Twilight Geheimnis nach Ewigkeiten raus: So konnte Edward Bella schwängern

Stephenie Meyer gibt eine Biostunde

Twilight Geheimnis nach Ewigkeiten raus: So konnte Edward Bella schwängern
Quelle: Getty Images

Die Fans zerbrechen sich seit Jahren die Köpfe über das Rätsel

Seit dem "Twilight"-Finale, als das Traumpaar ihr Happy End mit einer gemeinsamen Tochter krönen, rätseln die Fans. Doch wie konnte das überhaupt passieren? 

Im vierten Teil der Twilight-Saga wird die Tochter Renesmee geboren, eine Verbindung von einem Menschen und einem Vampir - klingt erstmal unmöglich! 

Nun äußert sich aber die Autorin erstmals und gibt den Fans eine Bio-Stunde. 

Klar, Edward ist ein Vampir und blutlos, jedoch ist er nah an seinem biologischen Ursprung. 

Twilight Geheimnis nach Ewigkeiten raus: So konnte Edward Bella schwängern
Quelle: Getty Images

Eine Bio-Stunde mit Stephanie Meyer 

Auf ihrer Website klärt sie ihre Fans auf. Nach Meyer sei ein Vampir trotz seiner enormen Verwandlung dem Menschen nicht unähnlich. Ein Vampir ist zwar blutlos, aber keineswegs leer.

Die Flüssigkeiten eines menschlichen Körpers werden durch das Gift ersetzt, so kann Beispielsweise ein Erregungszustand hervorgerufen werden.  Außerdem trägt das Gift genetische Informationen und könne sich mit einer Eizelle verbinden, so Meyer.

Twilight Geheimnis nach Ewigkeiten raus: So konnte Edward Bella schwängern
Quelle: Getty Images

Fun Fact: 

Wer auf eine logische Antwort gewartet hat, muss leider enttäuscht werden. Doch das Kuriose an der Antwort ist nicht die Antwort an sich, sondern das es eigentlich kein Geheimnis war. Die Antwort stand nämlich schon lange auf der unübersichtlichen Webseite Stephanie Meyers, unter den FAQ - den regelmäßig gestellten Fragen.

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums wurde dieser Fakt noch einmal publik gemacht und die Fans konnten beruhigt werden.