Unvergessen: Promis, die verstorben sind

Auch wenn die Promis verstorben sind, werden sie unvergessen bleiben. Ihre Kunst, Filme und dass wo für sie standen, macht sich für uns unsterblich!

Benedikt XVI. ist am 31.12.2022 verstorben.
Quelle: IMAGO / Ulmer/Teamfoto

Der Tod gehört zum Leben dazu. Der Verlust und der Schmerz ist allerdings nicht in Worte zu fassen, wenn ein geliebter Mensch stirbt. Prominente Menschen stehen uns wahrscheinlich nicht so nah wie Familie, Freunde und Bekannte. Doch sind wir teilweise mit ihrer Kunst, Musik, Filmen und Rollen groß geworden und sie haben uns geprägt. Umso schwerer ist es, wenn genau solch inspirierenden Menschen von uns gehen. Die Verluste der Promis von 2022 waren schon ziemlich bitter. Am letzten Tag des Jahres ist leider noch ein bekannter Mensch verstorben:

Papst Benedikt XVI.

Eine besorgniserregende Nachricht ereilte am 28. Dezember 2022 die Welt. Der emeritierte Papst Benedikt XVI. war nach Aussagen seines Nachfolgers Franziskus „sehr krank“. Der aktuelle Pontifex nahm seinen Vorgänger sogar in seine Gebete auf. Drei Tage später verkündete Matteo Bruni, der Sprecher des Heiligen Stuhls, die traurige Nachricht: „Schmerzerfüllt muss ich mitteilen, dass Benedikt XVI., Papst Emeritus, heute um 9:34 Uhr im Kloster Mater Ecclesiae im Vatikan verstorben ist." 

Nach seinem Tod wird Benedikt Joseph Ratzinger, wie der Verstorbene mit gebürtigem Namen hieß, vom 2. Januar an im Petersdom aufgebahrt. Gläubige könnten dann von ihm Abschied nehmen, so die Mitteilung des Vatikans. Benedikt hatte in den letzten Tagen zu verstehen gegeben, dass er im Falle seines Todes gerne in der Grotte unter dem Petersdom in Rom begraben werden würde. Ob sein letzter Wunsch ihm erfüllt wird, bleibt abzuwarten.

Christina Drechsler ist mit 41 Jahren verstorben.
Quelle: IMAGO / POP-EYE

Christina Drechsler

Mit nur 41 Jahren ist die Theater- und Filmschauspielerin Christina Drechsler verstorben. Auf Instagram meldete sich ihr Kollege Sabin Tambrea mit einem emotionalen Statement: „Ach Christina. So viele hast du verzaubert, mit deiner sanften Seele. Mit deinem kompromisslos abgrundtiefen Spiel. Deiner Selbstaufgabe für das Unerreichbare, wonach wir alle streben, solange unsere Flügel noch nicht von der Realität gestutzt worden sind. Deine Flügel hast du bis zuletzt behalten, mögen sie dich auf deiner Reise so sanft tragen, wie du unsere Bewunderung zum schweben gebracht hast, durch unzählige, unvergessliche Theateraugenblicke. Gute Reise. Christina Drechsler 1982-2023.“ Sie wurde durch zahlreiche TV-Auftritte bekannt unter anderem „Stromberg“, „In aller Freundschaft“ oder auch „Polizeiruf 110“. Die Todesursache ist bis dato unbekannt.

Rallyefahrer Ken Block ist im Alter von 55 Jahren verstorben.
Quelle: IMAGO / Kräling

Ken Block

Eine traurige Nachricht für viele Autofans: Drift-Legende Ken Block kam am 03.01.2023 mit nur 55 Jahren durch einen Schneemobil-Unfall ums Leben. Montagmorgen hatte er noch in seiner Instagram-Story Fotos vom Schneemobilfahren in Utah veröffentlicht. Bekannt wurde er nicht nur durch seine legendären YouTube-Videos, die über 200 Mio. Menschen begeistert haben, sondern er zählte auch zu den berühmtesten Rallyefahrern der ganzen Welt. Vor allem in den USA war er sehr beliebt und in seiner Debütsaison wurde er direkt zum „Rookie of the Year“. 2013 erreichte er Rang 7 in der Rallye-Weltmeisterschaft in Mexiko und später gründete er auch noch sein eigenes Unternehmen namens „DC Shoes“, welches später von der Marke „Quicksilver“ übernommen wurde. Ken Block hinterlässt seine 16-Jährige Tochter Lia, die ebenfalls Fahrerin ist und seine Ehefrau Lucy, mit der er sogar noch kurz vor seinem Tod ein gemeinsames Video angekündigt hat.

Empfohlener externer Inhalt
Glomex

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Glomex-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Glomex-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Glomex-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Glomex übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Tatjana Patitz 

Tatjana Patitz ist in Deutschland als Model, aber auch als Schauspielerin bekannt geworden. In den 80ern und 80ern gehörte sie zu den begehrtesten Supermodels der ganzen Welt und feierte vor allem mit Levi's-Jeans große Erfolge. Als Schauspielerin kannten sie viele im Thriller „Die Wiege der Sonne“ mit Sean Connery. Am 11. Januar 2023 erreicht die Nachricht die Welt, dass Tatjana Patitz im Alter von 56 Jahren verstorben ist. Sie hinterlässt einen Sohn, den sie alleine in Santa Barbara großzog. Woran das Model verstorben ist, wird im Video für euch genauer erläutert. 

Von links nach rechts: Priscilla Presley, Austin Butler und Lisa Marie Presley.
Quelle: IMAGO / Picturelux

Lisa Marie Presley 

Die einzige Tochter von Elvis Presley ist völlig überraschend am 12.1.2023 verstorben. Am vorherigen Tag wurde in den Medien darüber berichtet, dass Lisa Marie Presley einen Herzinfarkt erlitt und Rettungssanitäter versuchten, sie in ihrer Wohnung wiederzubeleben. Doch Die Sängerin verstarb im alter von 54 Jahren. Ihre Mutter Priscilla Presley verkündet die tragischen Neuigkeiten: „Schweren Herzens muss ich die niederschmetternde Nachricht bekanntgeben, dass meine schöne Tochter Lisa Marie uns verlassen hat“. Noch am Dienstag besuchte Lisa Marie Presley gemeinsam mit ihrer Mutter die Golden Globes, bei der Austin Butler für die Darstellung im Film „Elvis“ einen Preis entgegennahm und noch am 8. Januar feierte sie auf dem „Graceland“ Anwesen ihres Vaters seinen Geburtstag. 

Gina Lollobrigida ist im Alter von 95 Jahren gestorben.
Quelle: IMAGO / APress

Gina Lollobrigida 

In den 50er Jahren wurde Gina Lollobrigida mit ihrer Rolle als Esmeralda in „Der Glöckner von Notre Dame" weltbekannt und spielte in weiteren Filmen an der Seite von Hollywoodstars wie Humphrey Bogart, Tony Curtis und Frank Sinatra. Nachdem sie sich aus der Welt des Films zurückgezogen hatte, arbeitete sie als Fotografin und Bildhauerin. Am 16. Januar 2023 bestätigte die Anwältin der ehemaligen Filmdiva gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters allerdings, dass sie im Alter von 95 Jahren verstorben ist. Die Todesursache ist allerdings noch nicht bekannt. 

Marion ist im Alter von 56 Jahre gestorben.
Quelle: rtl.de

Marion von „Hartz und Herzlich“ 


Seit 2016 läuft auf RTL Zwei das Format „Hartz und Herzlich“. Bei der Sozialdoku werden Menschen in ihrem Alltag begleitet, die in hauptsächlich in Städten leben, in denen die Arbeitslosenquote deutlich über dem Bundesdurchschnitt liegt. Deswegen begleitet das Kamerateam über ca. vier Monate jeden Tag das Leben der Menschen, die dort am Existenzminimum leben. Marion ist eine der Publikumslieblinge gewesen, doch leider ist sie im Alter von 56 Jahren verstorben. Marion litt an der Lungenkrankheit COPD und musste vor vier Jahren schon wochenlang auf der Intensivstation um ihr Leben kämpfen. Nun hat sie den Kampf gegen die Krankheit leider verloren. In den vergangen Wochen sind leider auch drei andere Teilnehmer der Serie verstorben: Die 62-jährige Gudrun, Dagmar und die 16-jährige Lisa-Marie.

Empfohlener externer Inhalt
Glomex

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Glomex-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Glomex-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Glomex-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Glomex übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

David Crosby

Viele von euch kennen die Rock-Legende David Crosby noch aus der Zeit von „Crosby, Stills & Nash“ und der „Byrds“, eine erfolgreiche Rockband der 60er und 70er mit Roger McGuinn, Gene Clark, Chris Hillmann, Michael Clarke und später sogar Neil Young. Gründungsmitglied David Crosby ist nun im Alter von 81 Jahren verstorben. Songs wie „If I Could Only Remember My Name“, „Mr Tambourine Man“ oder „Turn! Turn! Turn!“ bleiben auf ewig unvergessen. Weiter Umstände zu dem Ableben erfahrt ihr im Video: 

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Sascha Henn

Die Nachricht erschütterte uns am 24. Januar 2023: Journalist Sascha Henn wurde Opfer eines tödlichen Verkehrsunglücks. Der Unfall hat sich laut mehreren Medienberichten zufolge auf der A7 bei Hamburg ereignet. Auslöser soll ein Sattelzug gewesen sein, der abrupt abbremsen musste – und in den der NDR-Reporter aus noch ungeklärten Gründen hinein fuhr. „Durch den Aufprall erlitt der offenbar nicht angeschnallte Fahrer des Smart zunächst lebensgefährliche Verletzungen. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen erlag er noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen", bestätigte ein Polizeisprecher den Tod des 52-Jährigen. 

Für Henns Kollegen Hinnerk Baumgarten muss die Nachricht vom plötzlichen Tod seines Freundes besonders schwer gewesen sein, da er den Moderator anrief, als dieser um sein Leben kämpfte. „Als ich dich gestern um 16.38 Uhr anrufe, meldet sich ein Ersthelfer. Du verlierst gerade dein Leben. Sascha. Ich bin so sehr traurig", schrieb er unter seinem Instagram-Beitrag.

Wir sprechen allen Angehörigen unser tiefstes Beileid aus!

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.unsere-helden.com) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Christian Scherpe

Christian Scherpe ist völlig überraschend und viel zu jung im Alter von 24 Jahren verstorben, wie sein Heimatverein auf Instagram mitteilte. „Christian trat im Alter von vier Jahren dem FC Adler bei, durchlief alle Jugendmannschaften und war in den letzten Jahren ein wichtiges Mitglied unserer Seniorenmannschaften.“ Erst seit kurzem arbeitete er bei dem Streamingdienst DAZN als Sport-Kommentator und hatte am 29.12.2022 beim spanischen Ligaspiel Real Betis und Athletic Bilbao seine Premiere. Laut Medienberichten soll auch auf dem Instagram Account von DAZN in der Story um Christian getrauert worden sein, doch der Post ist mittlerweile wohl wieder schon offline. Wir wünschen den Angehörigen viel Kraft!