10 Supermärkte aus unserer Kindheit, die es nicht mehr gibt

Heute beherrschen große Supermarktketten das Stadtbild. Erinnerst du dich noch an die Supermärkte deiner Kindheit, die es heute gar nicht mehr gibt?

Ein Supermarkt in alten Zeiten. Viele dieser Läden gibt es heute nicht mehr
Quelle: Gettyimages / Ricardo Ceppi / Freier Fotograf

Wie oft denken wir an die guten alten Zeiten zurück. Vor allem, wenn man dann erwachsen ist, wird uns erst wirklich bewusst, dass die Zeit tatsächlich wie im Flug vergeht. Selbstverständlich sind wir noch lange nicht reif für das Altersheim und haben noch so einige Jahre vor uns. Trotzdem merkt man, wie schnell die Zeit tatsächlich verfliegt, wenn man nostalgisch in Erinnerungen schwelgt. Denkt ihr auch manchmal an eure Lieblingssüßigkeiten aus den 90ern, die heute nirgendwo mehr aufzufinden sind? Oder die tollen Zeichentrickserien à la "Die Kickers" oder "Sailor Moon", die heute nicht mehr im Free TV laufen? So ähnlich sieht es übrigens mit Supermärkten aus. Edeka, Rewe, Lidl, Aldi und Co. sind heute im gewohnten Stadtbild vertreten. Vor vielen Jahren, in unserer Kindheit beherrschten andere Geschäfte den Markt. Wir haben 10 solcher Supermärkte für euch, die es heute nicht mehr gibt.

Da wird man ganz nostalgisch!

Den Supermarkt Plus gibt es heute nicht mehr. Damals sind wir nach der Schule immer dort hingegangen
Quelle: Getty Images / Andreas Rentz

#1 Plus 

Nach der Schule Lust auf Naschen? Damals hieß es immer: Ab nach Plus! Vor allem nach Schoko und Chips griffen wir hier am liebsten. 

Wer erinnert sich noch an Extra? Der Laden hat unsere Kindheit geprägt
Quelle: Gettyimages / Patrik Stollarz / Staff

#2 Extra

Wer damals Lust auf "echte" und damit meine ich die original amerikanische Cola hatte, der musste einen Trip zu Extra in Kauf nehmen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir diesen Trip alle gerne in Kauf genommen haben. 

Wir erinnern uns sicherlich noch an Kaiser's Tengelmann. Heute ist der Laden in Deutschland nicht mehr da
Quelle: Gettyimages / Sean Gallup / Staff

#3 Kaiser's Tengelmann

Vor noch nicht ganz so langer Zeit mussten wir auch zu Kaiser's Tengelmann tschüss sagen. Die Kette wurde nämlich erst 2017 an Edeka und Rewe verkauft. 

Wir kennen die Supermarktkette Spar hauptsächlich aus dem Ausland. Doch früher gab es sie auch in Deutschland
Quelle: IMAGO / INSADCO

#4 Spar 

In Österreich und in vielen anderen Ländern gehört Spar auch heute noch zu den aktiven Supermärkten, in Deutschland ist das Geschäft leider schon seit Jahren nicht mehr zu finden. 

Der Supermarkt Coop war einst in Deutschland vertreten, doch inzwischen gibt es ihn nur noch im Ausland
Quelle: imago images / Independent Photo Agency Int.

#5 Coop 

Auch hier das gleiche Spiel. In vielen Ländern ist der Supermarkt Coop auch heute noch vertreten, Deutschland gehört leider nicht dazu. Nicht nur die besten Joghurts fand man hier, nämlich die von Frufoo, auch viel anderes Süßkram aus Amerika bekam man bei Coop in die Finger. 

Die Drogerie Schlecker gehörte lange zum gewohnten Stadtbild. Bis sie pleite ging
Quelle: IMAGO / Michael Gstettenbauer

#6 Schlecker 

Als Kind haben wir uns oftmals über den Namen des Geschäftes lustig gemacht, später gehörten wir zu den Stammkunden und kauften von Bodylotions und Parfüms, bis hin zu Geschenken alles dort ein. Inzwischen ist die Drogerie aufgrund ihrer Insolvenz schon seit 10 Jahren aus dem Stadtbild verschwunden.

Auch der Laden Ihr Platz verschwand wegen des Insolvenzverfahrens aus dem Stadtbild
Quelle: IMAGO / Horst Galuschka

#7 Ihr Platz

Die Drogeriekette Ihr Platz war früher in vielen Städten vertreten. Sie gehörte bis zur Auflösung zur Schlecker-Unternehmensgruppe und verschwand ab 2012 aus dem gewohnten Stadtbild. In unseren Erinnerungen wird der Laden aber sicherlich für immer bestehen bleiben.

Allkauf wurde 1998 verkauft und später unter dem Namen „real,-“ weitergeführt
Quelle: IMAGO / Stefan Schwenke

#8 Allkauf

In den 90ern zählte Allkauf zu den kleineren Geschäften in der Innenstadt, die Postkarten, Bilderrahmen und Fotoartikel im Bestand hatten. Auch Reisebüros gab es. Im Jahr 1998 wurde das Unternehmen von der Metro AG übernommen. Anschließend wurde der Markenname verdrängt und die noch bestehenden Märkte teilweise unter dem neuen Namen „real,-“ weiter betrieben.

Früher gingen die Menschen zu ProMarkt, wenn sie Elektronikartikel benötigten
Quelle: IMAGO / Lem

#9 ProMarkt

Bevor etliche MediaMarkt- und Saturn-Filialen verschiedene Einkaufscenter schmückten, gab es ProMarkt als Fachhändler für Computer, CDs und andere Elektro-Artikel. In den frühen 2000ern war es die Anlaufstelle für Elektronik. 2013 wurden die verbleibenden 23 Märkte geschlossen, da die Kette von der REWE-Gruppe aufgekauft wurde. 

miniMal wurde 2006 in Rewe umbenannt, damit die Marke der Rewe Group sich ausweitet
Quelle: IMAGO / Rust

#10 miniMal

Bis 2006 war der Supermarkt unter dem Namen miniMal bekannt. Dann beschloss die Rewe Group allerdings alle noch so kleinen Filialen unter der Vertriebsmarke Rewe umzubenennen, sodass im September 2006 etwa 3000 Supermärkte gleichzeitig von da an den neuen Namen trugen. 

Hakle, ein Unternehmen, was wohl viele kennen, meldet leider Insolvenz an.
Quelle: IMAGO / Wolfgang Maria Weber

Hakle meldet Insolvenz an:

Eine der wohl bekanntesten Marken, wenn es um Klopapier geht, ist Hakle! Seit 1928 fertigen sie Produkte des täglichen Bedarfs an. Doch nun folgt eine schlimme Nachricht: Das Unternehmen hat einen Insolvenzantrag gestellt! Schuld daran sollen die steigenden Kosten für Rohstoffe und die aktuelle Energiekrise sein.

Leider hat es noch ein weiteres Unternehmen getroffen ...

Wer Schuhe kaufen will, geht zu Görtz! Doch wegen der Insolvenz des Unternehmens wird das zukünftig nicht mehr möglich sein.
Quelle: IMAGO / Lobeca

Auch Görtz scheint es getroffen zu haben!

Sie haben ebenfalls Insolvenz angemeldet. Grund dafür sei, dass sie zu wenig verkauft haben. Das mag wohl neben den Trends, die den Markt inzwischen überhäufen, auch daran liegen, dass die Menschen immer weniger kaufen. Alles in allem ist die aktuelle Situation daran wohl leider nicht unschuldig.

Höchstwahrscheinlich wird es leider nicht bei den beiden Unternehmen bleiben! Sehr schade ...