„Jackass“-Stars: Das wurde aus den Kult-Chaoten

Wer erinnert sich an Johnny, Bam, Steve-O, Ryan Dunn & Co ?

Die Kult-Chaoten "Jackass" sorgten zwischen 2000 und 2002 bei MTV für mächtig Wirbel. Die Jungs um Johnny Knoxville, Bam Margera, Steve-O, Ryan Dunn & Co. sorgten mit brutalen, ekligen und brüllend komischen Stunts für großes Aufsehen. Ein Millionen-Publikum feierte die Jungs dafür im TV. 

Nach drei Staffeln war Schluss - zumindest im TV. Die verrückten Jungs schafften es danach auch auf die große Leinwand. Es entstanden die Filme "Jackass: Der Film" (2002) sowie die Nachfolger "Jackass: Nummer zwei" und "Jackass 3D". Sie übertrumpften ihre Stunts immer wieder. Es ging immer brutaler, ekliger und wahnsinniger zu. 

Auch im Privaten zügelten die Chaoten ihre Verhaltensweisen nicht. Bettgeschichten, Alkohol, Drogen und schnelle Autos. Das war ihr Leben, die Jungs schonten ihre ohnehin geschundenen Körper keine Sekunde. 

Ein solches Leben forderte seinen Tribut. Bam Margera hat mit heftigen Suchtproblemen zu kämpfen und sah seine letzte Chance in einer US-Entzugsshow. Doch was wurde eigentlich aus den anderen Jungs?