Was wurde aus den Pussycat Dolls?

Doll Domination

The Pussy Cat Dolls bei den AMAs 2008

The Pussycat Dolls waren DAS Tanz- und Musik-Ensemble aus Los Angeles, das 1995 unter anderem von Robin Antin und Christina Applegate gegründet wurde.

Ab 2003 stand vor allem Frontsängerin Nicole Scherzinger im Mittelpunkt. Im September 2005 brachten sie ihr erstes Album "PCD" heraus und hatten mit der Singleauskoppelung "Don’t Cha" ihren größten Hit. Nach diversen weiteren Erfolgen wurden sie 2010 aufgelöst.

Doch was wurde aus der Truppe?

View this post on Instagram

“I got my mind set on you” -🎵 George Harrison

A post shared by Nicole Scherzinger (@nicolescherzinger) on

Nicole Scherzinger

Ex-Frontfrau Nicole Scherzinger ist mittlerweile auch als Schauspielerin tätig. 2014 trennte sie sich von ihrem Langzeitfreund Lewis Hamilton. Seit Ende 2015 ist Scherzinger mit dem bulgarischen Tennisspieler Grigor Dimitrow in einer Beziehung. Im September 2016 war sie als Gastjurorin in einer All-Stars-Folge von RuPaul’s Drag Race zu sehen. 2017 war sie in der Neuverfilmung von "Dirty Dancing" zu sehen.

Melody Thornton

Schon zu Pussycatzeiten arbeite Melody Thornton an ihrer Solakarriere. Ihre erste Solosingle "Go Too Far" erschien bereits 2007 zwischen dem Debütalbum der Pussycat Dolls "PCD" und dem zweiten Album "Doll Domination". 2011 war sie im Videoclip zur Hit-Single "Don't Wanna Go Home" von Jason Derulo zu sehen. 2013 veröffentlichte sie die Zusammenarbeit "24/7" mit dem deutschen Rapper Prince Kay One.

Ashley Roberts

Einen großen Karrieresprung hat Ashley Roberts nach ihrer Zeit bei den Pussy Cats noch nicht gemacht. Im November 2012 war sie in der zwölften Staffel der ITV-Fernsehserie "I’m a Celebrity … Get Me Out of Here!", der britischen Version von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!", zu sehen, in der sie im Finale stand. 

Kimberly Wyatt

Nach ihrem Austritt aus den Pussycats veröffentlichte Kimberly Wyatt 2010 den Song „Not Just a Doll“. Sie arbeitet als Tanzchoreografin und DJane und ist Botschafterin von "Youth Sport Trust", die Sport als Möglichkeit für ein gesundes Leben promoten. 

Jessica Sutta

Jessica Sutta arbeitet nach wie vor als Sängerin und Tänzerin. Seit ihrem Austritt aus den Dolls 2010 hat sie verschiedene Singles herausgebracht, konnte aber nicht an frühere Erfolge anknüpfen. 

Carmit Bachar

Carmit Bachar ist Mutter einer Tochter, verheiratet und arbeitet heute als Moderatorin – jedoch mit mäßigem Erfolg. 

Robin Antin auf einer Veranstaltung

Robin Antin

Die US-amerikanische Choreographin, Videoregisseurin und Schauspielerin Robin Antin gründete gemeinsam mit der Schauspielerin Christina Applegate ist die Pussycat Dolls. Nach wie vor arbeitet sie als Choeografin. Nach dem Projekt gründete sie die Band "Pussycat Dolls: Next Generation". Sie steht aktuell zwischen den Plänen der Ex-Dolls und der Widervereinigung, das erklärte zumindest Melody Thornton: "Es scheint, als habe Robin entschieden, das Comeback würde nicht passieren, also ging sie los und machte ihr eigenes Ding. Es ist ein wenig schmutzig und die anderen Mädels haben es persönlich genommen."

Harmonie sieht also anders aus.

Carmen Electra

Carmen Electra

Die ehemalige Baywatch-Schauspielerin stand auch für Pussycat-Dolls auf der Bühne: Electra tanzte Anfang der 1990er Jahre zwei Jahre lang in einer Revue der Pussycat Dolls. Ihre Schauspielkarriere verfolgte sie, mit zweifelhaftem Erfolg:

Für ihre Rollen in Scary Movie 4 und Date Movie erhielt Electra als schlechteste Nebendarstellerin 2007 eine Goldene Himbeere, zudem war sie für den Film Starsky & Hutch zusammen mit Ben Stiller für eine Goldene Himbeere nominiert.

Seit November 2009 moderiert Electra die Reality-Show Perfect Catch des Fernsehsenders E! Entertainment Television.

Was wurde aus den Pussycat Dolls?

Asia Nitollano

Als nach einem neuen, siebten Mitglied der Truppe gesucht wurde, gab es eine Catingshow namens "Pussycat Dolls Present: The Search for the Next Doll". Die Gewinnerin dieser Show war Asia Nitollano. Doch sie war nur eine sehr kurze Zeit Mitglied, da sie sich bald auf ihre Solokarriere konzentrieren wollte. Doch bis heute ist nichts daraus geworden. Heute arbeitet sie als Influencerin und Model.

Lauren Bennett

Lauren Bennett

Bennett war von 2007 bis 2010 ein Pussycat Doll. Dann verließ, um eine Solokarriere zu starten. Sie war dann auf einem Remix von will.i.ams I Got It from My Mama und Cee-Lo Greens Love Gun auf dessen Album Lady Killer zu hören.

2011 hatte sie mit einem nur 30-sekündigen Gesangs-Feature auf der Single Party Rock Anthem von LMFAO einen internationalen Nummer-eins-Hit. Im selben Jahr wurde sie offizielles neues Mitglied der Girlgroup G. R. L., dem Nachfolgeprojekt der Pussycat Dolls.

Vanessa Curry

Vanessa Curry

Vanessa Curry war von 2010 bis 2012 Mitlgied der Band. 2012 performte sie mit Pitbull gemeinsam bei Dancing with the Stars als Tänzerin. Aktuell arbeitet sie hauptberuflich als Model.

Erika Kiehl Jenkins

Erika Kiehl Jenkins war von 2011 bis 2012 Mitglied der Band. Heute ist sie frisch verheiratet, die große Karriere hat sie nicht gemacht.

Chrystina Sayers

Chrystina Sayers war von 2011 bis 2012 Mitlglied der Band und verließ diese, um eine Solokarriere zu starten. Aktuell promotet sie ihre neue Singel "Stoop that Low". Doch auf den großen Durchbruch wartet sie immer noch.

View this post on Instagram

⭐PCD⭐

A post shared by The Pussycat Dolls 🐾 (@pusycatdolls) on

Wirklich Karriere hat keine der Ladys gemacht. Scheint so, als wären sie in der Gruppe einfach stärker - und erfolgreicher. Na dann, steht einem Comeback doch eigentlich nichts im Wege, oder???