20 Jahre Verspätung!

Dieser Hollywood-Filmemacher bittet endlich um Vergebung

20 Jahre Verspätung!
Quelle: Pixabay

Batman ist zurück im Superhelden-Olymp. Diese Ehre hat der Superheld vor allem der „Dark Knight“-Trilogie von Christopher Nolan zu verdanken. Denn nach einer durchaus düsteren Zeit sah es lange nicht danach aus. Das dunkle Kapitel des dunklen Ritters fand seinen traurigen Höhepunkt mit „Batman & Robin“.

Heute entschuldigt sich der Regisseur für dieses filmischen Super-GAU. 

20 Jahre Verspätung!
Quelle: GettyImages

20 Jahre nach der Erscheinung des Streifens bittet der Macher und Regisseur des Films, Joel Schumacher, in einem Interview den Zuschauer um Vergebung.  Bereits in der Vergangenheit gestand er, dass er den Film selbst nicht möge. Er habe lediglich das getan was die Studiobosse damals von ihm verlangten. Heute hat er das Gefühl sich bei den Fans entschuldigen zu müssen, gestand er gegenüber VICE

Die Aufregung um eine Sache versteht er allerdings bis heute nicht. 

20 Jahre Verspätung!
Quelle: GettyImages

Die Rede ist von den berüchtigten Bat-Nippeln. Schumacher's Idee war es, dass sich die Verantwortlichen an antiken Skulpturen orientieren. Das  führte zu dem zweifelhaften Outfit mit dem wir George Clooney seinerzeit auf der Leinwand "bewundern" durften. 

Quelle: Youtube

Viele Fans störten sich an den Bat-Nipples und Bat-Asses und auch heute noch gelten die Nippel als eines der größten Verbrechen von „Batman & Robin“.

Diese Aufregung kann der Regisseur jedoch überhaupt nicht nachvollziehen. Er räumt allerdings ein die Leidenschaft der Fans unterschätzt zu haben.

Danke für dieses Eingeständnis, Joel Schumacher! 🦇