem ist sie sehr erfolgreich als Synchronsprecherin tätig. Im Jahr 2001 sprach sie sogar die amerikanische Stimme von "Chihiro" aus dem Film "Chihiros Reise ins Zauberland", der wenig später einen Oskar erhielt.

Weiter mit dem nächsten gruseligen Kind!

Haley Joel Osment  aus "The Sixth Sense", der damals noch ein kleiner Junge war.
Quelle: imago images / Mary Evans

#2 "Cole Sear" - "The Sixth Sense"

"Ich sehe tote Menschen" - Dieser Satz dürfte den meisten noch im Gedächtnis geblieben sein. Der damals erst 11-jährige Haley Joel Osment verkörperte ziemlich authentisch den kleinen "Cole" und sorgte in Zusammenarbeit mit Schauspielkollege Bruce Willis für einen echten Horrorklassiker.

Doch was wurde aus dem kleinen Jungen von damals?

Ein Bild von Haley Joel Osment, der immer noch als Schauspieler tätig ist
Quelle: imago images / ZUMA Press

Haley Joel Osment

Mittlerweile ist aus dem kleinen Jungen von damals ein 32-jähriger Schauspieler geworden, der auch heute noch ziemlich aktiv vor der Kamera steht. So konnte er diverse Rollen für Filme ergattern, kam aber auch als Nebendarsteller und mit kurzen Auftritten in Serien zum Zuge. Viele dürften auch seine Schwester kennen, die sich seit ihrer Zeit bei "Hannah Montana" ebenfalls sehr verändert hat.

Welches unheimliche Kind wartet auf der nächsten Seite auf uns?

Heather O'Rourke, die in "Poltergeist" ein kleines Mädchen spielte
Quelle: imago images / Everett Collection

#3 "Carol Freeling" - "Poltergeist"

Im 1982 erschienenen Horrorstreifen "Poltergeist" sorgte die kleine Heather O'Rourke für den ein oder anderen Schockmoment. Sie schlüpfte in die Rolle der "Carol Freeling" und jagte nicht nur ihrer eigenen Familie einen Schrecken ein. Diese hat im Film mit übernatürlichen Phänomenen zu kämpfen und bemerkt schleichend wie sich ihre eigene Tochter verändert...

Doch was wurde aus dem kleinen Mädchen?

Heather O'Rourke auf einem früheren Bild, weil sie leider sehr früh verstarb.
Quelle: imago images / ZUMA Press

Heather O´Rourke

Im Alter von nur 12 Jahren ereilte das Mädchen ein tragisches Schicksal: Wie auch schon andere Helden unserer Kindheit, verstarb Heather am 1. Februar 1988 an einer Darmkrankheit. Davor spielte sie abgesehen von den Fortsetzungen von "Poltergeist" noch in anderen amerikanischen TV-Produktionen wie "Happy Days" mit. 

Weiter mit dem nächsten Kinderstar...

Ein Foto von Linda Blair aus "Der Exorzist", auf dem sie gruselig aussieht
Quelle: imago images / Mary Evans

#4 "Regan Teresa MacNeil" - "Der Exorzist"

Wem stellen sich bei diesem Foto auch direkt die Nackenhaare auf? Das vom Teufel besessene Mädchen namens "Regan Teresa MacNeil" wurde damals von Linda Blair verkörpert, die zu dem Zeitpunkt gerade einmal zwölf Jahre alt war. Der Film wurde 1973 veröffentlicht, daher fragen sich viele: Wie sieht die Schauspielerin wohl heute aus?

Du siehst es auf der nächsten Seite!

Linda Blair, die immer noch Schauspielerin, aber nicht so erfolgreich wie damals, ist.
Quelle: imago images / Future Image

Linda Blair

Nach dem Erfolg des Horrorklassikers spielte sie ebenso in der Fortsetzung und in vielen weiteren Filmen und auch Serien mit. Einige dürften die heute 61-Jährige vielleicht sogar noch aus einer Folge der Serie "Eine schrecklich nette Familie" kennen. Tatsächlich kam sie allerdings nie an den Erfolg ihres Kultschockers heran. 

Das folgende Kind war damals auch ziemlich gruselig...

Miko Hughes, der als dreijähriges Kind in "Friedhof der Kuscheltiere" Menschen umbrachte
Quelle: imago images / Mary Evans

#5 "Gage Creed" - "Friedhof der Kuscheltiere"

Eigentlich sind kleine Kinder süß - bei Miko Hughes, der damals im Gruselfilm "Friedhof der Kuscheltiere" eine entscheidende Rolle ergatterte, kann man das wohl weniger behaupten. Als "Gage Creed" bringt der damals dreijährige Junge, im 1989 erschienenen Horrorklassiker, mehrere Menschen um. Doch ist er heute immer noch so angsteinflößend?

Er ist zu einem ziemlich attraktiven Mann herangewachsen...

Es ist Miko Hughes zu sehen, der immer noch als Schauspieler und sogar als Regisseur tätig ist
Quelle: imago images / Everett Collection

Miko Hughes

Heute ist der Schauspieler 34 Jahre alt und war sogar schon als Regisseur tätig. Unter anderem spielte er nach "Friedhof der Kuscheltiere" auch in Serien wie "Beverly Hills, 90210" oder "Baywatch - Die Rettungsschwimmer von Malibu" mit. Erst kürzlich konnten Fans ihn in "The Untold Story" sehen.

Erinnerst du dich noch an den nächsten Horrorklassiker?

Isabelle Fuhrmann, die damals in "Orphan - Das Waisenkind" die Zuschauer in Angst und Schrecken versetzte
Quelle: imago images / Mary Evans

#6 "Esther" - „Orphan – Das Waisenkind“

Als Isabelle Fuhrman das unheimliche Waisenkind namens "Esther" verkörperte, war sie gerade einmal zwölf Jahre alt. Damals versetzte sie die Zuschauer mit ihrer provokativen Art und gruseligen Ausstrahlung in Angst und Schrecken. Doch ist sie heute immer noch so verstörend wie früher?

So sieht sie heute aus!

Die Schauspielerin Isabelle Furhman, die auch nach dem Horrorfilm erfolgreich blieb
Quelle: imago images / Everett Collection

Isabelle Fuhrman

Mittlerweile ist sie zu einer erwachsenen jungen Frau herangewachsen und hat mit ihren 23 Jahren schon in so einigen Filmen mitgespielt. Ihre Rolle des unheimlichen Adoptivkindes verhalf ihr damals zum großen Durchbruch. Unter anderem war sie danach in "Tribute von Panem - The Hunger Games" oder in "After Earth" zu sehen. Neben der Schauspielerei arbeitet sie auch als Synchronsprecherin.

Erinnerst du dich noch an den nächsten Jungen?

Harvey Stephens, der in "Das Omen" den kleinen Jungen spielte, der seine ganze Familie ermordete
Quelle: imago images / Mary Evans

#7 "Damien Thorn" - "Das Omen"

Und auch in "Das Omen" war ein kleiner Junge namens "Damien Thorn" der Auslöser allen Übels. Im Horrorfilm ermordete das Kind zusammen mit seiner Nanny seine Familie und schockte damit nicht nur die Zuschauer. Der kleine Schauspieler Harvey Stephens war damals, im Jahr 1976, gerade mal sechs Jahre alt.

Wie mag er wohl heute aussehen?

Harvey Stephens, der nach seiner Rolle in "Das Omen" nicht weiter als Schauspieler erfolgreich war
Quelle: imago images / Future Image

Harvey Stephens

Nach seiner Rolle in "Das Omen" blieb der große schauspielerische Erfolg aus. In der Neuauflage des Horrorklassikers war er allerdings in einer kleinen Nebenrolle zu sehen. Mittlerweile führt der heute 49 Jährige ein Chauffeur-Unternehmen in London.

Welche Veränderung hat dich am meisten schockiert?

Sissy Spacek wurde für ihre Rolle in „Carrie" für einen Oscar nominiert
Quelle: IMAGO / Everett Collection

#8 Carrietta „Carrie" White – „Carrie"

1976 stand Sissy Spacek neben dem damals noch unbekannten John Travolta für Stephen Kings Verfilmung „Carrie" als Hauptprotagonistin vor der Kamera, deren telekinetischen Kräfte außer Kontrolle geraten und Schaden anrichten. Die Rolle brachte der Schauspielerin ihre erste Oscar-Nominierung als beste Hauptdarstellerin ein. 

Doch wie ging es mit ihrer Karriere weiter?

Sissy Spacek gewann einen Oscar als beste Hauptdarstellerin für den Film „Nashville Lady"
Quelle: IMAGO / YAY Images

Sissy Spacek

Den Oscar für ihre Rolle als „Carrie" gewann sie zwar nicht, jedoch musste sie nicht allzu lange auf die nächste Chance warten. Bereits 1981 erhielt sie den Academy Award als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle als Country-Legende Loretta Lynn in dem Film „Nashville Lady". Die Amerikanerin machte sich nicht nur als Schauspielerin weltweit einen Namen, sondern versuchte sich auch als Sängerin. Bis heute ist sie in der Schauspielbranche aktiv. 

Weiter geht es mit einem schaurigen Zwillingspaar:

Lisa Burns und Louise Burns gaben mit gerade einmal 12 Jahren in „Shining" ihr Filmdebüt
Quelle: IMAGO / Allstar

#9 Grady-Zwillinge – „Shining"

Mit gerade einmal 12 Jahren gaben die Zwillinge Lisa und Louise Burns in Stanley Kunricks Horrorstreifen „Shining" ihr Filmdebüt und lehrten den Zuschauern das Fürchten. Doch eine Hollywood-Karriere folgte daraufhin für keine der beiden Protagonistinnen. 

Was machen die Horror-Zwillinge heute?

Lisa und Louise Burns strebten zwar in jungen Jahren eine Schauspielkarriere an, wurden aber von Schauspielschulen abgelehnt
Quelle: IMAGO / Zoonar

Lisa und Louise Burns

Eigentlich wollten Lisa und Louise Burns weiterhin vor der Kamera stehen. Allerdings kam alles anders. Wie die Zwillinge 2015 in einem Interview mit Daily Mail verrieten, wurden ihnen eine Chance für ein Schauspielstudium verweht. Der Grund: Die Schauspielschulen waren nicht davon begeistert, dass die Schwestern in einem Horrorfilm zu sehen waren. So kam es dazu, dass Lisa Literatur studierte und später Rechtsanwältin wurde. Louise arbeitet hingegen heute als Mikrobiologin. Gelegentlich sind die Zwillinge auf Conventions anzutreffen.