So sehen die Einbrecher von "Kevin allein Zuhaus" heute aus

"Kevin allein Zuhaus" gehört nicht nur zu Weihnachten zu unseren Lieblingsfilmen, sondern hat Kult-Charakter. Aber was machen die fiesen Einbrecher heute?

Die Einbrecher litten unter "Kevin" sehr.
Quelle: imago images / Cinema Publishers Collection

Bald geht die Weihnachtszeit los und auf was freuen wir uns da am meisten? Richtig, auf die Filme, die uns in Stimmung bringen. Einer davon ist auf jeden Fall "Kevin allein Zuhaus". 1991 schlüpfte Macaulay Culkin das erste Mal in die Rolle des Kevin, inzwischen ist der Gute übrigens 40 Jahre alt! Während über Macaulay viel berichtet wird, haben wir uns gefragt, was eigentlich aus den fiesen Einbrechern wurde, denen "Kevin" das Leben so richtig schwer macht. Ohne die zwei trotteligen Schurken wäre der Film nicht mal halb so cool. Deshalb erfahrt ihr auf den nächsten Seiten wie die zwei heute aussehen:

Joe Pesci spielte den kleineren der zwei Einbrecher, namens Harry.
Quelle: imago images / Prod.DB

Joe Pesci als "Harry Lime" 

Harry war der klügere der zwei Einbrecher und konnte vor allem Kevins fiesem Bruder Buzz, der heute übrigens ganz anders aussieht, an Boshaftigkeit übertrumpfen. Harry ist zwar kleiner, aber er kommandiert seinen zweiten Ganoven-Freund gerne rum, doch das bringt ihm alles nichts, denn Kevins Tricks sind einfach zu ausgebufft. Als Erwachsene haben wir uns wohl das eine oder andere Mal gefragt, wie die zwei Schurken das überhaupt überleben konnten ... Wir erinnern uns mal nur kurz an die Stromschläge und die fallenden Backsteine. Doch als Kinder fanden wir die Szenen zum Schreien.

Hat Joe Pesci die Attacken von Kevin gut weggesteckt? 

Joe Pesci ist bis heute in Hollywood sehr erfolgreich.
Quelle: imago images / MediaPunch

Joe Pesci heute

Wir kennen Joe Pesci aus viel mehr Filmen der Vergangenheit als wir zuerst denken. Er spielte unter anderem in "Good Fellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia", "Es war einmal in Amerika", "In den Straßen der Bronx" und "Mann unter Feuer" mit.  Für die Rolle in "Wie ein wilder Stier" wurde er an der Seite von Robert De Niro sogar für einen Oscar als bester Nebendarsteller nominiert. In "Good Fellas" gewann er dann sogar einen Oscar. Eigentlich wollte sich Pesci zurückziehen und sich mehr auf seine Musikkarriere konzentrieren, doch Hollywood scheint ihn nicht richtig gehen zu lassen. Denn 2019 war er erfolgreich in "The Irishman" zu sehen. Joe Pesci ist inzwischen 77 Jahre alt und wurde drei mal geschieden. Er hat übrigens durch eine Anomalie zwei unterschiedliche Augenfarben. 

Marv kriegt von den beiden Einbrechern noch am meisten ab.
Quelle: imago images / Everett Collection

Daniel Stern als "Marv"

Ähnlich wie bei "Dick und Doof" gehört zu dem kleinen, klugen, kräftigen Banditen ein großer, schlaksiger, dümmlicher. Er heißt Marv und wird von Daniel Stern gespielt. Bei "Kevin allein Zuhaus" kriegt der arme "Marv" von "Kevin" besonders viel ab und wird dann auch noch von Harry geärgert und ständig vorgeschickt. Doch auch Marv steckt wunderlicher Weise die Angriffe von "Kevin" sehr gut weg. 

Aber wie sieht der Darsteller mittlerweile im echten Leben aus? 

Daniel Stern ist bis heute noch Schauspieler.
Quelle: imago images / APress

Daniel Stern heute 

Die zwei Einbrecher waren in "Kevin allein Zuhaus" so beliebt, dass sie auch in der Fortsetzung "Kevin allein in New York" 1992, wo sie nicht gerade weniger abbekamen, dabei waren. Für Daniel Stern waren die zwei Filme der große Durchbruch. Kurz danach konnte er den Phil in "City Slickers – Die Großstadt-Helden" spielen. Bis heute ist er der Schauspielerei sehr treu geblieben und zum Beispiel in Filmen und Serien wie "Roller Girl – Manchmal ist die schiefe Bahn der richtige Weg", "Monk", "Eine total verrückte Bescherung" und "Manhatten" zu sehen. Der mittlerweile über 60 Jährige ist seit 1980 verheiratet und hat drei Kinder.