,,Das Damengambit": 5 Serien mit starken weiblichen Hauptrollen

,,Das Damengambit" ist eine echter Netflix-Hit. Du bist schon mit Staffel 1 durch? Wir stellen dir weitere Serien mit starken weiblichen Hauptrollen vor.

Die Serie Das Damengambit ist sehr beliebt
Quelle: IMAGO / ZUMA Press

,,Das Damengambit" (im Original ,,The Queen’s Gambit") ist eine der Überraschungserfolge von Netflix. Die Serie kam im Oktober 2020 heraus und die Fans lieben die Geschichten um die starke, weibliche HauptrolleElizabeth „Beth“ Harmon, gespielt von Anya Taylor-Joy. In einer echten Männerdomäne, dem Schachspiel, versucht Beth zur Weltmeisterin zu werden. Doch es sind die 1950er Jahre und Beth muss so einige Steine aus dem Weg räumen, um ihrem Ziel näher zu kommen. Wer schon mit der Serie durch ist, wird nun echte Endzugerscheinungen haben. Deshalb stellen wir dir 5 Serien vor, die ebenfalls mit starken, weiblichen Hauptrollen beeindrucken.

,,Immer für dich da", ,,Emily in Paris", ,,The Bold Type" - aktuell sind Serien mit tollen, starken Frauen super angesagt. Wahrscheinlich auch deshalb war die Geschichte des Waisenkinds Beth, das zu einem Schachgenie heranwächst, so viele fasziniert und begeistert.

Wir zeigen dir, welche Serien ebenfalls beeindrucken.

[Instagram via The Queen’s Gambit]

Externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

1. Unorhtodox

Die Serie ist, wie ,,Das Damengambit", die Verfilmung eines Romans. Doch ,,Unorthodox" basiert auch auf dem wahren Leben von Deborah Feldman. In ihrem autobiografischen Debütroman Unorthodox (2012) beschrieb sie ihre Kindheit und Jugend in der ultraorthodoxen jüdischen Glaubensgemeinschaft der Satmarer im New Yorker Stadtteil Williamsburg. Schließlich flieht sie aus der engen Gemeinschaft nach Berlin und erlebt eine ganz neue Welt. Genau diese Geschichte erzählt auch die Serie.

[instagram via mariaschrader.fp]

Reese Witherspoon, Nicole Kidman und Laura Dern spielen eine Gruppe von Ersklässler-Müttern, die ein dunkles Geheimnis rund um einen pikanten Todesfall verbindet.
Quelle: IMAGO / Everett Collection

2. Big Little Lies

In der Serie beeindruckt vor allem der prominente Cast: Reese Witherspoon, Nicole Kidman und Laura Dern spielen eine Gruppe von Ersklässler-Müttern, die ein dunkles Geheimnis rund um einen pikanten Todesfall verbindet. Unterbrochen wird der Erzählstrang von Schnitten, Vorausblenden, nicht unmittelbar erkennbaren Traumsequenzen und plötzlichen Ebenenwechseln in Szenen. Schnipselhaft eingestreut werden polizeiliche Befragungen von Eltern und Lehrern der Grundschule in Monterey.

In ,,Orange is the New Black" kommt Piper Chapman in den Knast
Quelle: IMAGO / Cinema Publishers Collection

3. Orange is the New Black

In dieser Serie spielen Männer eine untergeordnete Rolle - und dann meist auch keine rühmliche. Sie sind untreue Ehemänner, missbrauchende Gefängniswärter und meist miese Lügner. Die Heldinnen der Serie, die in einem Frauengefängnis spielt, sind die Insassinnen. Dazu gehört nun auch Piper Chapman, die wegen eines Drogendelikts einsitzen muss.

Obwohl alle Hauptfiguren zum größten Teil leichte bis sehr schwere Verbrechen begangen haben, kann man sich in sie hineinversetzen und fiebert mit ihnen mit.

Claire Foy spielt Elizabeth II. in The Crown
Quelle: IMAGO / Cinema Publishers Collection

4. The Crown

Kaum eine Familie fasziniert uns wohl so sehr wie die britische Königsfamilie, allen voran Queen Elizabeth II. Würden wir nicht alle gerne mal in ihr Wohnzimmer schauen? In der Serie ,,The Crown" wird das möglich. Der Netflix-Hit erzählt uns über Jahrzehnte, wie sehr die Krone die Familie privilegiert, abschirmt und neben allem Reichtum auch unglücklich macht.

In der Serie kommen wir ganz nah an die Queen heran und erleben sie als junge Frau, die versucht in der Männerdomäne der Regierungen ihren Platz zu finden. Gleichzeitig ist sie frisch verheiratet und muss mit ihrem Mann Philipp die Aufgabengebiete abstecken.

Elisabeth Moss spielt June Osborne in The Handmaid's Tale
Quelle: IMAGO / Everett Collection

5. The Handmaid's Tale - Der Report der Magd

In einer dystopischen Welt sind Frauen rechtlos. Die wenigen Fruchtbaren unter ihnen gehören Männern und müssen für sie Kinder zur Welt bringen. Sie werden als Mägde bezeichnet. Zu ihnen gehört auch June Osborne, die die Geschichte erzählt und versucht ihrer aussichtslosen, rechtsfreien Lage in dieser dystopischen Gesellschaft zu entkommen.

Diese Tipps dürften dich gut auf einen gemütlichen Serien-Marathon einstimmen!