Das wurde aus H7-25: Früher war er neben Bud Spencer zu sehen, doch heute macht er das

Erinnerst du dich an den Kinderstar aus 'Der Große mit seinem außerirdischen Kleinen'?

Erinnerst du dich noch an die 1979 erschienene Kult-Komödie 'Der Große mit seinem außerirdischen Kleinen'? In der Hauptrolle nimmt sich Bud Spencer als US-amerikanischer Provinzsheriff eines kleinen Außerirdischen namens H7-25 an, der im Körper eines irdisch-aussehenden Jungen steckt. 

H7-25, der im echten Leben übrigens Cary Guffey heißt, war zum Zeitpunkt des Drehs gerade sechs Jahre alt – seitdem sind jedoch rund 40 Jahre vergangen und es ist Zeit sich zu fragen: Was macht der ehemalige Kinderstar eigentlich heute?

Guffey wurde schon berühmt, bevor er auf der Leinwand neben Bud Spencer zu sehen war: Ein Jahr zuvor spielte er bereits in Steven Spielbergs 'Unheimliche Begegnung der dritten Art' (1977) mit – da war er gerade einmal fünf Jahre alt. Nach einem weiteren Auftritt an der Seite von Spencer ('Buddy haut den Lukas') sowie kleineren Rollen wie zum Beispiel im Filmdrama 'Cross Creek' wurde es jedoch still um den US-Amerikaner: Im Jahre 1985 kehrte er der Schauspielerei dann endgültig den Rücken zu. 

Doch was wurde nach dem Ausstieg aus der Filmbranche aus dem ehemaligen Kinderstar?

Guffey finanzierte sich mit seinen Gagen ein Studium im Bereich Marketing und wurde Investmentberater bei einem Finanzdienstleistungsunternehmen. Er hat heute zwei kleine Kinder und eine Frau, mit denen er in Birmingham (Alabama) lebt.

Mag er von seinem Hollywood-Leben auch Abstand gewonnen haben, verriet er kürzlich in einem Interview, dass er selbst heute, 40 Jahre später, noch Fanpost erhält. Irgendwie süß, oder? Seine Vergangenheit als (Film-)Außerirdischer wird er wohl nie ganz ablegen können ...